Fotocollage
Kontakt  | Impressum  | Datenschutz  | Sitemap  | Suchen  | Home | 

Das Programm chronologisch > Bildung & Wissenschaft

21/17: Weihnachten und Ramadan-Fest in der Kita
Auf dem Weg zu einer religionssensiblen Kita

Tagung für angehende Erzieherinnen,
Evangelische Akademie Loccum vom 3. bis 5. Mai 2017

In Kooperation mit Haus der Religionen, Hannover
und mit Zentrum islamische Religionspädagogik Niedersachsen

Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
und von der Dr. Buhmann Stiftung für interreligiöse Verständigung

Pfeil nach rechts Das Programm als pdf >

| Zum Thema | Programm | Organisatorisches | Anmeldung | Anreise | Tagungsstätte |

Pfeil nach rechts Zum Thema Pfeil nach oben

Kinder bringen ihre Erfahrungen von Vielfalt in die Kita mit. Sie erzählen in Kindertagesstätten und Horten von den Festzeiten und Festen, die in ihren Familien im Jahreslauf einen zentralen Stellenwert haben. Dies sind vor allem die Adventszeit und das Weihnachtsfest bzw. der Ramadan und das Fest des Fastenbrechens (türkisch: „Zuckerfest“).

In beiden Fällen verbinden Festzeiten und Feste die Religionsausübung in Kirche und Moschee mit familiären Aktivitäten und Ritualen. In diesen Festzeiten wird Religion in besonderer Weise sichtbar, erlebbar und verständlich.

Die Erfahrungen aufzunehmen, die Kinder mit diesen Festzeiten machen, bietet eine besondere Chance für die Kitas aller Träger. Hier kann die Auseinandersetzung mit einer religiös und weltanschaulich pluralen Gesellschaft gut geübt werden, denn schon Vorschulkinder sind neugierig, akzeptieren familiäre und religiöse Unterschiede und suchen nach Orientierung, auch in ihrer religiösen Umwelt.

Gemeinsam mit einer christlichen und einer islamischen Religionspädagogin und weiteren geladenen Expertinnen und Experten begeben wir uns in einen Dialog und überlegen, wie die Fragen der Kinder nach ihrer eigenen Religion und der anderer aufgenommen werden können.

Exemplarisch erkunden wir die religiösen Hintergründe von Ramadan- und Weihnachtszeit und entwickeln praktische Ideen für die Gestaltung des Kita-Alltags. Dabei nehmen wir auch in den Blick, wie der Umgang mit religiöser Vielfalt in Kitas mit evangelischem Profil entwickelt und gelebt werden kann.

Wir eruieren die sich verändernde Rolle der Fachkräfte und der Institution Kita, der die wichtige Aufgabe zuwächst, schon mit kleinen Kindern ein gutes Miteinander in der vielfältigen Gesellschaft zu pflegen und einzuüben.

Die Zugehörigkeit zu einer Religionsgemeinschaft ist keine Voraussetzung für die Teilnahme an der Tagung.

Wir laden angehende Erzieherinnen und Erzieher herzlich zu unserer Tagung ein!

Dr. Susanne Benzler, Ev. Akademie Loccum
Annett Abdel-Rahman, Zentrum islamische Religionspädagogik Niedersachsen (zirp)
Ulrike Duffing, Haus der Religionen, Hannover
Dr. Stephan Schaede, Akademiedirektor

 

Pfeil nach rechts Das Programm Pfeil nach oben

Mittwoch, 3. Mai 2017
14:45 Uhr Anreise und Einchecken; Kaffee und Kuchen
15:30 Uhr Begrüßung und Einführung,
Kennenlernen der Teilnehmenden
Dr. Susanne Benzler, Studienleiterin, Ev. Akademie Loccum
Annett Abdel-Rahman, Zentrum islamische Religionspädagogik Niedersachsen
Ulrike Duffing, Haus der Religionen Hannover
16:00 Uhr Kinder – Kita – Religion:
Wann spielt Religion in der Kita eine Rolle?
• Welche Erfahrungen haben die Teilnehmenden mit dem Thema Religion in der Kita gemacht?
• Welche Zugänge haben verschiedene Akteure in der Kita zum Thema Religion (Kinder, Eltern, Erzieher/innen, Kita-Leitung)?
• Wie werden religiöse Fragen in der Kita wahrgenommen – als Störfaktoren oder als Lernfelder?
Interaktiver und moderierter Austausch der Teilnehmenden mit
Dr. Susanne Benzler, Annett Abdel-Rahman, Ulrike Duffing
19:15 Uhr Religion und Religionen nicht nur in der Kita:
Störfaktoren oder Lernfeld für eine Gesellschaft der Vielfalt?

Input von und Gespräch mit
Prof. Dr. Christoph Dahling-Sander, Ev. Theologie und Religionspädagogik, TU Braunschweig, Geschäftsführer der Hanns-Lilje-Stiftung, Hannover
Naciye Kamcili-Yildiz, Seminar für islamische Theologie, Universität Paderborn
Moderation: Dr. Susanne Benzler
21:00 Uhr Tagesabschluss auf der Galerie (selbst organisiert)
Donnerstag, 4. Mai 2017
09:30 Uhr Advents- und Weihnachtszeit, Ramadan und Ramadanfest:
Was ist da los?
Einführung in den Tag
Dr. Susanne Benzler
09:40 Uhr Christliche und muslimische Festzeiten:
Worum geht es?
• Was bedeuten die Festzeiten und Feste religiös?
• Welche Riten und Aktivitäten gibt es in Familien, in Kirchen, Moscheen und anderswo?
• Welche Unterschiede gibt es innerhalb von Christentum und Islam in Bezug auf die Festzeiten?
• Wie können die Feste den Angehörigen anderer Religionen verständlich gemacht werden?
• Wo bleiben unüberbrückbare Fremdheiten?
mit Annett Abdel-Rahman und Ulrike Duffing
13:15 Uhr Möglichkeit zum Spaziergang durch das Kloster Loccum
14:00 Uhr Weihnachts- und Ramadanzeit: Aktivitäten für die Kita
• Wie können die Erfahrungen von Kindern in konkreten Aktivitäten in der Kita aufgenommen werden?
• In welcher Weise treten unterschiedliche Religionen dabei kindgerecht in den Dialog?
• Wie können die Blickwinkel von Kindern, Eltern und Erzieher/innen einbezogen werden?
Arbeit in kleinen Gruppen mit
Annett Abdel-Rahman und Ulrike Duffing
17:30 Uhr Präsentation der Ergebnisse
19:15 Uhr Fortsetzung der Ergebnispräsentation und Ergebnisreflektion
20:45 Uhr Tagesabschluss auf der Galerie (selbst organisiert)
Freitag, 5. Mai 2017
09:30 Uhr Die Kita wird auch religiös vielfältiger!
Wie geht sie damit konstruktiv um?

Kitas haben unterschiedliche Träger.
Ihr jeweiliges Verhältnis zur Religion und ihre Zugehörigkeit zu einer Kirche oder Religionsgemeinschaft prägen den Umgang mit religiöser Vielfalt.
Was bedeutet „Religionssensibilität“ in der jeweiligen Kita, wie kann sie gelebt werden?

Arbeit in kleinen Gruppen
mit Dr. Susanne Benzler
10:30 Uhr Umgang mit religiöser Vielfalt einüben:
Was bedeutet dies zum Beispiel für Kitas in evangelischer Trägerschaft?

Welche Chancen haben Kitas in ev. Trägerschaft, welche Grenzen bleiben bei der Berücksichtigung religiöser Vielfalt bestehen?

Abschlussgespräch mit
Renate Dreßler, Leiterin, Ev.-luth. Kindertagesstätte Hannover-Hainholz
Sabine Deisenroth-Rogge, Pastorin, Ev.-luth. Kirchengemeinde Hannover-Hainholz
Moderation: Susanne Benzler
12:00 Uhr Ein Blick zurück: Wie war’s?
12:30 Uhr Ende der Tagung mit dem Mittagessen
13:15 Uhr Abfahrt des Busses nach Wunstorf (Bhf.)
Ankunft in Wunstorf ca. 14:00 Uhr

Pfeil nach rechts Organisatorisches Pfeil nach oben

Tagungsgebühr 70,- € für Übernachtung, Verpflegung und Tagungsprogramm.
Manche Ausbildungseinrichtungen und Arbeitsagenturen übernehmen die Gebühr ganz oder teilweise. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie Fragen zur Finanzierung haben.
Sie erhalten von uns nach der Tagung eine Teilnahmebescheinigung.
Anmeldung Anmeldung im Sekretariat
Frau Wolter
Tel. 0 57 66 / 81-115
Fax 81-99-115

Oder hier im Internet :
Pfeil nach rechts zur online-Anmeldung

Oder Anmeldeformular als pdf ausdrucken
Pfeil nach rechts Anmeldeformular (pdf)

Überweisung erbitten wir auf ein Konto der Kirchlichen Verwaltungsstelle Loccum unter Angabe Ihres Namens und der Buchungsnummer 10790  

Evangelische Bank eG Kassel
IBAN: DE36 5206 0410 0000 0060 50
BIC: GENODEF1EK1

Postbank Hannover   
IBAN: DE89 2501 0030 0208 6873 02 
BIC: PBNKDEFFXXX

Tagungsleitung Dr. Susanne Benzler, Tel. 0 57 66 / 81-1 67
E-Mail: Susanne.Benzler@evlka.de
Tagungssekretariat Birgit Wolter,  Tel. 0 57 66 / 81-1 15
E-Mail: Birgit.Wolter@evlka.de
Pressereferat Reinhard Behnisch,  Tel. 0 57 66 / 81-1 05
E-Mail: Reinhard.Behnisch@evlka.de
Bahnanfahrt Via IC-Bhf. Hannover nach Wunstorf (23 km bis Loccum), via IC-Bhf. Bielefeld nach Minden (25 km) oder Stadthagen (20 km), via IC-Bhf. Hamburg über Rotenburg/W. nach Leese-Stolzenau (6 km) oder via IC-Bhf. Bremen nach Nienburg (25 km). Busverbindungen bestehen von den Bahnhöfen Wunstorf, Stadthagen und Nienburg. mehr >
Zubringerbus Am 3. 5. 2017 ab Bahnhof Wunstorf um 14:20 Uhr direkte Verbindung mit Zubringerbus zur Akademie. Abfahrt des Busses: Ausgang ZOB.
Am 5. 5. 2017 zurück; Ankunft Wunstorf ca. 14:00 Uhr.
Bitte unbedingt anmelden; die Plätze sind begrenzt.
Autoanfahrt Von Norden über Nienburg/Weser; von Westen über A2, Abfahrt Porta Westfalica/Minden, B482 in Richtung Minden-Nienburg; von Osten über A2 Hannover, Abfahrt Wunstorf-Luthe, B441 Wunstorf in Richtung Stolzenau-Nienburg. Die Einfahrt in das Akademiegelände liegt an der B441. mehr >
Feste Zeiten
im Haus
  8:15 Uhr Morgenandacht
  8:30 Uhr Frühstück
12:30 Uhr Mittagessen
Nachmittagskaffee
18:30 Uhr Abendessen.
Hier geht's zur Anmeldung.
Diese Tagung weiter empfehlen
Pfeil zurück      •  © 2017 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben