Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Forum Loccum > Angemerkt > Wolfgang Ritmeier

Foto Wolrgang Ritmeier

Wolfgang Ritmeier

Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Management Association
in: Forum Loccum Nr. 3/August 2008

Wirtschaft ist für die Menschen da, heißt es, damit sie sich und ihren Familien den Lebensunterhalt effizienter und vor allem besser organisieren können. Gilt dieser Grundsatz noch oder ist er aus der Mode gekommen? Oder gibt jetzt der unbeschränkte internationale Kapitalverkehr die Ausrichtung der Wirtschaft vor? Kommt es nicht mehr darauf an, dass die Menschen ihr Auskommen haben und in Würde leben können? Muss nicht alles Wirtschaften diesem Ziel dienen?

Hier stellt sich die große Verantwortung von Managern und Unternehmern. Und ich meine hier nicht nur das sozial verantwortliche Verhalten von Unternehmen im Sinne von corporate social responsibility. Ich meine ganz grundsätzlich die Verantwortung beim Schaffen und Sichern von Arbeitsplätzen, auf denen Menschen ihren Lebensunterhalt verdienen können.

Dafür in erster Linie verdienen sie Vertrauen. Mehr Vertrauen und Respekt, als dies in der veröffentlichten Meinung deutlich wird. Nichts würde in unserer Gesellschaft laufen, wenn diese Verantwortung nicht wahrgenommen würde. Keine Steuern, keine Bildung, kein Lebensunterhalt und auch keine corporate social responsibility.

Nun werden Sie einwenden: Und was ist mit Missmanagement, Abzocke und dreister Selbstbedienung, von denen man in den Medien erfährt? Zugegeben: Da gibt es immer wieder Unerhörtes. Aber: Auch die zehn Gebote werden nicht immer und von allen befolgt. Würde man deshalb aber die gesamte Bevölkerung schuldig sprechen?

Pfeil zurück      •  © 2008 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben