Fotocollage
Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Suchen | Home | 

Das Programm chronologisch > Wirtschaft & Soziales

61/17: Öffentliche Finanzen in föderaler Verflechtung:
Was ist in der neuen Legislaturperiode zu klären?

Loccumer Finanztage 2017
an der Evangelischen Akademie vom 28. bis 29. September 2017

In Kooperation mit Prof. Dr. Martin Junkernheinrich, TU Kaiserslautern

Pfeil nach rechts Das Programm als pdf >

| Zum Thema | Programm | Organisatorisches | Anmeldung | Anreise | Tagungsstätte |

Pfeil nach rechts Zum Thema Pfeil nach oben

Nach langjährigen Debatten haben Bundestag und Bundesrat im Juni 2017 die Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen beschlossen. Nicht alle Themen, die in den letzten drei Jahren angesprochen worden waren, konnten abschließend geregelt werden. Schließlich hätten einige Aspekte grundsätzlichere, weit über die Bund-Länder-Finanzbeziehungen hinausreichende Implikationen für die öffentlichen Finanzen gehabt.

Hierzu zählt zum Beispiel die Zukunft des Solidaritätszuschlags, der Gegenstand der aktuellen steuerpolitischen Debatte ist. Diese wird zurzeit intensiv unter Gerechtigkeitsaspekten geführt und ist eng mit der Frage nach dem Finanzbedarf des Gesamtstaates über alle föderalen Ebenen hinweg verknüpft. Auf Ebene der Länder scheint durch die Neuordnung zwar mittelfristig ein wichtiger Schritt zu einer aufgabenadäquaten Mittelausstattung getan. Ob dies auch für die anderen föderalen Ebenen gilt und die Bedarfe nach Infrastruktur und anderen Zukunftsinvestitionen abgedeckt sind, scheint hingegen fraglich. Auch das Thema der Altschulden, das angesichts des aktuellen Zinsniveaus keine große Aufmerksamkeit genießt, wurde zwar für einige Gebietskörperschaften berücksichtigt, längst aber nicht für alle. Dies gilt insbesondere für die kommunale Ebene. Wie der Balanceakt der Entschärfung fiskalischer Zeitbomben gelöst werden kann, ohne falsche Anreize zu setzen, bleibt offen.

Die Tagung soll kurz nach der Bundestagswahl zur Klärung der Frage beitragen, welche Probleme in der neuen Legislaturperiode angegangen werden müssen und welche möglichen Lösungsansätze sich abzeichnen. Dabei wird auch der internationale Kontext berücksichtigt und betrachtet, welche Handlungserfordernisse und -spielräume der deutsche Leistungsbilanzüberschuss bietet.

Sie sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion dieser Fragen zu beteiligen.

Dr. Joachim Lange, Tagungsleiter, Evangelische Akademie Loccum
Prof. Dr. Martin Junkernheinrich, Technische Universität Kaiserslautern
Dr. Stephan Schaede, Akademiedirektor, Evangelische Akademie Loccum

Pfeil nach rechts Das Programm Pfeil nach oben

Donnerstag, 28. September 2017
10:30 Uhr Anreise und Stehkaffee
11:00 Uhr Begrüßung und Einleitung
Dr. Joachim Lange, Evangelische Akademie Loccum
Prof. Dr. Martin Junkernheinrich, Lehrstuhl Stadt-, Regional- und Umweltökonomie, Technische Universität Kaiserslautern
11:15 Uhr Nach der Reform ist vor der Reform?
Herausforderungen der öffentlichen Finanzen in föderaler Verflechtung
Prof. Dr. Carsten Kühl, Finanzminister a.D., Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften, Speyer, Direktkandidat für den Bundestag, Mainz
Dr. Ulli Meyer, Staatssekretär, Ministerium für Finanzen und Europa, Saarbrücken

Gemeinsame Diskussion
13:45 Uhr Öffentliche Finanzen in föderaler Verflechtung:
Der Stand der Dinge am Übergang zwischen den Legislaturperioden
Staatssekretär Werner Gatzer, Bundesministerium der Finanzen, Berlin

Vortrag und anschließendes Gespräch mit:
Prof. Dr. Thomas Lenk, Direktor, Institut für Öffentliche Finanzen und Public Management, Universität Leipzig
Dr. Michael Thöne, Geschäftsführer, FiFo, Finanzwissenschaftliches Forschungsinstitut an der Universität zu Köln
Prof. Dr. Martin Junkernheinrich, Kaiserslautern

Gemeinsame Diskussion
16:00 Uhr Infrastruktur und andere Zukunftsinvestitionen auf den föderalen Ebenen:
Reicht die Mittelausstattung jetzt?
Prof. Dr. Thomas Lenk, Direktor, Institut für Öffentliche Finanzen und Public Management, Universität Leipzig

Diskussion

Reformoptionen der steuerpolitischen Debatte
Dr. Michael Thöne, Geschäftsführer, FiFo, Finanzwissenschaftliches Forschungsinstitut an der Universität zu Köln

Diskussion

Die politischen Rahmenbedingungen für die Bewältigung finanzpolitischer Probleme nach der Wahl
Prof. Dr. Uwe Wagschal, Professur für vergleichende Regierungslehre, Universität Freiburg

Diskussion
19:30 Uhr Die öffentlichen Finanzen und das außenwirtschaftliche Ungleichgewicht in Deutschland in internationaler Perspektive: Welche Probleme und Handlungsspielräume bestehen?
Dr. Christian Kastrop, Leiter, Abteilung für wirtschaftspolitische Studien, OECD, Paris

Diskussion

Anschließend Gelegenheit zum informellen Austausch
Freitag, 29. September 2017
09:15 Uhr Kommunaler Haushaltsausgleich und Altschuldenabbau: Wie kann beides gehen?
Prof. Dr. Martin Junkernheinrich, Lehrstuhl Stadt-, Regional- und Umweltökonomie, Technische Universität Kaiserslautern

Kommunale Aufgabenwahrnehmung zwischen Zukunftsaufgaben und Altschulden
Dieter Feid, Kämmerer und Beigeordneter, Ludwigshafen am Rhein

Der Solidaritätszuschlag: Angelpunkt für eine Steuerreform?
Minister Peter-Jürgen Schneider, Niedersächsisches Finanzministerium, Hannover

Öffentliche Finanzen in föderaler Verflechtung:
Was muss geklärt werden?
Abschlussdiskussion
Dieter Feid, Ludwigshafen am Rhein
Minister Peter-Jürgen Schneider, Hannover
Prof. Dr. Martin Junkernheinrich, Kaiserlautern
12:30 Uhr Ende der Tagung mit dem Mittagessen
12:50 Uhr Abfahrt des Busses nach Wunstorf Bhf.
(Ankunft ca. 13:30 Uhr)

Pfeil nach rechts Organisatorisches Pfeil nach oben

Tagungsgebühr 100,- € für Übernachtung, Verpflegung, Kostenbeitrag. Für Schüler/innen, Studierende, Freiwilligendienstler und Arbeitslose Ermäßigung nur gegen Bescheinigung auf 50,- €. Eine Reduzierung der Tagungsgebühr für eine zeitweise Teilnahme ist nicht möglich. Ein Drittel des Teilnehmerbeitrages wird als institutioneller Beitrag für die Evangelische Akademie Loccum erhoben. 
Anmeldung an die Evangelische Akademie Loccum
Postfach 2158
D-31545 Rehburg-Loccum

Münchehäger Straße 6
D-31547 Rehburg-Loccum

Tel. 0 57 66 / 81-0
Fax 81-99-114

Oder hier im Internet
> zur online-Anmeldung

Oder Anmeldeformular (pdf) ausdrucken
> zum Anmeldeformular (pdf)

Sollten Sie Ihre Anmeldung nicht aufrechterhalten können, teilen Sie uns das bitte umgehend mit. Bei einer Absage nach dem 21. September 2017 müssen wir 25% der Tagungsgebühr in Rechnung stellen.  Falls Sie eine Bestätigung wünschen, teilen Sie uns bitte Ihre E-Mail-Adresse mit.

Überweisung erbitten wir auf ein Konto der Kirchlichen Verwaltungsstelle Loccum unter Angabe Ihres Namens und der Buchungsnummer 10763  

Evangelische Bank eG Kassel
IBAN: DE36 5206 0410 0000 0060 50 
BIC: GENODEF1EK1

Postbank Hannover 
(BLZ 250 100 30) Kto.-Nr. 208687-302  
IBAN: DE89 2501 0030 0208 6873 02 
BIC: PBNKDEFFi

Tagungsleitung Dr. Joachim Lange, Tel. 0 57 66 / 81-2 41
E-Mail: Joachim.Lange@evlka.de
Tagungs-
Sekretariat
Cornelia Müller,  Tel. 0 57 66 / 81-1 14
E-Mail: Cornelia.Mueller@evlka.de
Pressereferat Florian Kühl,  Tel. 0 57 66 / 81-1 05
E-Mail: Florian.Kuehl@evlka.de
Bahnanfahrt Via IC-Bhf. Hannover nach Wunstorf (23 km bis Loccum), via IC-Bhf. Bielefeld nach Minden (25 km) oder Stadthagen (20 km), via IC-Bhf. Hamburg über Rotenburg/W. nach Leese-Stolzenau (6 km) oder via IC-Bhf. Bremen nach Nienburg (25 km). Nicht immer gibt es Busverbindungen von den Bahnhöfen Wunstorf, Stadthagen und Nienburg. mehr >
Zubringerbus Am 28. 9. 2017 ab Bahnhof Wunstorf um 9:50 Uhr direkte Verbindung mit Zubringerbus zur Akademie. Abfahrt des Busses: Ausgang ZOB.
Am 29. 9. 2017 zurück; Ankunft Wunstorf ca. 13:30 Uhr.
Bitte unbedingt anmelden; die Plätze sind begrenzt!
Autoanfahrt Von Norden über Nienburg/Weser; von Westen über A2, Abfahrt Porta Westfalica/Minden, B482 in Richtung Minden-Nienburg; von Osten über A2 Hannover, Abfahrt Wunstorf-Luthe, B441 Wunstorf in Richtung Stolzenau-Nienburg. Die Einfahrt in das Akademiegelände liegt an der B441. mehr >
Feste Zeiten
im Haus
  8:15 Uhr Morgenandacht
  8:30 Uhr Frühstück
12:30 Uhr Mittagessen
Nachmittagskaffee
18:30 Uhr Abendessen.
Hier geht's zur Anmeldung.
Diese Tagung per E-Mail weiter empfehlen
Pfeil zurück      •  © 2017 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben