Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Forum Loccum > Angemerkt > Franz Söldner

Foto Franz Söldner

Franz Söldner

Generaldirektion Energie und Transport der Europäischen Kommission, Brüssel.
in: Forum Loccum Nr. 1/Februar 2004

Treibstoff für die Mobilität von morgen

Mobilität für Personen und Güter ist unabdingbar für den Zusammenhalt in einem komplexen Gemeinwesen wie der Europäischen Union, das in wenigen Jahrzehnten seine Ausdehnung auf nahezu den gesamten Kontinent erweitert hat. Die Fähigkeit zu physischer Kommunikation hat zu allen Zeiten Erfolg oder Scheitern großer Staatengebilde wesentlich mitbestimmt.

Langfristig verträgliche Mobilität erfordert eine Gesamtoptimierung des Systems von Fahrzeug und Treibstoff. Vorrangig sind Sicherung der Energieversorgung, Reduzierung der Umweltbelastung und Verbesserung der Verkehrsanbindungen. Zunehmend wichtiger wird dabei der Ersatz von Öl durch alternative Treibstoffe.

Treibstoffe aus Biomasse bieten eine klimaverträgliche einheimische Grundversorgung und geben der Landwirtschaft ein zweites Standbein. Erdgas kann mittelfristig einen wichtigen Beitrag liefern bei einem angemessenen Ausbau der Infrastruktur und zunehmender Marktakzeptanz. Wasserstoff schließlich kann als universell einsetzbarer sauberer Energieträger alle primären Energiequellen erschließen, erfordert vor einem breiten Einsatz aber noch erhebliche technische Entwicklungsarbeiten.

Eine Paketlösung mit gestaffelter Einführung dieser drei Treibstoffe bietet eine optimale Kombination schneller Wirksamkeit und langfristiger Nachhaltigkeit. Die Fahrzeugentwicklung muss jedoch weiterhin erhebliche Anstrengungen zur weiteren Verbesserung der Energieeffizienz unternehmen; denn die Energieressourcen werden begrenzt bleiben, sei es durch die endlichen Vorräte der fossilen Brennstoffe heute, sei es durch die endliche Produktionsrate erneuerbarer Energiequellen in Zukunft.

Pfeil zurück      •  © 2007 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben