Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Forum Loccum > Zu Gast > Ursula von der Leyen

Foto Ursula von der Leyen

Ursula von der Leyen

Niedersächsische Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit
in: Forum Loccum Nr.2/Mai 2003

Sie ist die Superministerin im neuen Kabinett des niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff. Zuständig für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit möchte Ursula von der Leyen, Tochter des früheren Ministerpräsidenten Ernst Albrecht, Niedersachsen zu einem "Gesundheitsland" ausbauen.

"Voraussetzung dafür ist natürlich eine gute Krankenversorgung. Deshalb werden wir die Krankenhäuser in ihrem schwierigen Umstellungsprozess, den sie zur Zeit durchmachen, nicht allein lassen", sagte sie vor dem Landtag bei der Vorstellung der sozialpolitischen Ziele der neuen Landesregierung, und kündigte eine Erhöhung der Mittel für die Investitionsförderung an. Als Familienministerin will die Mutter von sieben Kindern das Zusammenleben der Generationen fördern. Dafür plant sie die Einrichtung von 50 so genannten Mehr-Generationenhäusern, in denen Menschen aus allen Altersgruppen den Alltag gemeinsam organisieren. "Kinder und Karriere - beides muss möglich sein", ist ihr Credo.

Ursula von der Leyen studierte zunächst Volkswirtschaft in Göttingen und an der renommierten London School of Economics. Danach studierte sie Medizin an der Medizinischen Hochschule Hannover. 1991 erfolgte die Promotion, der sich noch ein Magisterabschluss in "Public Health" anschloss.

CDU-Mitglied wurde sie erst 1990, in dem Jahr als ihr Vater Gerhard Schröder als Ministerpräsident in Niedersachsen Platz machen musste. Ihre ersten politischen Erfahrungen erwarb sie sich im Stadtrat von Sehnde bei Hannover, wo sie es zur CDU-Fraktionsvorsitzenden brachte. Bei der letzten Landtagswahl gewann sie im Wahlkreis Burgdorf/Lehrte/Uetze ein Direktmandat.

Ursula von der Leyen nahm am 15. Juni 2003 an der Abschlussdiskussion der Loccumer Tagung "Selbstverwaltung oder Selbstbedienung" über die Zukunft des deutschen Gesundheitssystems teil.

Pfeil zurück      •  © 2007 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben