Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Forum Loccum > Angemerkt > P. Anyang' Nyong'o

Foto P. Anyang' Nyong'o

P. Anyang' Nyong'o

Minister für Planung und Entwicklung, Kenia
in: Forum Loccum Nr. 2/Mai 2003

Die Neue Partnerschaft für Afrikanische Entwicklung (NEPAD) ist aus der Initiative von vier afrikanischen Präsidenten entstanden: aus Nigeria, der Republik Südafrika, dem Senegal und aus Algerien. Es wird dabei die Meinung vertreten, dass sich die politische Führung des Kontinents in der Weltpolitik entgegenkommend verhalten solle, um den Realitäten der neoliberalen Globalisierung Rechnung zu tragen, die anscheinend seit dem Fall der Berliner Mauer ihren Siegeszug angetreten hat.

Gleichzeitig wird anerkannt, dass ein solcher Anpassungsprozess auch interne politische und wirtschaftliche Reformen erfordert, die im Einklang mit liberaler Demokratie und neoliberaler Wirtschaftspolitik stehen. Afrika muss ein integraler Bestandteil dieses Universalismus werden, um im 21. Jahrhundert anzukommen.

Das Dilemma besteht in Afrika darin, dass es nicht liberal gewesen ist und dass selbst die Befürworter von NEPAD und ihre engsten Anhänger nicht unbedingt liberal eingestellt sind. Die Freiheiten des Einzelnen wurden vom Staat stark eingeschränkt und der Markt konnte sich nicht frei entwickeln, da das politische und kulturelle Umfeld so feindselig war - wobei der Staat eine unrühmliche Rolle gespielt hat.

Auch die Staatengemeinschaft der OECD hat sich wenig liberal verhalten, wenn es um den Export von Anlagegütern und Produktionsmitteln nach Afrika ging. Auch die wenigen, in diesem illiberalen internationalen Umfeld bestehenden Wettbewerbsvorteile sind nur zum geringen Teil genutzt worden.

Aber welche Unwägbarkeiten und Probleme es auch immer geben mag, wir gehen davon aus, dass es den Befürwortern von NEPAD Ernst ist mit ihren Absichten und dass es sich bei den Schwierigkeiten eher um zu bewältigende Hindernisse als um Blockierungen handelt, die die Initiative von Anfang an zum Scheitern verurteilen würde.

Foto: Jens Gundlach

Pfeil zurück      •  © 2007 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben