Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Programm > Tagungsarchiv > Arbeit & Wirtschaft

70/08: Regionale Kreditinstitute und Wirtschaftsförderung
Gemeinsame Interessen - gemeinsames Vorgehen?

Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 12. bis 13. November 2008
in Kooperation mit der Norddeutschen Landesbank und dem Niedersächsischen Institut für Wirtschaftsforschung.

Pfeil nach rechts Dokumente zur Tagung: https://www.nordlb.de/Veranstaltungen.3616.0.html
Pfeil nach rechts Tagungsdokumentation: Loccumer Protokoll Nr. 70/08

| Zum Thema | Programm |

Pfeil nach rechts Zum Thema Pfeil nach oben

Eine erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung auf regionaler und lokaler Ebene hängt vom Zusammenspiel vieler Akteure ab. Dazu zählen regional verankerte Kreditinstitute und die kommunale Wirtschaftsförderung, die mit ihren Aufgabenfeldern an vielen Orten auch im Rahmen gemeinsamer Aktivitäten an einer positiven standortentwicklung arbeiten. Doch nicht immer werden die Potenziale der Zusammenarbeit schon voll genutzt: Zu unterschiedlich erscheinen die Aufgabenfelder des Tagesgeschäftes, so dass gemeinsame Interessen nicht immer auf der Hand liegen.

Bevor anhand von Best-practice-Beispielen die Potenziale der Zusammenarbeit ausgelotet werden, sollen daher einige grundsätzliche Fragen diskutiert werden:
• Wo liegen die gemeinsamen Interessen zwischen regionalen Kreditinstituten und Wirtschaftsförderung, und wovon hängen sie ab?
• Welches sind die Herausforderungen für die Regionen, was bedeuten sie für die Wirtschaftsförderung einerseits und für die Kreditinstitute andererseits?
• Welche Handlungsspielräume haben Banken und Sparkassen angesichts der Finanzkrise, erhöhter Refinanzierungskosten und verschärfter Aufsichtsregeln, um auf die Kreditnachfrage kleiner Unternehmen oder gar Existenzgründer einzugehen?
• Wie lassen sich durch die regionale Einbindung Synergieeffekte durch die Kooperation von Kreditinstituten und Wirtschaftsförde­rung schaffen?
• Wie lassen sich Kooperationen institutionell so ausgestalten, dass Kosten und Nutzen fair verteilt sind?

Dr. Arno Brandt, Norddeutsche Landesbank (NORD/LB), Hannover
Dr. Sabine Johannsen, Vorstand, NBank, Hannover
Prof. Dr. Hans-Ulrich Jung, Niedersächsisches Institut für Wirtschaftsforschung (NIW), Hannover
Dr. Joachim Lange, Tagungsleiter, Evangelische Akademie Loccum

Pfeil nach rechts Das Programm Pfeil nach oben

Mittwoch, 12. November 2008

Eröffnung und Einführung

Dr. Joachim Lange, Evangelische Akademie Loccum
Dr. Sabine Johannsen, Vorstand, NBank, Hannover
Dr. Arno Brandt, NORD/LB, Hannover
Prof. Dr. Hans-Ulrich Jung, Niedersächsisches Institut für Wirtschaftsforschung (NIW), Hannover

Regionale Kreditinstitute und Wirtschaftsförderung:

... gemeinsame Interessen?
Dr. Stefan Gärtner, Institut für Arbeit und Technik (IAT), Gelsenkirchen

Vor welchen Handlungszwängen stehen regionale Kreditinstitute angesichts turbulenter Finanzmärkte, erhöhter Renditeerwartungen und verschärfter Bankenregulierung?
Torsten Windels, Chefvolkswirt der NORD/LB, Hannover

... gemeinsames Vorgehen?

Die Sicht der Kreditinstitute:
Welches ist die eigene Rolle?
Welche Spielräume und Grenzen gibt es?
Was wird von der Wirtschaftsförderung erwartet?

Wolfgang Knust, Vorstandsvorsitzender, Sparkasse Nienburg
Knud Petersen, Vorstand, Volksbank Nienburg

Kommentar aus sicht der Wirtschaftsförderung:
Matthias Ullrich, Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hildesheim Region (HI-REG) mbH

... gemeinsames Vorgehen?

Die Sicht der Wirtschaftsförderung:
Welches ist die eigene Rolle?
Welche Spielräume und Grenzen gibt es?
Was wird von den Kreditinstituten erwartet?

Ralf Meyer, Geschäftsführer der hannoverimpuls GmbH
Tobias Schmidt, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land WIGOS, Osnabrück

Regionalbezug im Zeitalter der Globalisierung:
Wie regional müssen Kreditinstitute aufgestellt sein, um mit regionaler Wirtschaftsförderung zu kooperieren?
Claus Friedrich Holtmann, Geschäftsführender Präsident des Ostdeutschen Sparkassenverbandes, Berlin

Donnerstag, 13. November 2008

Kooperationen zwischen regionalen Kreditinstituten und Wirtschaftsförderung: Ergebnisse einer Studie
Dr. Arno Brandt, NORD/LB, Hannover Alexander Skubowius, NIW, Hannover

Kooperation konkret:

AG 1: Finanzierung und Finanzierungsunterstützung für Klein- und Kleinstunternehmen
Markus Weidner, Vorstand der KIZ AG, Offenbach
Matthias Ullrich, Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hildesheim Region (HI-REG) mbH
Torsten Strauch, DZ Bank, Hamburg
Moderation und Berichterstattung: Klaus-Dieter Nold, NORD/LB, Hannover

AG 2: Gewerbeflächenentwicklung, -finanzierung und -vermarktung 
Jürgen Enkelmann, Geschäftsführer, Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH für Stadt und Landkreis Lüneburg
Sven Kanngießer, HRG Hannover Region Grundstückgesellschaft mbH,
Moderation und Berichterstattung: Karin Beckmann, NBank, Hannover

AG 3: Existenzgründung und Gründungsfinanzierung?
Kai Weber, Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hildesheim Region (HI-REG) mbH
Hubertus Nagusch, Wirtschaftsförderung Dortmund
Michael Balzereit, Sparkasse Hannover
Helge Stille, Hannoversche Volksbank (angefragt)
Moderation und Berichterstattung: Alexander Skubowius, NIW, Hannover

Ausgestaltung der künftigen Zusammenarbeit: Arbeitsteilung, Kooperation oder Institution?

Abschlussdiskussion eingeleitet durch Kurzberichte aus den Arbeitsgruppen
Dieter Barlage, Vorsitzender Wirtschaftsverband Emsland, Geschäftsführender Gesellschafter Barlage GmbH, Haselünne-Flechum
Ludwig Momann, Vorstandsvorsitzender, Sparkasse Emsland, Meppen
Dr. Stefan Gärtner, IAT, Gelsenkirchen
Ralf Meyer, hannoverimpuls GmbH
Karin Beckmann, NBank, Hannover

Pfeil zurück      •  © 2008 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben