Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Forum Loccum > Angemerkt > Peter Götz von Olenhusen

Foto Peter Götz von Olenhusen

Peter Götz von Olenhusen

Präsident des Oberlandesgerichts Celle
in: Forum Loccum Nr. 4/November 2008

Was erwarten Sie als Leser in dieser Kolumne von einem Gerichtspräsidenten? Juristen formulieren Regelungssysteme für das Miteinander von Menschen, Richter werden gebraucht, wenn die Regeln verletzt werden und es zum Streit kommt, in dem jeder „sein Recht“ haben will.

Die juristische Konfliktentscheidung erfolgt nach bewährtem Muster. Das bedeutet die rückblickende Bewertung menschlichen Verhaltens als falsch oder richtig in den Kategorien des Rechts.

Für viele ist die Juristensprache jedoch unverständlich. Juristische Fachbegriffe überdecken die eigentliche Interessenlage. Richter haben daher in jüngerer Zeit alternative Methoden der Konfliktlösung und -vermeidung entdeckt, wie zum Beispiel die Mediation. Eine neutrale Konfliktvermittlung, die auf die Anliegen der streitenden Parteien eingeht und den Blick in die Zukunft richtet. Das ist den Streitenden nur mit Hilfe des Mediators möglich.

Der Mediator vermittelt auf der Grundlage des ihm von beiden Seiten geschenkten Vertrauens in seine allparteiliche Haltung. Er bringt beiden Seiten Verständnis entgegen. Ein durchaus christlicher Ansatz. In diesen neuen Wegen der Justiz zur Mediation, in der Niedersachsen ein Vorreiter ist, hat sich gezeigt, dass Alternativen der Konfliktbewältigung keine Versöhnungsromantik, sondern echte Veränderungsprozesse im Denken und Handeln sind.

Gute Wege zu finden, um das friedliche Miteinander zu fördern, wünsche ich der Evangelischen Akademie Loccum.

Pfeil zurück      •  © 2008 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben