Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Akademie > Kunst in Loccum > Barbara Jülfs/Gudrun Jacobsen

Grafik von Barbara Jülfs

Barbara Jülfs

Barbara Jülfs
Gudrun Lacobsen

Netz-Werke
Malerei
Januar/April 2006
Grafik von Gudrun Jocobsen

Gudrun Jacobsen

Gudrun Jacobsen
1949 bin ich in Bad Nauheim geboren, aufgewachsen in Bonn, dort Studium der Psychologie und Arbeit mit behinderten Kindern, dann mit psychisch kranken Erwachsenen. Seit 1980 Druckgrafik und druckgrafische Experimente bei der Dozentin Petra Siering.

Seit 1992 in Hannover und Garbsen zuhause mit Mann und vier Kindern, ab 2002 Studium der Sozialwissenschaften und Arbeiten für das Zertifikat ÄbuG der Universität Hannover: "Ästhetische Bildung und Gestaltung" bei Prof. Jürgen Claus.

Bisher sechs Ausstellungen in Hannover und Garbsen. Meist arbeite ich an Druckgrafik, manchmal an Collagen oder Zeichnungen oder ich male auf Stoff. Zu bestimmten Zeiten erkläre ich rechenschwachen Kindern die Zahlen und was man damit machen kann. Am liebsten habe ich immer probiert, wie aus Spielerei und Phantasie Kunst werden könnte. Mein Schwerpunkt liegt im Moment im Bereich der Druckgrafik, wo ich mit Folien und Gegenständen des täglichen Gebrauchs experimentiere und arbeite.

Aus ganz unscheinbaren Dingen möchte ich Poesie machen, aus einer Verpackungsfolie eine überirdische Landschaft, aus einem Getränkekarton ein Gesicht.

Der Mensch interessiert mich als wichtigste Erscheinung auf diesem Planeten und ich möchte seine vermutliche Einzigartigkeit darstellen. Dabei beschäftige ich mich mal eher mit dem menschlichen Kopf oder Gesicht mal mehr mit der menschlichen Figur.

Die Einheit des Menschen ist Thema, Getrenntheit von sich selbst oder von den Mitmenschen, Erfahrungen, Behinderungen, Erfüllungen, Sinnlichkeiten.

Kann ich eine Frau wie ein Gefäß darstellen, Gefäß des Lebens, Gefäß, in dem sich das Leben selbst weiter transportiert, Gefäß vielleicht mit Kerben und Rissen? Kann ich einen Traum oder Erfahrungen in einem Kopf, einem Gesicht ausdrücken?

Schneiden, reißen, eindrücken, einkerben, ausbreiten, verformen, einfügen, einfärben, pressen - es ist viel Handwerk dabei, wenn Barbara Jülfs und ich in der Druckwerkstatt arbeiten. Und viel Spaß.

Barbara Jülfs: Grafikstudium an der Fachhochschule Hannover, Fachbereich Kunst und Design;
Mehrere Jahre freie Grafikerin, Schulassistentin an einer Schule für Sehbehinderte Hannover, vorwiegend im künstlerischen Bereich;
Studium an der Universität Hannover, Fachbereich Erziehungswissenschaften; Lehramt für Grund- und Hauptschule Wahlfach Werkerziehung, Bildende Kunst;
Bühnenbildgestaltung bei der Jungen Tribüne, Hannover;
Begleitung eines Theaterstücks (Candide) als Assistentin des Bühnenbildners am Niedersächsischen Staatstheater;
während der Studienzeiten diverse Kunst-Exkursionen: Italien (Beginn der Aquarellmalerei), Deutschland, Dänemark, Spanien, Frankreich;
Arbeit an einem Kinderbuch mit einer Ecole primaire, Frankreich;
freie Grafikerin;
Studium an der Universität Hannover; Diplom Erwachsenenbildung; Studienzertifikat Ästhetische Bildung und Gestaltung;
Titel der Abschlussarbeit: Zusammenspiel von Farbe, Figuration und Bewegung; Überlagerung verschiedener Medien (Malerei, Foto, Film)

 

Pfeil zurück      •  © 2007 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben