Fotocollage
Kontakt  | Impressum  | Datenschutz  | Sitemap  | Suchen  | Home | 

Programm > Tagungsarchiv > Naturwissenschaft - Technik -Umwelt

69/15: Boden-los?
Nutzung, Gefährdung und Schutz der Böden

Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 23. bis 25. November 2015

Im Rahmen des Projektes "Prima Klima in Niedersachsen"
Gefördert durch Klosterkammer Hannover

| Zum Thema | Programm |

Pfeil nach rechts Zum Thema Pfeil nach oben

Böden sind eine wichtige Lebensgrundlage und Lebensraum für Menschen, Tiere, Pflanzen und Bodenorganismen. Böden sind der wichtigste Produktionsfaktor der Forst- und Landwirtschaft und damit die Grundlage unserer Ernährungssicherung. Dabei ist die Landwirtschaft der mit Abstand größte Flächennutzer (50 % in Deutschland, 38 % weltweit). Sie trägt zur Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit bei und ist gleichzeitig Verursacher von Umweltbelastungen (Kontamination, Verdichtung, Erosion). Böden bilden den Hauptbestandteil von Landökosystemen und komplexer Wasser- und Nährstoffkreisläufe. Das Ökosystem Boden entsteht sehr langsam und ist nur bedingt erneuerbar.

Trotz der Bedeutung dieses Ökosystems wird mit ihm scheinbar wenig pfleglich umgegangen. Die Bodenfunktionen werden weltweit durch stoffliche und nicht stoffliche Belastungen gefährdet.

Das gesamte Bündel an Belastungen führt zum Verlust der Bodenfruchtbarkeit und zum Verbrauch der Filter- und Pufferreserven. Die Folge sind Austräge in andere Umweltmedien (z. B. Grundwasser, Wälder) sowie die vermehrte Aufnahme durch Nahrungs- und Futterpflanzen. Durch den Klimawandel (steigende Temperaturen, veränderte Niederschlagsmengen) wird die Gefährdung der Böden weiter erhöht.

Auf dieser Tagung wollen wir

-  uns über den Zustand der Böden verständigen;
-  die Ursachen für qualitative und quantitative Bodenverluste näher betrachten;
-  Maßnahmen diskutieren, die die Gefährdung der Böden reduzieren sollen;
-  Methoden erörtern, die versprechen, zur Verbesserung der Bodenqualität beizutragen;
-  hinterfragen, was effektiven Bodenschutz auszeichnet
und
-  wer gefordert ist, für eine zügige Umsetzung zu sorgen.


Dr. Monika C. M. Müller, Tagungsleiterin, Evangelische Akademie Loccum

 

Pfeil nach rechts Das Programm Pfeil nach oben

Montag, 23. November 2015

Begrüßung
Dr. Monika C. M. Müller, Ev. Akademie Loccum

Verständigung: In welchem Zustand befinden sich unsere Böden?

Ergebnisse langfristigen Bodenmonitorings
Dr. Heinrich Höper, Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie, Hannover

Bodenatlas 2015 – Daten und Fakten über Acker, Land und Erde
Dr. Andrea Beste, Büro für Bodenschutz und ökologische Agrarkultur, Mainz

Situationsbericht Boden: Gefährdungen aus Sicht eines landwirtschaftlichen Praktikers
Dr. Holger Hennies, Vorsitzender Umweltausschuss, Landvolk Niedersachsen, Hannover

Was ist guter Boden? Bewertungsmaß für den Bodenschutz
Prof. Dr. Heinz-Christian Fründ, Bodenbiologie, Hochschule Osnabrück

Zustand der Böden: Einschätzungen und Wissenslücken?
Gemeinsame Diskussion mit:
Dr. Heinrich Höper
Dr. Andrea Beste
Dr. Holger Hennies
Prof. Dr. Heinz Christian Fründ

Dienstag, 24. November 2015

Verluste: Qualitative Verschlechterung der Böden

Acker unter Druck: Wie kann der Bodenverdichtung entgegengewirkt werden?
PD Dr. Joachim Brunotte, Thünen-Institut für Agrartechnologie, Braunschweig

Wenn der Boden sich vom Acker macht.
Erosionsverluste durch Wind und Wasser
Dr. Walter Schäfer, Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie, Hannover

Boden-Verschiebungen: Internationale Konkurrenz und Verantwortung
Prof. Dr. Franz Makeschin, Vorsitzender Kommission Bodenschutz beim Umweltbundesamt, Wiedergeltingen

Verbesserung der Böden

Terra Preta: Potential zur Bodenverbesserung und für die Landwirtschaft?
Prof. Dr. Claudia Kammann, Institut für Pflanzenökologie, Universität Geisenheim

Verluste: Qualitative Verschlechterung der Böden

Verluste: Quantitativer Flächenverbrauch
Rainer Beckedorf, Leiter Abteilung Raumordnung, Landesentwicklung, Förderung, Niedersächsisches Landwirtschaftsministerium, Hannover

Veränderung: Maßnahmen zum Flächen sparen
Parallele Arbeitsgruppen:

AG 1: Modellprojekt: Handel mit Flächenzertifikaten
Dr. Ralph Henger, Institut der Deutschen Wirtschaft, Köln

AG 2: Boden schonen durch eine neue Planungs- und Förderkultur
Gertrude Penn-Bressel, Leiterin Nachhaltige Raumentwicklung, Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau

Verbesserung der Böden

Terra Preta: Potential zur Bodenverbesserung und für die Landwirtschaft?
Prof. Dr. Claudia Kammann, Institut für Pflanzenökologie, Universität Geisenheim

Verbesserung durch Steuerung des Wasserhaushalts? Bewässerung, Drainage, Klimawandel
Dr. Alexander Gröngröft, Institut für Bodenkunde, Universität Hamburg

Mittwoch, 25. November 2015

Vorsorge für den Erhalt der Böden

Was konkret muss Bodenschutz umfassen?
Dr. Olaf Düwel, Bundesverband Boden e. V., Hannover

Welche Gefährdungen der Böden werden (an)erkannt?
Was ist von wem zu tun?
Gemeinsame Diskussion mit:
Dr. Olaf Düwel, Bundesverband Boden
Dr. Peter Oswald, Bundesministeriurm für Ernährung und Landwirtschaft, Berlin
Steffen Pingen, Umweltreferent, Deutscher Bauernverband, Berlin
Tilman Uhlenhaut, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Hannover

Pfeil zurück      •  © 2015 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben