Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Forum Loccum > Angemerkt > Manfred Eisele

Foto Manfred Eisele

Manfred Eisele

Von 1994 bis 1998 Assistant Secretary General for Planning and Support of Peacekeeping Operations der UNO
in: Forum Loccum Nr. 2/Mai 2004

Viele Menschen haben sich in diesen Wochen versammelt, um gemeinsam eines Ereignisses zu gedenken, das sich heuer zum zehnten Mal jährt, des Völkermordes in Ruanda. Dabei gibt es schon seit 1948 eine Konvention gegen den Völkermord, die die Regierungen eigentlich zum Handeln verpflichtet.

Aber weder der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, noch irgendeine Regierung auf der Welt, noch die internationalen Medien nahmen die sich mehrenden Zeichen des Unheils zur Kenntnis. Selbst als das Morden vor aler Augen offenbar wurde, fehlte der politische Wille, dem Verbrechen zu wehren und den Mördern in den Arm zu fallen.

Dass es nicht an den Fähigkeiten dazu gefehlt hat, bewies Frankreich mit seiner erfolgreichen Militäraktion "Operation Turquoise" zum Schutz der Täter bei ihrer Flucht in Ruandas Nachbarstaaten. Aber auch die humanitäre Hilfsaktion "Restore Hope" der USA zeigte, dass es bei politischer Entschlossenheit möglich gewesen wäre, die Völkermörder ziemlich rasch aufzuhalten.

Humanitäre Hilfe darf aber nicht zum Feigenblatt für unterlassene Hilfeleistung werden. Leider hat Generalsekretär Kofi Annan Recht, wenn er unser aller Versagen beklagt, die mehr als 800.000 Opfer zu schützen. Zugleich befürchtet er, dass das Risiko eines abermaligen Völkermordes erschreckend real bleibt, solange es am politischen Willen zu rechtzeitiger Vorbeugung und "Not-wendiger" Intervention mangelt.

Wir alle sind deshalb aufgerufen, solchem Risiko entgegenzutreten. Dazu gilt es, eine wirksame internationale Rechtsordnung zu fördern. Der Internationale Strafgerichtshof muss künftigen Völkermördern nach dem Beispiel des Kriegsverbrechertribunals für Ruanda unmissverständlich beweisen, dass es für solche Verbrechen nicht feige Straflosigkeit, sondern nur unnachsichtige Gerechtigkeit geben wird.

Pfeil zurück      •  © 2007 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben