Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Programm > Tagungsarchiv > Internationale Politik

10/01: Die Erneuerung der transatlantischen Gemeinschaft
Die EU und die USA in der Verantwortung für
Stabilität, Sicherheit und Frieden in der Welt

Internationale Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 9. bis 11. März 2001
In Kooperation mit der Vesper Society, Hayward (Californien/USA)
Gefördert von der Hanns-Lilje-Stiftung

Pfeil nach rechts Die Tagungsdokumentation: Loccumer Protokoll Nr. 10/01
Pfeil nach rechts Impressionen aus der Tagung

| Zum Thema | Programm |

Pfeil nach rechts Zum Thema Pfeil nach oben

Die Globalisierung, die neuen Konfliktrealitäten in der Welt und die zunehmende Bedeutung von regionaler Sicherheit und von regionalen Sicherheitsorganisationen haben die Grundlagen und Rahmenbedingungen für die Transatlantische Partnerschaft tiefgreifend verändert. Diesseits und jenseits des Atlantik wird heute die Frage erörtert, welches künftig die eigene Rolle in der Internationalen Politik sein sollte und welcher Instrumente es dazu bedarf.

Gehen die EU und die USA bei ihrer Außen- und Sicherheitspolitik in unterschiedliche Richtungen? Steht die transatlantische Gemeinschaft vor einer Zerreißprobe? Welche Probleme müssten gelöst werden, damit sich die Wege von USA und EU nicht trennen? Gibt es eine Vision für die transatlantische Gemeinschaft in der Welt des 21. Jahrhunderts? Was könnte, was sollte ihre Mission sein? Welcher Strukturen und welcher Agenda bedarf es, wenn diese Mission in konkrete Politik umgesetzt werden soll?

Bei der Auseinandersetzung mit all diesen Fragen soll das Interesse leitend sein, leistungsfähige Strukturen und Instrumente für die Förderung von Stabilität, Sicherheit und Frieden in der Welt zu entwickeln.

Prof. Dr. Jörg Calließ, Studienleiter, Evangelische Akademie Loccum
Dr. Judith K. Larsen, President
Dr. Doug Daetz, Projectmanager
Vesper Society, Hayward (Californien)

Pfeil nach rechts Das Programm Pfeil nach oben

Freitag, 9. März 2001

Begrüßung und Tagungseröffnung
Prof. Dr. Jörg Calließ, Evangelische Akademie Loccum
Dr. Douglas Daetz, Vesper Society

Globalisierung, Sicherheit und "Global Governance":
Probleme und Herausforderungen für die Transatlantische Partnerschaft
Prof. Dr. Morten Kelstrup, Peace Research Institut, Copenhagen (DK)
Dr. Jackson Janes, American Institute for Contemporary German Studies, Washington (USA)

Die Europäische Union als sicherheitspolitischer Akteur:
Konkurrent oder Partner der USA
Prof. Dr. Peter Volten, University of Groningen (NL)

Diskussion eingeführt durch ein Korreferat von
Prof. Dr. Catherine McArdle Kelleher, Aspen Institute, Berlin (USA)

Die USA als sicherheitspolitischer Akteur:
Führungsmacht oder Partner der EU
Dr. Kori Schake, Institute for National Strategic Studies, National Defense University (USA)

Diskussion eingeführt durch ein Korreferat von
Andreas Zumach, Journalist/UN-Korrespondent, Genf (D)

Samstag, 10. März 2001

Steht die Transatlantische Partnerschaft vor einer Zerreißprobe?
Prof. Dr. Heinz Gärtner, Österreichisches Institut für Internationale Beziehungen, Wien (A)
Dr. Jeff Gedmin, The New Atlantic Initiative, American Enterprise Institute (USA)
Prof. Dr. Gunter Hellmann, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Frankfurt/Main (D)
Dr. Lars-Eric Lundin, European Commission, Directorate General for External Relations, Bruxelles (S)
Dr. W. Kendall Myers, Bureau of Intelligence & Research, US Department of State, Washington (USA)

Work groups

I. Values and Interests:
What guides the Europeans and the Americans?
Chairperson:
Kinka Gerke-Unger, Analyst, Frankfurt/Main (D)
Resource Persons:
Prof. Beverly Crawford, Center for European Studies, University of California, Berkeley (USA)
Dr. Francoise Sirjaques-Manfrass, Peace-Researcher, Paris (F)

II. Challenges and Tasks:
What needs to be on the agenda?
Chairperson:
Thomas Walde, ZDF German TV, Mainz (D)
Resource Persons:
Dr. Alessandro Politi, Special Advisor to the Ital. Min. of Defense, Rom (I)
Prof. Dr. Kenneth W. Stein, Emory University, Atlanta (USA)

III. Leadership and Multilateralism:
How do the United States and the Europeans play their roles in the world?
Chairperson:
Arnd Henze, WDR German TV, K&ln (D)
Resource Persons:
Dr. Matthias Dembinski, Hess. Foundation for Peace and Conflict Research, Frankfurt/Main (D)
Julianne Smith, Program Officer, German Marshall Fund, Washington (USA)

IV. North Atlantic Peace Zone and the Crisis Regions around the Wold:
Where and how should the Europeans and the Americans engage themselves?
Chairperson:
Prof. Dr. Thomas Jäger, University Köln (D)
Resource Persons:
Dr. Mient-Jan Faber, Interchurch Peace Council, The Hague (NL)
Dr. Kori Schake, Institute for National Strategic Studies, Nationale Defense University (USA)

V. International Organizations, Nation States, and Civil Society:
Where are the perspectives for multi track policies involving these actors?
Chairperson:
Dr. Dirk Messner, Institute for Development and Peace, University of Duisburg (D)
Resource Persons:
Richard Seebohm, European Peacebuilding Liaison Office (EPLO), Bruxelles (GB)
Dr. Carl Lankowski, National Foreign Affairs Training Center, Arlington, VA (USA)

Eine transatlantische Wertegemeinschaft?
Orientierungen und Konzepte für die Sicherheitspolitik
Prof. Dr. Thomas Risse, European University Institute, Florence (D)

Diskussion eingeführt durch ein Korreferat von
Prof. Dr. Alice Ackermann, Office of Media & External Relations, University of Miami (USA)

Sonntag, 11. März 2001

Gibt es eine Vision für die Transatlantische Partnerschaft in der Welt des 21. Jahrhunderts?
Von Aufgaben, Strukturen und Instrumenten für Stabilitäts- und Sicherheitspolitik
Plenumsdiskussion:
James Appathurai, Political Affairs Division, NATO, Bruxelles (CND)
Elmar Brok, MdEP/CDU, Straßburg/ Bruxelles (D)
Ambassador (retired) Jonathan Dean, Union of Concerned Scientists, Washington (USA)
Prof. Dr. Luc Reychler, CPRS University of Leuven (B)
Dr. Christoph Zöpel, MdB, Staatsminister, Auswärtiges Amt, Bonn (D)
Dr. Bowman Miller, Acting Deputy Assistant, Secretary for Analysis, Bureau of Intelligence and Research, US Department of State (USA)

Pfeil zurück      •  © 2007 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben