Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Materialien > Interkultureller Dialog / Interreligiöser Dialog > Muslimische Jugendorganisationen

58/12: Diversität auch im Alter!
Wie kann die Öffnung der Altenhilfe und Gesundheitsversorgung für ältere Migrantehn gelingen?

Tagung der Evangelischen Akademie Loccum am 8. und 9. Oktober 2012

Pfeil nach rechts Programm der Tagung

Eine steigende Zahl von Migrant/innen wird zukünftig alt und pflegebedürftig sein. Noch werden sie zum Großteil in der Familie versorgt. Auf Dauer wird sich das ändern.

Wie können diversitätsorientierte Ansätze in der Alten­hilfe und im Gesundheitssystem umgesetzt werden?
Welche Hindernisse und Probleme sind dabei zu identifizieren?
Welche Modelle der Informationsweitergabe, Vernetzung und interkulturellen Öffnung können praktische Lösungsmöglichkeiten aufzeigen?
Welche strukturellen Veränderungen sind dafür nötig?

Über diese Fragen wurde u.a. auf der Tagung diskutiert.

Vorträge und Präsentationen

Ältere Migranten/innen und ihre Versorgung im Altenhilfesystem
Prof. Dr. Philip Anderson, Universität Regensburg pdf >

Erfahrungen mit Interkultureller Öffnung in sozialen Einrichtungen
Bea Schramm, Projektkoordinatorin, Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz pdf >

Die Praxis der interkulturellen Öffnung in der Pflege und Versorgung älterer Migranten am Beispiel des interkulturellen Altenhilfezentrums Victor-Gollancz-Haus in Frankfurt
Dr. Hüseyin Kurt, Migrantenberater im interkulturellen Altenhilfezentrum Victor-Gollancz-Haus in Frankfurt am Main pdf >

Unterstützung und Entlastung für pflegende Angehörige
Markus Wächter, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V., Hannoverr pdf >

OASI – Offen Aktiv Senioren Interkulturell Teilhabe im Alter
Carlogera von Auw, Caritas Verband Frankfurt am Main, Team Höchst pdf >

Das Drei-Generationen-Projekt Niedersachsen
Ramazan Salman, Klara Starikow, Martin Müller, Ahmet Kimil, Etno-Medizinisches Zentrum, Hannover pdf >

Empfehlungen des Deutschen Vereins zur besseren Teilhabe älterer Menschen mit Migrationshintergrund
Barbara Kahler, Referentin im Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge, Berlin pdf >

Teilnehmerliste pdf >

Pfeil zurück      •  © 2013 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben