Fotocollage
Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Suchen | Home | 

Das Programm chronologisch > Wirtschaft & Soziales

82/17: Digitalisierung und Innovationspolitik
Herausforderungen und Aufgaben der Wirtschaftsförderung

Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 13. bis 14. Dezember 2017

In Kooperation mit Netzwerk der Wirtschaftsförderer in Niedersachsen

Pfeil nach rechts Das Programm als pdf >

| Zum Thema | Programm | Organisatorisches | Anmeldung | Anreise | Tagungsstätte |

Pfeil nach rechts Zum Thema Pfeil nach oben

Zwar ist „Industrie 4.0“ in aller Munde, doch birgt die Digitalisierung Chancen und Risiken auch für Unternehmen anderer Wirtschaftszweige. Anders als große Industriebetriebe bringen aber kleine und mittlere Unternehmen (KMU) häufig nicht die strukturellen Voraussetzungen mit, die erforderlich sind, um die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und sich im Wandel zu behaupten.

Wie können Wirtschaftsförderung und Innovationspolitik KMU in dem Wandlungsprozess unterstützen? Inwiefern können sie KMU helfen, Wissen über neue Technologien zu erschließen und diese innovativ zu nutzen? Können sie zu einer realistischen Einschätzung von IT-Sicherheits-problemen und deren Einhegung beitragen? Und wie kann heute das Personal für die Probleme von morgen ausgebildet werden?

In welchem Maße sind die bisherigen Strukturen, Prozesse und Instrumente der Innovationspolitik geeignet, den durch die Digitalisierung beschleunigten Wandel zu begleiten? Wo sind Weiterentwicklungen dieser Instrumente erforderlich und wo werden neue benötigt? Wie kann eine Gesamtstrategie der Innovationsförderung aussehen, bei der auch angesichts der Beschleunigung der Innovationsprozesse nicht der Überblick verloren geht? In welcher Weise können die verschiedenen Institutionen dabei effektiv zusammenarbeiten?

Sie sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion dieser Fragen zu beteiligen.

Alexander Skubowius, Vorsitzender des Koordinierungsausschusses, Netzwerk der Wirtschaftsförderer in Niedersachsen

Dr. Joachim Lange, Tagungsleiter, Evangelische Akademie Loccum
Dr. Stephan Schaede, Akademiedirektor

Pfeil nach rechts Das Programm Pfeil nach oben

Mittwoch, 13. Dezember 2017
Mitgliederversammlung des NEWIN ab 11.00 Uhr
12:30 Uhr Beginn der Tagung mit dem Mittagessen
13:45 Uhr Begrüßung und Einleitung
Dr. Joachim Lange, Evangelische Akademie Loccum
Alexander Skubowius, Vorsitzender des Koordinierungsausschusses, Netzwerk der Wirtschaftsförderer in Niedersachsen NEWIN

Herausforderungen der Digitalisierung

Digitale Transformation: Neue Geschäftsmodelle und Produkte – Handlungsspielräume für KMU?
Julia Miosga, Bereichsleiterin Handel & Logistik, Bitkom e.V., Berlin

Herausforderungen digitalisierter Produktionsprozesse und Veränderungen der digitalisierten Arbeitswelt
Dr.-Ing. Malte Stonis, Geschäftsführer, IPH – Institut für Integrierte Produktion Hannover GmbH
15:45 Uhr Datensicherheit und Datenschutz: (Angst vor) Gefahren überwinden
Peter Leppelt, Geschäftsführer, praemandatum GmbH, Hannover

Die Fachkräftebasis von morgen: Wie kommen schulische und berufliche Bildung und KMU zusammen?
Bernhard Marsch, Schulleiter, BBS Neustadt a. Rbge.
16:40 Uhr Herausforderungen der Digitalisierung und Lösungsansätze:
Vertiefte Diskussion einzelner Aufgabenfelder in Arbeitsgruppen
AG 1
Digitale Transformation: Neue Geschäftsmodelle und Produkte – Handlungsspielräume für KMU?
Prof. Dr.-Ing. Bernd Johanning, Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik, Hochschule Osnabrück
Julia Miosga, Bitkom e.V., Berlin
Moderation: Dr. Joachim Lange, Loccum
AG 2
Herausforderungen digitalisierter Produktionsprozesse und Veränderungen der digitalisierten Arbeitswelt
Dr. Axel Schmidt, Director, Engineering Supply Chain Division, Sennheiser electronic GmbH & Co. KG, Wedemark
Dr. Malte Stonis, Hannover
Moderation: N.N.
AG 3
Datensicherheit und Datenschutz: (Angst vor) Gefahren überwinden
Sabine Reimann, Rechtsanwältin, Herfurth & Partner, und „Mit uns digital! Das Zentrum für Niedersachsen und Bremen“, Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hannover
Jörg Peine-Paulsen, Wirtschaftsschutz, Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport, Hannover
Peter Leppelt, Hannover
Moderation: Kai Weber, Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hildesheim Region mbH (Hi-Reg), Hildesheim
AG 4
Die Fachkräftebasis von morgen: Wie kommen schulische und berufliche Bildung und KMU zusammen?
Cornelia Schneider-Pungs, Niedersächsisches Kultusministerium, Hannover
Siegfried Averhage, Geschäftsführer, WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land mbH, Osnabrück
Bernhard Marsch, BBS Neustadt
Moderation: Alexander Skubowius, Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung, Region Hannover
19:30 Uhr Wenn Du nur einen Hammer hast, sieht alles aus wie ein Nagel – Innovationsförderung neu denken
Prof. Dr. Kilian Bizer, Direktor, ifh Volkswirtschaftliches Institut für Mittelstand und Handwerk an der Universität Göttingen

Anschließend Gelegenheit zum informellen Austausch

Donnerstag, 14. Dezember 2017
09:15 Uhr Wege der Innovationsförderung:
Ziele, Ansätze, regionale Modelle


SNIC SüdniedersachsenInnovationsCampus:
Dr. Jörg Aßmann, Geschäftsführer, WiReGo Wirtschaftsförderung Region Goslar GmbH & Co. KG, Goslar

ARTIE – Regionales Netzwerk für Technologie, Innovation und Entwicklung:
Arne Engelke-Denker, Leiter, Transferzentrum Elbe-Weser TZEW, Stade

TEWISS – Technik und Wissen GmbH:
Dr.-Ing. Jan Jocker, Geschäftsführer, Garbsen

JadeBay GmbH:
Dr. Michael Schuricht, Wilhelmshaven

MCON Dieter Meyer Consulting GmbH:
Dr. Daniel Kipp, Oldenburg

11:00 Uhr Digitalisierung als Herausforderung für eine mittelstandsorientierte Innovationspolitik auf Landesebene
Ralf Borchers, Abteilungsleiter Mittelstand, Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Hannover
Alexander Skubowius, Vorsitzender des Koordinierungsausschusses, Netzwerk der Wirtschaftsförderer in Niedersachsen NEWIN
Dr. Maik Plischke, Geschäftsführer Innovationszentrum Niedersachsen GmbH, Hannover
Dr. Anja Altmann, Leiterin, Unternehmenskommunikation/Strategie, NBank, Hannover
Eckhard Sudmeyer, Hauptgeschäftsführer Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade

12:30 Uhr Ende der Tagung mit dem Mittagessen

Pfeil nach rechts Organisatorisches Pfeil nach oben

Tagungsgebühr 150,- € für Übernachtung, Verpflegung, Kostenbeitrag. Für Schüler/innen, Studierende, Freiwilligendienstler und Arbeitslose Ermäßigung nur gegen Bescheinigung auf 75,- €. Eine Reduzierung der Tagungsgebühr für eine zeitweise Teilnahme ist nicht möglich. Ein Drittel des Teilnehmerbeitrages wird als institutioneller Beitrag für die Evangelische Akademie Loccum erhoben. 
Anmeldung an die Evangelische Akademie Loccum
Postfach 2158
D-31545 Rehburg-Loccum

Münchehäger Straße 6
D-31547 Rehburg-Loccum

Tel. 0 57 66 / 81-0
Fax 81-99-114

Oder hier im Internet
> zur online-Anmeldung

Oder Anmeldeformular (pdf) ausdrucken
> zum Anmeldeformular (pdf)

Sollten Sie Ihre Anmeldung nicht aufrechterhalten können, teilen Sie uns das bitte umgehend mit. Bei einer Absage nach dem 6. Dezember 2017 müssen wir 25% der Tagungsgebühr in Rechnung stellen.  Falls Sie eine Bestätigung wünschen, teilen Sie uns bitte Ihre E-Mail-Adresse mit.

Überweisung erbitten wir auf ein Konto der Kirchlichen Verwaltungsstelle Loccum unter Angabe Ihres Namens und der Buchungsnummer 11519  

Evangelische Bank eG Kassel
IBAN: DE36 5206 0410 0000 0060 50 
BIC: GENODEF1EK1

Postbank Hannover 
(BLZ 250 100 30) Kto.-Nr. 208687-302  
IBAN: DE89 2501 0030 0208 6873 02 
BIC: PBNKDEFFi

Tagungsleitung Dr. Joachim Lange, Tel. 0 57 66 / 81-2 41
E-Mail: Joachim.Lange@evlka.de
Tagungs-
Sekretariat
Cornelia Müller,  Tel. 0 57 66 / 81-1 14
E-Mail: Cornelia.Mueller@evlka.de
Pressereferat Florian Kühl,  Tel. 0 57 66 / 81-1 05
E-Mail: Florian.Kuehl@evlka.de
Bahnanfahrt Via IC-Bhf. Hannover nach Wunstorf (23 km bis Loccum), via IC-Bhf. Bielefeld nach Minden (25 km) oder Stadthagen (20 km), via IC-Bhf. Hamburg über Rotenburg/W. nach Leese-Stolzenau (6 km) oder via IC-Bhf. Bremen nach Nienburg (25 km). Nicht immer gibt es Busverbindungen von den Bahnhöfen Wunstorf, Stadthagen und Nienburg. mehr >
Zubringerbus Am 13. 12. 2017 ab Bahnhof Wunstorf um 11:40 Uhr direkte Verbindung mit Zubringerbus zur Akademie. Abfahrt des Busses: Ausgang ZOB.
Am 14. 12. 2017 auch zurück; Ankunft Wunstorf ca. 13:30 Uhr.
Bitte unbedingt anmelden; die Plätze sind begrenzt!
Autoanfahrt Von Norden über Nienburg/Weser; von Westen über A2, Abfahrt Porta Westfalica/Minden, B482 in Richtung Minden-Nienburg; von Osten über A2 Hannover, Abfahrt Wunstorf-Luthe, B441 Wunstorf in Richtung Stolzenau-Nienburg. Die Einfahrt in das Akademiegelände liegt an der B441. mehr >
Feste Zeiten
im Haus
  8:15 Uhr Morgenandacht
  8:30 Uhr Frühstück
12:30 Uhr Mittagessen
Nachmittagskaffee
18:30 Uhr Abendessen.
Hier geht's zur Anmeldung.
Diese Tagung per E-Mail weiter empfehlen
Pfeil zurück      •  © 2017 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben