Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Programm > Tagungsarchiv > Kultur & Kommunikation

68/06: Neue Generationen für die Kulturarbeit gewinnen
Kulturarbeit für neue Generationen entwickeln

Werksatt der Evangelischen Akademie Loccum vom 28. bis 30. November 2006
In Zusammenarbeit mit der Bundesakademie für kulturelle Bildung, Wolfenbüttel, und der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V., Remscheid; gefördert von der Stiftung Niedersachsen und durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Pfeil nach rechts Texte zur Tagung

| Zum Thema | Programm |

Pfeil nach rechts Zum Thema Pfeil nach oben

In den nächsten Jahrzehnten wird es in Deutschland weniger junge Menschen geben - und die überwiegende Mehrheit von ihnen wird aufgrund ihrer sozialen und kulturellen Herkunft nicht selbstverständlich in die Teilhabe an Kultur und kultureller Bildung hineinwachsen. Es gehört deshalb zu den Zukunftsaufgaben der Kulturpolitik, der Bildungspolitik und der Kultur- und Bildungseinrichtungen, Rahmenbedingungen und Inhalte so zu verändern, dass mit neuen Themen und Arbeitsformen Nachwuchs gewonnen werden kann.

Wie stellen sich die kulturellen Einrichtungen auf die nachwachsenden Generationen ein?
Gibt es Planungen und Konzepte, die auf den unausweichlichen demographischen Wandel antworten?
Auf welcher Grundlage planen die Einrichtungen ihre Aktivitäten? Was sind innovative Projekte?
Was fördert die Bereitschaft zu innovativen Vorhaben? Welcher Unterstützung bedarf es, um die kulturelle Arbeit für die neuen Generationen zu entwickeln? Welche kultur- und bildungspolitischen Entscheidungen müssen gefällt werden?

Die Tagung ist Auftakt eines mehrjährigen Projekts, das gute Praxis auf v.a. kommunaler Ebene anstoßen soll und den Erfahrungsaustausch über die Transferbedingungen und politische Unterstützung organisiert.

Andrea Grimm, Reinhart Richter, Evangelische Akademie Loccum
Dr. Karl Ermert, Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel
Hildegard Bockhorst, Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung e.V.

Pfeil nach rechts Das Programm Pfeil nach oben

Dienstag, 28. November 2006

Begrüßung, Einführung in die Tagung
Andrea Grimm, Loccum
Reinhart Richter, Osnabrück/Loccum

Welchen Beitrag kann Kultur bei der Gestaltung des demographischen Wandels leisten?
Dr. Dorothea Kolland, Leiterin des Kulturamtes von Berlin-Neukölln

Kulturelle Orientierungen und kulturelle Teilhabe der neuen Generationen
Prof. Dr. Max Fuchs, Vorsitzender des Deutschen Kulturrates, Vorsitzender der Bundesvereinigung für Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V., Remscheid

Ergebnisse einer Befragung von Experten aus Kulturarbeit, Wissenschaft und Politik
Wie wird der demographische Wandel in der Kulturarbeit konzeptionell und praktisch bearbeitet?
Reinhart Richter, Osnabrück/Loccum
Andrea Grimm, Loccum

Mittwoch, 29. November 2006

Gute Beispiele für die Kulturarbeit mit den und für die neuen Generationen
Auswertung einer Praxisrecherche
Corina Naujock, Reinhart Richter, Osnabrück

Wie gehen die verschiedenen Kultursparten mit dem demographischen Wandel um?
Arbeitsgruppenphase 1

AG 1: Wie können Museen die neuen Generationen erreichen?

AG 2: Wie können Theater die neuen Generationen erreichen?

AG 3: Bibliotheksarbeit mit und für neue Generationen

AG 4: Wie gewinnt freie Kulturarbeit und Soziokulturarbeit die neuen Generationen?

Wie gelingt die strategische Ausrichtung einer Kulturarbeit für die kommenden Generationen?
Arbeitsgruppenphase 2

AG 5: Wie kann es gelingen, systematisch die Ergebnisse des Projektes "Kulturarbeit für neue Generationen" in die Kultur-, Bildungs- und Jugendarbeit einer Stadt zu implementieren?

AG 6: Welche Pilotprojekte werden gebraucht? Welche Kriterien sollen für die Auswahl gelten?

AG 7: Wie planen Kultureinrichtungen ihre neuen Arbeitsschwerpunkte und Arbeitsprioritäten, welche Rahmenbedingungen sind erforderlich?

Donnerstag, 30. November 2006

Berichte über die Arbeitsgruppenergebnisse
Verabredungen über weitere Arbeitsschritte

Teilnehmer/innen des niedersächsischen START-Programms entwickeln ihre Visionen zur Kultur der neuen Generationen

Pfeil zurück      •  © 2007 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben