Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Forum Loccum > Zu Gast > Samir Amin

Foto Samir Amin

Samir Amin

Direktor des "Forum du Tiers Monde", Dakar, Senegal
in: Forum Loccum Nr.2/Mai 2000

"Wenn die 60er Jahre von einer großen Hoffnung getragen wurden, dass ein unumkehrbarer Entwicklungsprozess in der gesamten sogenannten Dritten Welt und insbesondere auch in Afrika beginnen würde, so ist unsere Epoche geprägt von Desillusion", stellt das afrikanische Büro des "Forum du Tiers Monde" in Dakar, dessen Direktor Samir Amin ist, lakonisch auf seinen Internetseiten fest.

Die Entwicklung stagniere, die Theorie befinde sich in der Krise, die Diskussion im begrenzten Rahmen der Makroökonomie liefere nur noch banale Ergebnisse. Das "Forum du Tiers Monde", ein von Lateinamerika bis Südostasien wirkendes Netzwerk von Intellektuellen aus der "Dritten Welt", setzt dieser Stagnation die Diskussion einer "Anderen Entwicklung" mit integrierten Analysen aus ökonomischer, politischer, sozialer und kultureller Perspektive entgegen.

Eine polyzentrische Welt, die nicht auf drei oder fünf "Große" reduziert wird und die "Dritte Welt" weiter marginalisiert, müsse den ungleichen ökonomischen Entwicklungen in Afrika, Asien und Lateinamerika, ihren sozialen und kulturellen Wurzeln Rechnung tragen und dürfe nicht auf "universelle Rezepte" reduziert werden.

Samir Amin wurde 1931 in Kairo geboren. Er ist heute Professor für Ökonomie in der senegalesischen Hauptstadt und Spezialist für Weltwirtschaftsfragen. Von 1957 bis 1960 war er Mitarbeiter der Ägyptischen Behörde für ökonomische Entwicklung. Von 1960 bis 1963 beriet er die Regierung in Mali.

In seinem auf deutsch erschienen Buch "Die Zukunft der Weltsysteme" (Hamburg, 1997) setzte er sich mit der "Sachzwanglogik" der Globalisierung auseinander und zeigte wie die Globalisierung der Moderne verbunden werden kann mit neuen Ansprüchen auf die Befreiung und den Fortschritt der Menschheit. 

Am 23. Juni 2000 eröffnete Samir Amin die Tagung "Aus Verzweiflung Hoffnung machen" mit einem Vortrag über die Ursprünge der afrikanischen Krise.

Pfeil zurück      •  © 2007 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben