Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Programm > Tagungsarchiv > Religion & Kirche

74/08: Vom Staatskirchenrecht zum Religionsverfassungsrecht?
Ein Begriffsstreit und seine religionspolitischen Konsequenzen

Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 5. bis 6. Dezember 2008

Pfeil nach rechts Michael Hollenbach im Deutschlandfunk Köln am 9. Dezember 2008
OTON (5:29 min) mp3-Audio-Datei >

Pfeil nach rechts Tagungsdokumentation: Loccumer Protokoll Nr. 74/08

| Zum Thema | Programm |

Pfeil nach rechts Zum Thema Pfeil nach oben

Die begriffliche Gegenüberstellung von „Staatskirchenrecht“ und „Religionsverfas­sungsrecht“ bündelt eine weitverzweigte Debatte in eine griffige Alternative.

Im Kern geht es dabei um die Frage, ob die vielfältigen Prozesse religiöser Pluralisierung einerseits, rechtlicher Europäisierung andererseits dazu nötigen, das traditionell auf die institutionelle Stellung der Kirchen ausgerichtete „Staats­kirchenrecht“ zu einem „Religionsverfassungsrecht“ umzubilden, das ausgehend vom Grundrecht der Religionsfreiheit alle Religionsgemeinschaften in den Blick nimmt.

Im Hintergrund steht die aktuelle religionspolitische Auseinandersetzung um die rechtli­che Anerkennung des Islam. Während die christlichen Kirchen an einer Beibehaltung ihres privilegierten status quo interessiert sind, pochen die islamischen Verbände auf Gleichbehandlung. Von politischer Seite wird diese Situation zum Anlass genommen, um einen religionsrechtlichen „Systemwechsel“ zu diskutieren und nach Wegen zu suchen, wie die Anerkennung von Religionen, insbesondere des Islam, konsequent umgesetzt werden kann.

Die Tagung verfolgt das Ziel, die zentralen Aufgaben und Herausforderungen für die zukünftige Ausgestaltung des Religionsrechts herauszuarbeiten und für die politische und rechtliche Gestaltung zu gewichten.

Dazu laden wir Sie herzlich ein.

Dr. Johannes Goldenstein, Evangelische Akademie Loccum, Tagungsleiter

Pfeil nach rechts Das Programm Pfeil nach oben

Freitag, 5. Dezember 2008

Begrüßung und Eröffnung der Tagung
Dr. Johannes Goldenstein, Evangelische Akademie Loccum

„Staatskirchenrecht“ oder „Religionsverfassungsrecht“ –
Vorläufige Bilanz einer aktuellen Debatte
Prof. Dr. Martin Morlok, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Rechtstheorie und Rechtssoziologie der Universität Düsseldorf

Zwischen Religionsfreiheit und institutioneller Sicherung.
Zur Geschichte des deutschen Staatskirchenrechts
Prof. Dr. Stefan Korioth, Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Kirchenrecht der Universität München

Das deutsche Staatskirchenrecht in europäischer Perspektive
Katrin Hatzinger, Oberkirchenrätin, Leiterin der Außenstelle Brüssel des Bevollmächtigten des Rates der EKD bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union

Samstag, 6. Dezember 2008

Die Freiheit der Religionen unter dem Grundgesetz –
Eine evangelische Perspektive
Dr. Christoph Thiele, Oberkirchenrat, Referent für Verfassungs- und Europarecht, Staatskirchen-/ Kirchenrecht in der Rechtsabteilung des Kirchenamtes der EKD, Hannover

Das Verhältnis von Staat und Religion – Eine katholische Betrachtung
PD Dr. Ansgar Hense, Institut für Staatskirchenrecht der Diözesen Deutschlands, Bonn

Das deutsche Staatskirchenrecht auf dem Prüfstand
Prof. Dr. Gerhard Robbers, Institut für Europäisches Verfassungsrecht der Universität Trier

Der Islam als Herausforderung für das deutsche Recht
Prof. Dr. Janbernd Oebbecke, Professur für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre der Universität Münster

Podiumsdiskussion

Vom Staatskirchenrecht zum Religionsverfassungsrecht?
Ein Begriffsstreit und seine religionspolitischen Konsequenzen
OKR’in Katrin Hatzinger
Dr. Ayyub Axel Köhler, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Köln
Prof. Dr. Janbernd Oebbecke
Prof. Dr. Gerhard Robbers

Pfeil zurück      •  © 2008 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben