Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Akademie > Kleine Baugeschichte > Cafeteria

1995: Erweiterung der Cafeteria und Ausbau der Seminarräume

1992 entstand die Idee, den Zwischenbau zwischen Hauptgebäude und Seminargebäude abzureißen und durch einen neuen, eingeschossigen Baukörper zu ersetzen, der gleichzeitig die Erweiterung der Cafeteria ermöglichte. Zu diesem Zweck sollte die tiefergelegene Terrasse, die dem Verbindungsbau vorgelagert war, überbaut und der bisherige Gebäuderücksprung geschlossen werden. Der Baukörper sollte ein Satteldach mit rotbraunen Dachsteinen erhalten. Jan W. Prendel hatte noch im Juli 1992 den ersten Entwurf gezeichnet, er verstarb leider am 1. Dezember 1992.

Mit der Fortentwicklung der Bauplanung wurde die Außenstelle des Amtes für Bau- und Kunstpflege beauftragt. Das Raumprogramm wurde um einen neuen Seminarraum für 20 Personen im Dachgeschoss erweitert. Im Dezember 1993 lagen die Entwürfe vor. Im September 1994 wurde dem Bauvorhaben von Jan Benedict Tiggeler, einen Enkelsohn von Jan W. Prendel, der letzte Schliff verliehen. Die Bauplanung übernahm Matthias Kumkar aus Hannover.

 

Pfeil zurück      •  © 2007 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben