Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Akademie > Kleine Baugeschichte > Religionspädagogisches Institut

1966: Umzug des Religionspädagogischen Instituts
auf das Gelände der alten Klosterförsterei

Nachdem die Aufträge des Katechetischen Amtes immer mehr gewachsen waren und auch die Zahl der wissenschaftlichen Mitarbeiter von eins auf vier vergrößert worden war, musste eine grundsätzliche, zukunftsorientierte bauliche Lösung gefunden werden. Das Kloster Loccum stellte für den Neubau des Katechetischen Amtes (einschlie▀lich Wohngebäude) das Hausgrundstück der Klosterförsterei, auf dem sich noch das Gebäude der alten Klosterförsterei befand, zur Verfügung.

 

Pfeil zurück      •  © 2007 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben