Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Programm > Tagungsarchiv > Arbeit & Wirtschaft

74/10: SGB 2.0

Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 24. bis 26. November 2010
in Kooperation mit dem Zentrum für Sozialpolitik an der Universität Bremen;
gefördert von der VolkswagenStiftung

Pfeil nach rechts Materialien zur Tagung

| Zum Thema | Programm |

Pfeil nach rechts Zum Thema Pfeil nach oben

Die gesetzlichen Regelungen für die institutionelle Neuordnung des SGB II wurden im Sommer 2010 beschlossen.

Nach den langen und kontroversen politischen Diskussionen der Vergangenheit können sich die Akteure nun auf die Umsetzung der Regelungen und die Verbesserung der Praxis konzentrieren: Werden wir also ab dem 1.1. 2011 den Rollout des SGB 2.0 erleben?

Die Neuordnung bietet viele Chancen, doch ist – wie bei updates nicht unüblich – die Installation mit Tücken und Arbeit verbunden. Vor allem die Schnittstellen – zwischen den Trägern, zwischen den Trägern und den Jobcentern, zwischen Jobcentern und „Dritten“ – werden noch optimiert und die diesbezüglichen gesetzlichen Regelungen mit Leben gefüllt werden müssen, damit die „User“ tatsächlich vom SGB 2.0 profitieren können.

Was bis dahin noch zu tun ist, soll auf dieser Tagung erörtert werden, die im Rahmen des Dialogprojekts „Bund und Kommunen in der Umsetzung von ‚Hartz IV’ – Die institutionelle Fortentwicklung des SGB II als politischer Lernprozess“ stattfindet, das gemeinsam von der Evangelischen Akademie Loccum und dem Zentrum für Sozialpolitik der Universität Bremen durchgeführt und von der VolkswagenStiftung gefördert wird.

Dr. Joachim Lange, Evangelische Akademie Loccum, Tagungsleiter
Prof. Dr. Frank Nullmeier, Zentrum für Sozialpolitik, Universität Bremen

Pfeil nach rechts Das Programm Pfeil nach oben

Mittwoch, 24. November 2010

Begrüßung und Eröffnung
Dr. Joachim Lange, Ev. Akademie Loccum

Das „Jobcenter“ als „Server“ des LAN: Systemanforderungen
Dr. Susanne Koch, Leiterin der Forschungskoordination, Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung IAB, Nürnberg

Marc Hentschke, Geschäftsführer, Neue Arbeit, Stuttgart; Vorsitzender Evangelischer Fachverband für Arbeit und soziale Integration

Gemeinsame Diskussion

Neustart?!
Doris Bartelmes, Leiterin, Abteilung Arbeit, Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen, Mainz

Neustart?!
Dr. Irene Vorholz, Beigeordnete, Deutscher Landkreistag, Berlin

Donnerstag, 25. November 2010

Das vielfältige Steuerungs-, Aufsichts- und Zielvereinbarungssystem des SGB 2.0

Einführendes Referat im Plenum:
Dr. Bruno Kaltenborn, Wirtschaftsforschung und Politikberatung, Berlin

Foren

Forum 1: Gemeinsame Einrichtungen
Wilfried Hose, Geschäftsführer, ARGE Saarbrücken
Markus Keller, Deutscher Landkreistag, Berlin
Peter Prill, Leiter, Referat Arbeitsmarktpolitik, Grundsicherung für Arbeitsuchende, Die Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales, Bremen
Dr. Bruno Kaltenborn, Berlin
Moderation: Prof. Dr. Frank Nullmeier, Zentrum für Sozialpolitik ZeS, Universität Bremen

Forum 2: Optionskommunen
Gerd Goldmann, Deutscher Landkreistag, Berlin
Dr. Helmut Hartmann, Geschäftsführer, con_sens, Hamburg
Axel Lindner, Vorstand, GGFA AöR, Erlangen
PD Dr. Hans Lühman, Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales, Düsseldorf
Bernd Nothnick, Leiter, Referat Arbeits- und Beschäftigungsförderung, Berufliche Qualifizierung, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und
Verkehr, Hannover
Moderation: Dr. Joachim Lange, Loccum

Welche Bedarfe an sozialen Dienstleistungen haben die Hilfebedürftigen?
Dr. Peter Kupka, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung IAB, Nürnberg

LAN (Local Area Networks): Wie können Kommunen ihre sozialen Dienstleistungen auf den Bedarf der eHb zuschneiden und die Chancen des Jobcenters nutzen?
Dr. Monika Ludwig, Institut für Stadt- und Regionalentwicklung, FH Frankfurt

Peripherie-Schnittstellen:
Wie können „Dritte“ gut in den Leistungsprozess einbezogen werden?
Petra Kaps, Berlin

SGB 2.0: Zur Interaktion mit dem User?
Dr. Holger Schütz, infas, Bonn

Virtuelle Effizienzsteigerung?
Prof. Dr. Matthias Knuth, Institut für Arbeit und Qualifikation IAQ, Duisburg

Arbeitsgruppen

AG 1: Peripherie-Schnittstellen:
Wie können „Dritte“ gut in den Leistungsprozess einbezogen werden?
Frank Gottwald, Geschäftsführer Vorstand, Integrationshilfen, Diakonie Michaelshoven, Köln; Evangelischer Fachverband für Arbeit und soziale Integration
Sigrid Gramm, Leiterin, Bereich Berufliche und soziale Integration, ARGE Köln
Roland Schimek, Leiter, Eigenbetrieb für Arbeit, Merseburg
Conrad Skerutsch Werkstatt Frankfurt; Vorstand bag arbeit
Petra Kaps, Berlin
Moderation: Dr. Joachim Lange, Loccum

AG 2: LAN: Wie können Kommunen ihre sozialen Dienstleistungen auf den Bedarf zuschneiden und die Chancen des Jobcenters nutzen?
Siegfried Dreckmann, Geschäftsführer, ARGE Delmenhorst, Sprecher der ARGEn in Niedersachsen und Bremen
Dirk Michelmann, Leiter, Kommunale Beschäftigungsagentur, Landkreis Harz, Wernigerode
Dr. Monika Ludwig, Frankfurt
Dr. Peter Kupka, Nürnberg
Moderation: Dr. Helmut Schröder, infas, Bonn

AG 3: SGB 2.0: Zur Interaktion mit dem User?
Beratung, Einbeziehung des Kunden, Aktivierungsprozess
Charlotte Buri, Leiterin, Bereich Beratung und Vermittlung, Mainarbeit, Offenbach
Andreas Epple, Leiter, Zentrum für Arbeit, Landkreis Leer
Prof. Dr. Matthias Knuth, Duisburg
Dr. Holger Schütz, infas, Bonn
Moderation: Prof. Dr. Gerhard Christe, Institut für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe IAJ, Oldenburg

Hardware, Software, noch wer:
Die Anforderungen der Neuordnung im Personalbereich
Elke Hannack, Vorstand, Ver.di, Berlin
Dr. Helmut Fogt, Beigeordneter, Deutscher Städtetag, Berlin
Hans-Dieter Munker, Leiter Organisationsentwicklung, Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Freitag, 26. November 2010

SGB 2.0: Wie kann der Neustart gelingen?

Abschlussdiskussion
Dr. Klaus Bermig, Leiter, Referat, Grundsatzfragen der Grundsicherung für Arbeitsuchende, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Berlin
Dr. Ulrich Cramer, Leiter, Abteilung Arbeit, Ministerium für Wirtschaft und Arbeit, Magdeburg
Tim Kähler, Beigeordneter, Bielefeld
Andrea Martin, Leiterin, KreisJobCenter Marburg-Biedenkopf
Dr. Matthias Schulze-Böing, Geschäftsführer,
MainArbeit; Sprecher Bundesnetzwerk der ARGE-Geschäftsführer

Pfeil zurück      •  © 2010 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben