Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Programm > Tagungsarchiv > Internationale Politik

18/09: Der Umgang mit kultureller, religiöser und politischer Vielfalt
(Managing Diversity)

Erfahrungen, Bewertungen und Perspektiven - Ägyptisch-Deutscher Dialog VII

Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 4. bis 6. Mai 2009
i
n Kooperation mit CEOSS (Coptic Evangelical Organi-sation for Social Services)

| Zum Thema | Programm |

Pfeil nach rechts Zum Thema Pfeil nach oben

In enger Kooperation mit CEOSS (der Koptisch-Evangelischen Organisation für Soziale Dienste) lädt die Evangelische Akdemie Loccum alle Interessierten zur Fortsetzung eines Dialoges ein, der vor fünf Jahren begonnen wurde.

Es soll darüber nachgedacht werden, was in diesem Dialog erreicht wurde und auf welche Weise er fortgesetzt werden kann. Gemeinsam mit den ägyptischen Partnern (Muslimen und Christen) haben wir das Thema des Umgangs mit kultureller, religiöser und politischer Vielfalt ausgewählt. Besondere Schwerpunkte sollen darauf gelegt werden
• wie sich die internationale Einmischung am Beispiel des Iraks auf dessen innere Entwicklung ausgewirkt hat,
• welche Chancen wir Entfeindungsprozessen am Beispiel Palästinas und Israel zumessen und
• wie wir den Einfluss der Medien auf das arabisch-europäische Verhältnis einschätzen.

Wie gehen wir mit Ängsten um, die unsere gegenseitige Wahrnehmung beeinflussen, wie mit dem Vorwurf, nach doppelten Standards zu handeln und damit Glaubwürdigkeit zu verspielen, wie mit gängigen Mustern von Selbstbehauptung und fehlender Selbstkritik?

Die Rolle von zivilgesellschaftlichen Organisationen und Religionen in internationalen Friedensprozessen und die Spannung zwischen Modernisierung und gesellschaftlicher Gerechtigkeit werden ebenso Gegenstand unserer Diskussion sein.

Herzlich willkommen in Loccum bei dieser einzigartigen Gelegenheit, voneinander zu lernen und gemeinsame wie strittige Sichtweisen auszutauschen.

Dr. Fritz Erich Anhelm, Akademiedirektor
Dr. Nabil Abadir, Generaldirektor CEOSS

Pfeil nach rechts Das Programm Pfeil nach oben

Montag, 4. Mai 2009

Begrüßung und Einführung in die Tagung
Dr. Fritz Erich Anhelm, Loccum
Dr. Nabil Abadir, Generaldirektor CEOSS (Coptic Evangelical Organisation for Social Services)

Lessons learnt –Sechs Tagungen und ihre Ergebnisse
Erste Vorstellung des Entwurfs einerGemeinsamen Erklärung

Plenumsdiskussion

Konzepte zum Umgang mit Vielfalt(managing diversity)
Dr. Waheed Abd El Mageed, Vizedirektor der Ägyptischen Öffentlichen Büchervereinigung, Kairo
Prof. Dr. Christian W. Troll, SJ, Kolleg St. Georgen, Frankfurt a.M.

Einführende Beiträge, die auch den Umgang mit Ängsten und ihrer gegenseitigen Wahrnehmung und die Praxis doppelter Standards und deren Auswirkungen auf Glaubwürdigkeit einschließen)

Plenumsdiskussion

Vielfalt und Interaktion gesellschaftlicher Organisationen
(Einführende Beiträge unter Einschluss der Aspekte von Selbstbehauptung und Selbstkritik)
Rev. Dr. Makram Naguip, Kairo
Prof. Rolf Wernstedt, ehem. Kultusminister und Landtagspräsident von Niedersachsen, Hannover

Plenumsdiskussion

Dienstag, 5. Mai 2009

Arbeitsgruppen

1. Internationale Einmischung und ihre Auswirkungen auf den Umgang mit Vielfalt – Der Fall Irak
Expertise:
Prof. Dr. Nevine Mosaad, Fakultät für Wirtschaft und Politik, Universität Kairo
Dr. Rolf Koppe, ehem. Auslandsbischof der EKD, Göttingen
Moderation: Dr. Martin Affolderbach, Abteilung für Auslandsbeziehungen der EKD, Hannover

2. Friedensaufbau in Palästina/ Israel – Realitäten, Optionen und ihre Auswirkungen auf unsere Urteilsbildung
Expertise:
Mr. Abou El Ala Mady, Direktor des Zentrums für internationale Studien, Kairo
Dr. Andreas Jacobs, Konrad-Adenauer-Stiftung, Kairo
Moderation: George Khoury, Journalist, Bergheim

3. Der Einfluss der Medien auf den
Umgang mit Vielfalt – Al Gezira und die  europäischen Medien
Expertise:
Mr. Nabil Abd El Fattah, Journalist von Al Achram, Zentrum für Strategische Studien, Kairo
Jörg Armbruster, Journalist Südwestfunk Stuttgart
Moderation: Hamideh Mohagheghi, Islamwissenschaftlerin, Hannover

Die Rolle der Zivilgesellschaft und der  Religionen in der internationalen Friedensarbeit – Was kann mit Dialogen erreicht werden?
Prof. Dr. Peter Steinacker, ehem. Präsident der Kirche von Hessen-Hassau, Darmstadt
Rev. Dr. Andrea Zaki, Direktor des Dar El
Thaqafa Publikationszentrums und Präsident der Evangelischen Kirchen entlang des Nils, Kairo

Plenumsdiskussion

Zweite Vorstellung des Entwurfs für eine Gemeinsame Erklärung

Plenumsdiskussion

Persönliche Erfahrungen zu sechs Begegnungen im Ägyptisch-Deutschen Dialog (informell)

Mittwoch, 6. Mai 2009

Modernisierung und Gerechtigkeit –
Was hält die Gesellschaft zusammen?

Transformationsprozesse in Ägypten und Deutschland
Mr. Samir Morcos, Landwirtschaftsingenieur, Schriftsteller und Wissenschaftler, Kairo
Prof. Dr. Roland Czada, Universität Osnabrück, Sozialwissenschaften

Plenumsdiskussion

Abschlussdiskussion und Annahme der Gemeinsamen Erklärung (Lessons learnt)

Abschließende Überlegungen und Weiterarbeit
Dr. Fritz Erich Anhelm, Loccum
Dr. Nabil Abadir, CEOSS

In den Plenarsitzungen wird arabisch-deutsch simultan übersetzt. Die Arbeitsgruppen 1 und 2 finden auf englisch statt, die AG 3 auf arabisch-deutsch.

Mittwoch Nachmittag und Abend nehmen die ägyptischen Gäste an den Westfälischen Friedensgesprächen mit Dr. Antje Vollmer, Christian Wulff und Prof. Peter Steinacker in Osnabrück teil. Hin- und Rückfahrt per Bus. Rückkehr gegen 23:30 Uhr. Deutsche Teilnehmer/innen, die mitfahren möchten, bitten wir, uns dies anzuzeigen. Übernachtung von Mittwoch auf Donnerstag in der Akademie ist möglich.

Pfeil zurück      •  © 2009 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben