Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Akademie > Kunst in Loccum > Arnaldo da Silva

Zeichnung von Susanne Pikullik-Bastian

Arnaldo da Silva

Stückland
Fotografien
August/November 2002

Von Hans-Peter Burmeister

Sie zeigen den mächtigen Fuß eines Baumes, die tägliche Wäsche, Fischer, die mit Netzen im Wasser hantieren, die Getreideernte, die Gewinnung von Palmöl, den kleinen Markt, die Zubereitung des Essens, das Schlagen der Trommel. Dazwischen: Gesichter. Gesichter von Kindern, Greisen, Männern und Frauen.
Die Fotografien von Arnaldo da Silva zeigen das Land seiner Herkunft und die Gesichtslandschaften derer, die dem Fotografen begegneten, manche fortfahrend im Gespräch, andere innehaltend, ihrerseits den Fotografen anblickend, der uns diesen Augenblick festgehalten hat.
Die Kamera hält Abstand. Aber die Fotos zeigen auch, wie nahe die Menschen rücken können, wenn der Blick auf einen Gegenblick trifft. Wer fixiert hier wen?
Mögen die Fotos den Augenblick bannen, das spürbare und doch sich entziehende Geheimnis des einzelnen Menschen, der nun uns, die Betrachter anschaut, ist das Zeichen seiner Autonomie und Würde. Dem war die Portraitkunst der großen Malerei und Fotografie seit Jahrhunderten auf der Spur.
Arnaldo da Silva hat die spezifischen Gestaltungsmöglichkeiten der Schwarz-Weiß-Fotografie genutzt: das Spiel mit den Kontrasten, die Berücksichtigung der Rythmik, die Betonung des Bildaufbaus, der Strukturen - und die Aura, die das gelungene Foto ausströmt, einen eigenen Raum bildend, der Respekt gebietet und doch nichts anderes zeigt als Bilder aus dem alltäglichen Leben.
(Aus dem Ausstellungskatalog)

Arnaldo da Silva wurde 1966 als Sohn eines Fischers auf Bubaque geboren, einer Insel des Bijagos Archipels, die dem Festland von Guinea-Bissau vorgelagert ist. Um ein Maximum an Schul- und Berufsbildung zu erlangen, verließ er die Insel und besuchte das katholische Seminar und Lyzeum in der Hauptstadt Bissau. 1994 emigrierte er nach Portugal. Die Ausbildung zum audiovisuellen Kommunikationstechniker in Lissabon schloss er 1998 mit dem Diplom ab. Er arbeitet er als freier Fotograf und Kameramann.

 

Pfeil zurück      •  © 2007 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben