Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Programm > Tagungsarchiv > Kultur & Kommunikation

50/04: Verkörperung / Entkörperung
Im Spannungsfeld zwischen Osten und Westen

Tagung der Evangelischen Akademie Loccum mit Musik und Theater
vom 18. bis 21. August 2004

Pfeil nach rechts Tagungsdokumentation: Loccumer Protokoll Nr. 50/04
Pfeil nach rechts Texte & Impressionen aus der Tagung mehr >

| Zum Thema | Programm |

Pfeil nach rechts Zum Thema Pfeil nach oben

Dass sich etwas Geistiges verkörpert, gehört zu den Grunderfahrungen aller Kultur. Für das okzidentale Wirklichkeitsverständnis ist Verkörperung eine zentrale Kategorie.

Gottesbilder und Menschenbilder werden verkörpert, aber auch Angst und Schrecken, um sie zu überwinden. Heilserwartungen werden verkörpert, die Utopie gelingender Vereinigung - in Wort, Bild und Musik. Daneben gibt es mystische Traditionen geistiger Konzentration, die in der Entsagung leiblicher Ansprüche sich mit Vorstellungen berühren, wie sie in orientalischen Kulturen als Erlösungsmodell ausgebildet wurden. In beiden Richtungen geht es immer auch um Transformationen der Ursprungsmächte und Übersetzungsvorgänge mit verschiedenen Lösungen.

Im Spiegel der andern Kultur kann das eigene Profil sich verdeutlichen. Zugleich mit der Trennschärfe für die Wahrnehmung der Unterschiede entwickelt sich der Sinn für die Wahrnehmung von echten Berührungspunkten. Das jeweils Andere bleibt das faszinierende Gegenüber eines Spannungsbogens. Das gilt auch für den Osten und den Westen innerhalb Europas.

Auf der Tagung wird der Spannung zwischen Verkörperung und Entkörperung auf vielfältige Weise nachgegangen: diskursiv in Vortrag und Diskussion, in meditativen Übungen und durch musikalische Aufführungen. Höhepunkt wird die Uraufführung einer Kammeroper in der Klosterkirche sein, die eigens zur Themenstellung der Loccumer Veranstaltung komponiert wurde.

Dr. Hans-Peter Burmeister, Evangelische Akademie Loccum, Tagungsleiter

Pfeil nach rechts Das Programm Pfeil nach oben

Mittwoch, 18. August 2004

Eröffnung der Tagung und Begrüßung
Verkörperung/Entkörperung als Spannung zwischen Orient und Okzident
Dr. Hans-Peter Burmeister, Loccum

Verkörperung - eine zentrale Kategorie der europäischen Kultur?
Prof. Dr. Agnes Heller, Budapest/ New York Pfeil nach rechts Zu Gast in Loccum

Verkörperung und Entkörperung in östlicher und westlicher Tradition
Prof. Dr. Ludwig Wenzler, Freiburg

Konzert
Ludmila Golub, Orgel
Kompositionen von J.S. Bach, W.A. Mozart
J. Brahms, O. Messiaen, A. Schnittke

Donnerstag, 19. August 2004

• Leib und Seele

Unterwegs sein mit Leib und Seele
Philosophie des Wanderns
Prof. Dr. Wilhelm Berger, Klagenfurt

Orte und Zeichen
Über den Zusammenhang von Architektur und Alphabet
Dr. Albrecht Huber, Freiburg/Breisgau

Zwischen Bild und Schrift
Philosophie und Mystik persischer Kalligrafie
Prof. Dr. Mohammad Ali Rajabi, Iranische Akademie der Künste, Teheran

Lesung
Texte von Carlo Gozzi, Hans Christian Andersen und Franz Kafka
(Vorlagen zum Libretto der Kammeroper "Verwandlung")

Über die Idee und die Produktion der Kammeroper "Verwandlung"
Dr. Alexej Parin, Librettist, Moskau
Alexander Shchetinsky, Komponist, Charkow
Georgi Issaakjan, Regisseur, Direktor, Opernhaus Perm

Verwandlung
Uraufführung: Musiktheater
nach Motiven von Carlo Gozzi, Hans Christian Andersen und Franz Kafka von Alexander Shchetinsky, Charkow
Dirigent: Jewgeni Braschnik, Chefdirigent, Opernhaus Jekatarinenburg (Kooperation mit den Opernhäusern Perm und Jekatarinenburg)

Freitag, 20. August 2004

• Transformationen des Opfers

Opfer und Verkörperung
Denkfiguren eines tiefgreifenden west-östlichen Spannungsverhältnisses
Dr. Lorenz Wilkens, Berlin

Anna Achmatowa und Isaiah Berlin
Die Geschichte einer ost-westlichen Beziehung
György Dalos, Schriftsteller, Berlin

• Vereinigung und Sprung in die Leere

Mystik in Ost und West
Grundlagen der Meditation
Prof. Klaus Künkel, Osnabrück

Meditationen
Praktische Übungen unter Anleitung von
Prof. Klaus Künkel, Osnabrück

• Verkörperung und Entkörperung in der Musik
Konzerte

Kompositionen von B.A. Zimmermann, E. Denissow, J. Cage, B. Maderna, E. Witzthum
Viola solo, Ulrich von Wrochem, Hannover

Russische Kompositionen des 20. Jahrhunderts
Ludmila Golub, Klavier
Tatjana Kuindschi, Sopran, Moskau

Traditionelle Musik aus dem Iran und Aserbaidschan
Gruppe Intizar, Berlin

Pfeil zurück      •  © 2007 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben