Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Akademie > Kunst in Loccum > Polnische Plakate

Zeichnung von Susanne Pikullik-Bastian

Das zeitgenössische polnische Plakat

Aus der Sammlung Günther Sudmann, Hann. Münden
November 2002/Januar 2003

Herr Sudmann, was hat Sie bewogen, polnische Plakate zu sammeln?
Nach anfänglich eher historisch-politischem Interesse an Polen hat mich seit meinem ersten Besuch 1976 im Lande selbst dann auch dessen so überraschend lebendiges kulturelles Leben sehr beeindruckt. Eine Ausstellung in Berlin 1980 über "Das polnische Plakat von 1892 bis heute" brachte mich sowohl durch ihre beeindruckenden Exponate als auch durch sehr aufschlussreiche Aufsätze im Katalog dazu, mich mit dieser im polnischen Kulturleben einen so bedeutsamen Platz einnehmenden Kunstform näher zu beschäftigen.

Was fasziniert sie an der polnischen Plakatkunst?
Mich beeindruckt immer wieder der hohe künstlerische Anspruch, mit dem polnische Plakatgestalter sich ans Werk machen und der dazu führt, dass ihre Schöpfungen über die ja immer auch darin enthaltenen Informationen über konkrete Erscheinungen des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens hinaus auch ästhetisches Vergnügen bereiten und intellektuelle Anreize zu geben vermögen. Mir persönlich haben diese Plakate dadurch zugleich einen Zugang zu wichtigen Werken der polnischen Kultur sowie auch aufschlussreiche Einsichten in den Umfang des polnischen Kulturlebens ermöglicht.

Welche Veränderungen lassen sich seit 1989 beobachten?
Es ist allgemein bekannt, dass sich durch die politische Wende 1989 die Bedingungen für die Plakatgestalter grundlegend geändert haben. Die Übermacht konsumorientierter Werbeplakate von immer größer werdendem Umfang ist auch auf polnischen Straßen nicht mehr zu übersehen. Plakate mit künstlerischem Anspruch finden zunehmend ihren Platz nur noch in geschlossenen Räumen, nämlich in Ausstellungshallen, Foyers von Theatern und Studiokinos und in Museen sowie in den Schränken von Sammlern.

Wie umfangreich ist Ihre Sammlung und was werden wir in Loccum sehen können?
Bei der Zusammenstellung der Plakate für die Ausstellung habe ich mich dafür entschieden, aus meiner Sammlung - rund 2700 polnische Plakate, davon ca. ein Drittel aus den Jahren seit 1990 - Beispiele aus allen Bereichen des gegenwärtigen künstlerischen Plakats zu präsentieren: Theater, Musik, Film, Kunst, Gesellschaft, Politik und Werbung.

 

Pfeil zurück      •  © 2007 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben