Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Forum Loccum > Zu Gast > Michael Müller

Foto Dieter Wiefelspütz

Michael Müller, SPD

Zweiter Vorsitzender der Kommission Lagerung hochradioaktiver Abfallstoffe
in: Forum Loccum Nr.3/September 2014

Michael Müller ist nicht zum ersten Mal Gast in Loccum. Im September 2001 zog er, damals als stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, Lehren aus dem Reaktorunfall in Tschnernobyl. Zuletzt diskutierte er 2010 über die Politik in der Wachtstumsfalle; nun als Ex-Staatssekretär im Bundesumweltministerium. Vom 17. bis 19. Oktober kommt er wieder nach Loccum, diesmal als zweiter Vorsitzender der Endlager-Kommission.

Im April diesen Jahres hatte der Bundestag nach einigem Gezerre die Kommission für die neue Atommüll-Endlagersuche eingesetzt, die in den nächsten zwei Jahre die Grundlagen der Suche für ein bundesweites atomares Endlager erarbeiten soll. Müller teilt sich den Vorsitz mit der ebenfalls ehemaligen Parlamentarischen Umwelt-Staatssekretärin Ursula Heinen-Esser (CDU).

Michael Müller ist in Bernburg/Saale geboren. Seit 1966 ist er Mitglied der SPD. 1983 wurde er in den Bundestag gewählt, dem er bis 2009 angehörte. Von 2005 bis 2009  war er Parlamentarischer Staatssekretär unter Umweltminister Sigmar Gabriel im ersten Kabinett von Angela Merkel.

Die Loccumer Tagung zur Endlagersuche (17. - 19. Oktober 2014) widmet sich insbesondere der Frage, wie die Öffentlichkeit bei der Standortsuche einbezogen werden soll. Michael Müller wird über den Stand der Arbeit der Kommission berichten.

Pfeil zurück      •  © 2014 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben