Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Programm > Tagungsarchiv > Arbeit & Wirtschaft

61/07: Weiter Bildung!
Berufliche Weiterbildung Älterer in kleinen und mittleren Unternehmen

Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 15. bis 17. Oktober 2007
in Kooperation mit Volkswirtschaftlichen Institut für Mittelstand und Handwerk an der Universität Göttingen und der Universität Koblenz-Landau

| Zum Thema | Programm |

Pfeil nach rechts Powerpoint-Folien der Vorträge pdf >
Pfeil nach rechts Tagungsdokumentation: Loccumer Protokoll Nr. 61/07

Pfeil nach rechts Zum Thema Pfeil nach oben

Ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer kommen selten in den Genuss beruflicher Weiterbildung: "Lohnt nicht", "gibt's nicht", "geht nicht", sind Argumente, die angesichts von Frühverrentungen, einem unübersichtlichen Weiterbildungsmarkt und althergebrachten Vorstellungen über die Leistungsfähigkeit Älterer häufig zu hören waren und sind.

Bei steigender Lebenserwartung und einem sich abzeichnenden Fachkräftemangel werden Ältere zukünftig länger arbeiten müssen, können und dürfen. Die Bedingungen für eine längere Lebensarbeitszeit sind aber - gerade in der heutigen "Wissensgesellschaft" - oftmals nicht gegeben. Die berufliche Weiterbildung Älterer wird sich den neuen Anforderungen anpassen müssen.

Gerade für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) ist das aber leichter gesagt als getan: Es gibt oft keine Personalabteilung, die sich um Weiterbildungsfragen kümmern könnte, der Markt für Weiterbildung ist intransparent - der Nutzen von Kursen schwer abzuschätzen, Kooperation mit Konkurrenten ist erforderlich - aber vielleicht riskant.

Und über allem steht die Frage: Lohnt sich die Investition überhaupt? Welchen Anteil der Investition müssen Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Staat übernehmen?

Prof. Dr. Werner Sesselmeier, Universität Koblenz-Landau
Prof. Dr. Kilian Bizer, Volkswirtschaftliches Institut für Mittelstand und Handwerk an der Universität Göttingen
Dr. Joachim Lange, Evangelische Akademie Loccum, Tagungsleiter

Pfeil nach rechts Das Programm Pfeil nach oben

Montag, 15. Oktober 2007

Eröffnung
Dr. Joachim Lange, Evangelische Akademie Loccum

Einleitung
Prof. Dr. Kilian Bizer, Volkswirtschaftliches
Institut für Mittelstand und Handwerk an der Universität Göttingen
Prof. Dr. Werner Sesselmeier, Universität Koblenz-Landau

Beschäftigungssituation Älterer und die Ursachen
Dr. Werner Eichhorst, IZA Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit, Bonn

Weiterbildungssituation...

... in Deutschland
... Älterer
... in KMU
... Älterer in KMU in Deutschland

PD Dr. Lutz Bellmann, IAB Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg

Berufliche Bildung in einer alternden Gesellschaft
Zur Neubestimmung des Verhältnisses von Aus- und Weiterbildung
Dr. Hans-Peter Klös, IW Institut der deutschen Wirtschaft, Köln

Dienstag, 16. Oktober 2007

Wo liegen die Hindernisse für Weiterbildung in KMU?
Prof. Dr. Renate Neubäumer, Universität Koblenz-Landau

Wer sät, wer erntet?
Weiterbildung als Investition...

... für Individuen?
... für Unternehmen?
... für die Allgemeinheit?

Prof. Dr. Markus Pannenberg, FH Bielefeld und DIW Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin
Prof. Dr. Werner Sesselmeier, Universität Koblenz-Landau
Anabell Kohlmeier, Technische Universität Darmstadt

Zusammenarbeit trotz Wettbewerb?
Die Rolle von KMU und Weiterbildungsanbietern in Weiterbildungsnetzwerken
Dr. Bernd Käpplinger, BIBB Bundesinstitut für Berufsbildung, Bonn

Wege durch den Weiterbildungsdschungel Markttransparenz, Qualitätssicherung
Hans Konrad Koch, MDgt a.D., Berlin

Alter als Lernhindernis?
Bedingungen altersübergreifender Qualifizierung im demographischen Wandel
Prof. Dr. Frerich Frerichs, Hochschule Vechta

Arbeitsgruppen

• AG 1: Zusammenarbeit trotz Wettbewerb?
Die Rolle von KMU und Weiterbildungsanbietern in Weiterbildungsnetzwerken
Susanne Sabisch-Schellhas, Potenzial 45plusCeBB, Centrum Bildung und Beruf und Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung, Hamburg
Dr. Rupert Seuthe, "Logistik 50+ Reife Leistung", SAG Süderelbe Projektgesellschaft AG & Co KG, Harburg
Dr. Bernd Käpplinger, BIBB, Bonn
Moderation: Dr. Frank Mußmann, Kooperationsstelle Hochschulen undGewerkschaften der Universität Göttingen

• AG 2: Wege durch den Weiterbildungsdschungel
Dr. Andreas Hinz, f-bb Forschungsinstitut Betriebliche Bildung, Nürnberg
Hans Konrad Koch, MDgt a.D., Berlin
Moderation: Andrea Grimm, Evangelische Akademie Loccum

• AG 3: Alter als Lernhindernis?
Bedingungen altersübergreifender Qualifizierung im demographischen Wandel
Dr. Gerhard Breitkreuz, Projektbüro Dr. Breitkreuz und Kollegen, Kiel
Prof. Dr. Frerich Frerichs, Hochschule Vechta
Moderation: Anja Sölter, Volkswirtschaftliches Institut für Mittelstand und Handwerk an der Universität Göttingen

Aufgaben und Handlungsmöglichkeiten des Staates ...

... auf Bundesebene
Staatssekretär Rudolf Anzinger, Bundes-ministerium für Arbeit und Soziales, Berlin

... auf Landesebene
Minister Walter Hirche, Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Hannover

Mittwoch, 17. Oktober 200

Wer soll das bezahlen ...?
Individuen, Tarifparteien, Staat

Abschlussdiskussion eingeleitet durch ein Zwischenresümee von
Prof. Dr. Kilian Bizer, Universität Göttingen
Dr. Knut Diekmann, DIHK Deutscher Industrie- und Handelskammertag, Berlin
Anabell Kohlmeier, TU Darmstadt
Eckart Lilienthal, Bundesministerium für Bildung und Forschung, Berlin
Volker Scharlowsky, DGB Deutscher Gewerkschaftsbund, Berlin
Ulrich Wiegand, Handwerkskammer Berlin

Pfeil zurück      •  © 2007 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben