Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Programm > Tagungsarchiv > Jugend - Bildung - Erziehung

61/14: Individuelle Förderung als Weg zur inklusiven Schule
Lernen anders verstehen

Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 20. bis 22. Oktober 2014

In Kooperation mit der Universität Osnabrück und der
Forschungsstelle Begabungsförderung des Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe)

Pfeil nach rechts Tagungsdokumentation: Loccumer Protokoll Nr. 61/14

Pfeil nach rechts Vortragspräsentationen

| Zum Thema | Programm |

Pfeil nach rechts Zum Thema Pfeil nach oben

Die Diskussion rund um Inklusion hat in den letzten Jahren gezeigt, dass wir noch ganz am Anfang stehen, die Bildungssysteme so weiterzuentwickeln, dass der Umgang mit Vielfalt selbstverständlich wird. Dies betrifft nicht nur den Umgang mit Kindern mit besonderem Förderbedarf. Die Lernvoraussetzungen, Lernstände und Lernfortschritte von Kindern sind insgesamt so unterschiedlich, dass Schulen generell vor der Aufgabe stehen, Heterogenität als Normalfall zu akzeptieren.

Lehrkräfte brauchen deshalb neben entsprechenden Rahmenbedingungen auch Anregungen, Lernen anders zu verstehen. Es geht um die Entwicklung einer pädagogischen Haltung, die von den Ressourcen der Kinder und ihren spezifischen Begabungen ausgeht und Inklusion als einen integralen Bestandteil einer schülerzentrierten Lernkultur begreift.

Die Tagung zeigt Wege auf, wie individuelle Förderung durch die Orientierung an Ressourcen und Begabungen der Kinder gewinnen kann. Neben Handlungswissen und Impulsen für einen produktiven Umgang mit Heterogenität bietet die Tagung Raum für Reflektion und Austausch über die eigene Haltung gegenüber individueller Förderung.

Andrea Grimm, Tagungsleiterin, Ev. Akademie Loccum
Prof. Dr. Claudia Solzbacher, Universität Osnabrück und
Leiterin der nifbe-Forschungsstelle Begabungsförderung

 

Pfeil nach rechts Das Programm Pfeil nach oben

Montag, 20. Oktober 2014

Einführung und Begrüßung
Andrea Grimm, Ev. Akademie Loccum
Prof. Dr. Claudia Solzbacher, Universität Osnabrück, Leiterin der nifbe-Forschungsstelle Begabungsförderung

Heterogenität und individuelle Förderung:
Theoretische Reflexionen zu Herausforderungen und Dilemmata
Dr. Birgit Behrensen, nifbe-Forschungsstelle Begabungsförderung

Individuelle Förderung und der Umgang mit Heterogenität in der pädagogischen Umsetzung
Workshops

WS 1: Binnendifferenzierung
Jens Ahaus und Barbara Macke-Droit,
Gesamtschule Schinkel, Osnabrück

WS 2: Schulen im Fluss.
Wege zu einer begabungsentfaltenden Schule durch Forschendes Lernen
Dr. Kristina Calvert, Philosophieren mit Kindern Hamburg e.V., Hamburg, und
Ruth Jakobi, Schule Forsmannstraße, Hamburg

WS 3: Eigene Lernwege finden mit Lernlandkarten
Gisela Gravelaar, Wartburgschule, Münster

WS 4: Mit unterschiedlichen Wissens-, Lern- und Entwicklungsständen umgehen am Beispiel Sachunterricht
Gabriele Leißing, GS Ankum, und Karl-Heinz Dirkers, Freiherr-vom-Stein-Grundschule, Georgsmarienhütte

Potentiale in uns: Let’s sing and swing
Dr. Merle Clasen, Musikwissenschaftlerin, Musik- und Religionspädagogin, Kassel

Dienstag, 21. Oktober 2014

Auf Schatzsuche!
Der ressourcenorientierte Blick auf das Kind
Miriam Lotze, Universität Osnabrück, und Carolin Kiso, nifbe-Forschungsstelle Begabungsförderung

Ressourcenorientierung in der pädagogischen Umsetzung
Workshops

WS 1: Diversität und Vielsprachigkeit
Beatrix Albrecht, Niedersächsisches Kultusministerium

WS 2: Jeder Mensch lernt anders
Dr. Ulf Algermissen, St. Ansgar-Schule, Hildesheim

WS 3: Ressourcenorientierung im Unterricht
Magdalena Hollen, Universität Osnabrück

WS 4: Persönliche Potentiale entdecken – Schülercoaching
Carola Heumann, Lehrerin und selbstständiger Coach, Osnabrück

Selbst – Wollen – Können:
Selbstkompetenz von pädagogischen Fach- und Lehrkräften im beruflichen Alltag
Michaela Kruse-Heine und Thomas Künne,
nifbe-Forschungsstelle Begabungsförderung

Selbstkompetenz in der pädagogischen Umsetzung
Workshops

WS 1: Auch Lehrkräfte benötigen Selbstkompetenz: Gelassenheit im pädagogischen Alltag
Michaela Kruse-Heine, nifbe-Forschungsstelle Begabungsförderung

WS 2: Auch Lehrkräfte benötigen Selbstkompetenz: Grenzen ziehen im pädagogischen Alltag
Inga Doll, nifbe-Forschungsstelle Begabungsförderung

WS 3: Über Selbstwirksamkeit und Selbstbestimmung zum Lernerfolg
Helmut Thiel, Ganztagsschule Johannes Gutenberg, Wolmirstedt

WS 4: Philosophieren mit Kindern
Dr. Kristina Calvert, Hamburg

Potentiale in uns: Bildungsbeziehungen
Mitarbeiterinnen der nifbe-Forschungsstelle BegabungsförderungI

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Potentiale in uns: YOGA
angeleitet von Michaela Kruse-Heine

Was bedeutet eine professionelle pädagogische Haltung?
Prof. Dr. Claudia Solzbacher

Abschlussdiskussion
Moderation: Andrea Grimm

Pfeil zurück      •  © 2014 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben