Fotocollage
Kontakt  | Impressum  | Datenschutz  | Sitemap  | Suchen  | Home | 

Das Programm chronologisch > Politik & Recht

12/17: Plane Gutes und rede darüber!
Baukultur als Partizipationskultur in Niedersachsen

Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 20. bis 21. März 2017

In Kooperation mit Netzwerk Baukultur Niedersachsen

Gefördert von Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

| Zum Thema | Programm |

Pfeil nach rechts Zum Thema Pfeil nach oben

Das Thema Baukultur spielt auch in Niedersachsen eine immer wichtigere Rolle. Jüngster Ausdruck dieser Entwicklung ist die Gründung des Netzwerkes Baukultur e.V. im Herbst des vergangenen Jahres. Innerhalb des Querschnittsthemas Baukultur, das Aspekte der Stadtplanung, der Landschaftsgestaltung, des Denkmalschutzes und der Baupolitik vereint, spielen Kommunikations- und Beteiligungsprozesse oder politikberatende Instrumente wie Gestaltungsbeiräte eine wichtige Rolle.
Baukultur ist vor allem auch Partizipationskultur, denn Ziel aller baukulturellen Bemühungen ist es, über öffentliche Prozesse zu einer gesellschaftlichen Klärung von Fragen der Gestaltung von Bauten und des sie umgebenden öffentlichen Raums zu gelangen.

Auf der Tagung werden kommunale und regionale Strategien, Ansätze und Praktiken vorgestellt und diskutiert, die dazu dienen, gesellschaftliche Verständigungsprozesse zu baukulturellen Fragen in Kommunen zu etablieren. Anhand von Beispielen sollen folgende Punkte erörtert werden, die für die Etablierung eines baukulturellen Bewusstseins in den Kommunen wichtig sind:

· Welche etablierten Formen des Bürgerdialogs und der baukulturellen Bildung gibt es in den Kommunen? Welche Formate sind erfolgreich?

· Wie gelingt die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an stadtplanerischen Prozessen? Wie interagieren Öffentlichkeit, Politik und Verwaltung miteinander? Wie wird die Umsetzung von Ergebnissen aus Beteiligungsprozessen sichergestellt?

· Welche Rolle spielen Gestaltungsbeiräte? Wie müssen sie aufgestellt sein, um den von Kommune zu Kommune unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden? Warum wird dieses Instrument in Niedersachsen so wenig genutzt?

Die Tagung soll dazu beitragen, Baukultur auch in Niedersachsen noch stärker in der öffentlichen Diskussion zu etablieren und zu beraten, welche Rolle dem jüngst als Verein neu gegründeten Netzwerk Baukultur Niedersachsen dabei zukommen kann.

Dr. Albert Drews, Tagungsleiter, Ev. Akademie Loccum
Nicole Froberg, Christina Dirk, Netzwerk Baukultur in Niedersachsen e.V.

 

Pfeil nach rechts Das Programm Pfeil nach oben

Freitag, 17. Juni 2017

Begrüßung und Einführung
Dr. Albert Drews, Ev. Akademie Loccum
Nicole Froberg, Netzwerk Baukultur Niedersachsen, Wolfsburg

Baukultur als Partizipationskultur in Niedersachsen – Schlaglichter, Schlaglöcher und Baustellen aus der Sicht

... der Kommunen
Frank Otte, Stadtbaurat, Stadt Osnabrück (angefragt)

... der Landesregierung
Birgit Leube, Referentin Baukultur, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Hannover

... des Bundes Deutscher Architekten (BDA)
Harald Kiefer, Landesvorsitzender BDA Niedersachsen, Hannover

Baukultur als Partizipationskultur in Niedersachsen – Schlaglichter, Schlaglöcher und Baustellen aus der Sicht der Teilnehmenden

Über Baukultur reden – Wie gelingt es, Baukultur gesellschaftlich zu verankern?
Doris Grondke, Stadtbaurätin, Buchholz in der Nordheide, Initiatorin der „Buchholzer Dialoge“
Hans-Hermann Bode, Kreisbaurat Landkreis Stade, Vorsitzender Forum BauKulturLand zwischen Elbe und Weser e.V.
Dr. Frank Pantel, Vorsitzender bau_werk e.V., Oldenburg

Samstag, 18. Juni 2017

Expertise in die kommunalen Prozesse holen –
Was können Gestaltungsbeiräte leisten?

Gründe, sich als niedersächsische Kommune für einen Gestaltungsbeirat zu entscheiden
Ivica Lukanic, Stadtbaurat, Wolfenbüttel

Der temporäre Gestaltungsbeirat – eine sinnvolle Alternative für kleinere Kommunen?
Lothar Tabery, Architekt, Vorsitzender des Modellversuchs Mobiler Gestaltungsbeirat, Bremervörde

Wie machen es Kommunen in anderen Bundesländern?
Prof. Dr. Andreas Uffelmann, Architekt, Vorsitzender des Gestaltungsbeirates Bielefeld, Hannover

Bürgerinnen und Bürger an Planungs- und Gestaltungsprozessen beteiligen –
Wie gelingt eine partizipative Baukultur?

Sonja Hörster, Landschaftsarchitektin, Geschäftsführerin IPG Institut für Partizipatives Gestalten, Oldenburg

Ein starkes Netzwerk Baukultur in Niedersachsen.
Abschlussdiskussion über künftige Aufgaben
in Kleingruppen und im Plenum mit

Prof. Dr. Bernd Krämer, Vorsitzender Netzwerk Baukultur Niedersachsen, Wolfsburg

Doris Grondke, Stadtbaurätin, Buchholz in der Nordheide

Birgit Leube, Referentin Baukultur, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Hannover

Pfeil zurück      •  © 2017 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben