Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Programm > Tagungsarchiv> Staat & Gesellschaft

53/08: Jenseits der Green Card: Hochqualifiziert und wenig Chancen?
Potenziale hochqualifizierter Migrantinnen und Migranten in Deutschland

Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 10. bis 12. September 2008
in Kooperation mit der VW-Studiengruppe "Kulturelles Kapital in der Migration"

| Zum Thema | Programm |

Pfeil nach rechts Vorträge und Präsentationen

Pfeil nach rechts Zum Thema Pfeil nach oben

In Deutschland herrscht Fachkräftemangel. Um ihn zu beheben, ist die Anwerbung und Einbindung hochqualifizierter Migrantinnen und Migranten verstärkt in der Diskussion.

Aber wie sieht es genau aus mit der Integration in den Arbeitsmarkt von Hochqualifizierten? Wie gut gelingt sie, woran scheitert sie? Konkrete Hindernisse ergeben sich z. B. durch widersprüchliche rechtliche Rahmenbedingungen, aber auch durch informelle Diskriminierung oder die fehlende Anerkennung von Bildungstiteln. Die internationale Studiengruppe „Kulturelles Kapital in der Migration“, gefördert durch die VW-Stiftung, hat die Bedingungen des Überganges hochqualifizierter Migrantinnen und Migranten in den Arbeitsmarkt erforscht. Sie berücksichtigte dabei sowohl Zuwanderer als auch Bildungsinländer.

In der Tagung werden die Arbeitsergebnisse des Forschungsprojektes präsentiert, die aufzeigen, wie die Arbeitsmarktintegration gelingen kann und warum das kulturelle Kapital von Migranten doch häufig ungenutzt bleibt. Rahmenbedingungen, Barrieren und Lösungsmög­lichkeiten für eine Entfaltung des Potenzials hochqualifi­zierter Migranten werden in der Tagung diskutiert. Dabei werden auch Praxisbeispiele der gezielten Förderung vorgestellt und in Arbeitsgruppen weitere Empfehlungen erarbeitet.

Folgende Fragen stehen dabei im Vordergrund:
• Welche akademischen Abschlüsse werden in Deutschland anerkannt?
• Welche Möglichkeiten der Nachqua­lifizierung gibt es?
• Welche Angebote zur Förderung von Bildungserfolg an Schulen und Universitäten sind effektiv?
• Was kann durch rechtliche Veränderungen und bes­sere Information bewirkt werden?
• Wie sind die Arbeitsmärkte für Hochqualifizierte be­schaffen?
• Welche arbeitsmarktpolitischen Instrumente sind nötig und sinnvoll?

Dr. Lidwina Meyer, Studienleiterin, Ev. Akademie Loccum
Prof. Dr. Anja Weiß, Prof. Dr. Arnd-Michael Nohl, Prof. Dr. Karin Schittenhelm, Prof. Dr. Oliver Schmidtke, VW-Studiengruppe „Kulturelles Kapital in der Migration“

Pfeil nach rechts Das Programm Pfeil nach oben

Mittwoch, 10. September 2008

Begrüßung
Dr. Lidwina Meyer, Ev. Akademie Loccum Prof. Dr. Anja Weiß, Studiengruppe Kulturelles Kapital

Kulturelles Kapital in der Migration –
Internationale Perspektiven auf die Integration von hochqualifizierten Migrant(inn)en
Prof. Dr. Oliver Schmidtke, Political Science, University of Victoria, Canada

Wie können Hochqualifizierte aus dem Ausland ihr Wissen auf dem Arbeitsmarkt gewinnbringend einsetzen?
Prof. Dr. Arnd-Michael Nohl, Universität Hamburg

Eröffnen berufliche und akademische Bildungstitel auch den Zugang zum Arbeitsmarkt?
Prof. Dr. Karin Schittenhelm, Universität Siegen     

Welche Barrieren hindern an einer zügigen Integration in den Arbeitsmarkt?
Prof. Dr. Anja Weiß, Universität Duisburg
Niki von Hausen, Universität Duisburg

Der Kampf um die besten Köpfe
Hochqualifizierte Migrantinnen und Migranten in Wirtschaft und Gesellschaft
Prof. Dr. Rita Süssmuth, Neuss

Donnerstag, 11. September 2008

Praxisbeispiele zur Förderung von hochqualifizierten Migrantinnen und Migranten

Professionelle Selbstorganisation hochqualifizierter Migrant(inn)en in Kanada Patrick Coady, Coordinator BCITP Net, Executive Director AIMDBC, Canada

Programme der Arbeitsgemeinschaft Türkischer Unternehmer (ATU) in Hamburg
Aygul Özkan, TNT Post, Vorstand ATU

Akademikerprogramm, Otto-Benecke-Stiftung
Dagmar Maur, Leiterin, Bonn

Mentoring Programm „Network 21“
Filiz Elüstü, Thomas-Morus-Akademie Bensberg

Wo können Lösungen ansetzen?

Arbeitsgruppen

AG 1: Risiken und Nebenwirkungen rechtlicher Barrieren:
Was kann durch rechtliche Veränderungen und bessere Information bewirkt werden?
Moderatorin: Sakine Subasi-Piltz, TEXTproduktion.net, Bremen
Jürgen Blechinger, Diakonisches Werk Baden
Dimitria Clayton, Ministerium f. Generationen, Familie, Frauen und Integration, NRW
Dr. Norbert Cyrus, Universität Oldenburg
Norbert Grehl-Schmitt, EP SAGA, Caritas-Verband Osnabrück,
Asel Ulukbek, Bundesverb. Ausländischer Studierender e.V.
Prof. Dr. Anja Weiß

AG 2: Welche Angebote zur Förderung von Bildungserfolg an Schulen und Universitäten sind effektiv?
Moderator: George Khoury, Journalist, Bergheim
Filiz Elüstü, Dr. Petra Gruner, Bundesmin. für Bildung und Forschung, Berlin
Nalan Kilic, C. v. Ossietzky-Oberschule, Berlin
Dr. Edith Pichler, Humboldt-Universität zu Berlin/ Fondazione Eni Enrico Mattei
Prof. Karin Schittenhelm

AG 3: Welche akademischen Abschlüsse werden in Deutschland anerkannt?
Wie kann man sich nachqualifizieren? 
Moderatorin: Ivonne Bianca Henkelmann, WMA Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg
Patrick Coady, Dr. Anwar Hadeed, Studiengang Interkulturelle Bildung und Beratung, Universität Oldenburg
Dagmar Maur,
Dr. Martina Müller, Global Competences, Augsburg,
Prof. Dr. Arnd-Michael Nohl,
Barbara Buchal-Höver, Kultusministerkonferenz, Bonn

AG 4: Wie lässt sich der Zugang zu den Arbeitsmärkten verbessern?
Moderatorin: Dr. Lidwina Meyer, Studienleiterin, Evangelische Akademie Loccum
Carola Feller, Verband Deutscher Maschinen und Anlagenbau (VDMA),
Katharina Koch, BAMF,
Klaus Dünnhaupt, AGEF gGmbH, Berlin,
Gonül Nar, (Existenzgründung EFA), Berlin,
Aygül Özkan, Edwin Semke, Bildungszentrum der bayrischen Wirtschaft

Freitag, 12. September 2008

Europäische Perspektiven und Maßnahmen zur Anwerbung und Integration von hochqualifizierten Migrant(inn)en
Jakob von Weizsäcker, Brussels European and Global Economic Laboratory (Bruegel), Brüssel

Abschlussdiskussion

Welche Rahmenbedingungen werden gebraucht, um das Potenzial hochqualifizierter Migrant(inn)en zu entfalten?
Faize Berger, Unternehmensberaterin, Vorstandsmitglied der Türkisch-deutschen Industrie- und Handelskammer
Claus Brandt, Bundesministerium für Bildung und Forschung, Berlin
Peter Clever, Hauptgeschäftsführung, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Berlin
Thomas Kufen, Integrationsbeauftragter des Landes Nordrhein-Westfalen
Daniel Weber, DGB Bildungswerk, Düsseldorf

Pfeil zurück      •  © 2008 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben