Fotocollage
Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Suchen | Home | 

Das Programm chronologisch > Junge Akademie

1803: Türen öffnen
Ein Wochenende für junge Leute, die geflüchtet und noch nicht lange in Deutschland sind

Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 19. bis 21. Januar 2018

In Kooperation mit
MigrantInnenSelbstOrganisationen-Netzwerk Hannover e.V. und
samo.fa  Stärkung der Aktiven aus Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit

Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Programms Demokratie leben!,
vom Projekt Empowered by Democracy des bap e.V. und
von der Evangel. Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung

Pfeil nach rechts Das Programm als pdf >

| Zum Thema | Programm | Organisatorisches | Anmeldung | Anreise | Tagungsstätte |

Pfeil nach rechts Zum Thema Pfeil nach oben

Wer neu in ein Land kommt, kommt wie in ein „neues Haus“ und öffnet viele neue Türen: Türen zu Freunden, Türen zu Schulen, Türen zu einer Ausbildung …

Welche Türen haben sich für euch in Deutschland geöffnet? Welche gingen leicht auf, welche schwer? Welche möchtet ihr noch öffnen?

Wir sprechen über alle Themen, die euch interessieren. Wir haben genügend Zeit zu überlegen, welche Möglichkeiten ihr in Deutschland entdecken und nutzen könnt – in Schule, Berufsausbildung und Studium: Welche Stärken habt ihr? Wie könnt ihr sie gut nutzen? Wie könnt ihr Schwächen in Stärken verwandeln?

Wir haben Gesprächspartner eingeladen, die erläutern können, welche Erwartungen Lehrer, Ausbilder und Universitäten an euch haben. Und wir werden überlegen, was geschehen kann, wenn sich zentrale Wünsche nicht realisieren lassen.

In verschiedenen Workshops mit Musik, Dichtung und Malerei könnt ihr – gemeinsam mit Musikern und Künstlern aus Hannover – eure Sicht auf Deutschland und auf eure Situation darstellen.

Ihr seid herzlich nach Loccum eingeladen!

Dr. Susanne Benzler, Tagungsleiterin, Ev. Akademie Loccum
Wolfgang Hellwig, MiSO-Netzwerk Hannover e.V., Projekt samo.fa
Dr. Stephan Schaede, Akademiedirektor

Pfeil nach rechts Das Programm Pfeil nach oben

Freitag, 19. Januar 2018
15:15 Uhr Ankunft in Loccum und Einchecken
16:00 Uhr Begrüßung und Kennenlernen
Dr. Susanne Benzler, Ev. Akademie Loccum
Wolfgang Hellwig, MiSO-Netzwerk Hannover e.V., Projekt Samo.fa Hannover
Lesia Brezitska, Afrikanischer Dachverband Norddeutschland e.V., Hannover
16:30 Uhr Wir öffnen Türen …
Wer neu in ein Land kommt, kommt in ein „neues Haus“ und öffnet viele neue Türen: Türen zu Freunden, Türen zu Schulen, Türen zu einer Ausbildung …
Welche Türen haben sich für euch in Deutschland geöffnet? Welche gingen leicht auf, welche schwer? Welche möchtet ihr noch öffnen?
Auftakt mit
Dr. Susanne Benzler, Wolfgang Hellwig und Lesia Brezitska
17:30 Uhr Wir entdecken unsere Möglichkeiten …
Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen. Welche Stärken habe ich? Wie kann ich meine Stärken gut nutzen? Wie kann ich meine Schwächen in Stärken umwandeln?
Workshop mit
Elizabeth Beloe, NEMO e.V., Büro Berlin und
Maimouna Ouattara, moveGLOBAL e.V., Berlin
19:30 Uhr Gemeinsamer Abend
Samstag, 20. Januar 2018
09:15 Uhr Einstieg in den Tag mit
Tafi Munemo, IIK e.V., Hannover, und
Husan Kalil, MiSO-Netzwerk Hannover e.V.
09:30 Uhr Wir nutzen Chancen
… in Schule, Ausbildung und Studium
Wie kann ich Schule, Ausbildung und Studium gut meistern? Welche Erwartungen haben Lehrer, Ausbilder und Universitäten an mich? Welche Möglichkeiten habe ich, wenn mein Hauptwunsch nicht realisierbar ist?
Workshop mit den Gesprächspartnern
Katrin Bajraktari, Berufseinstiegsschule am Goetheplatz, Hannover (Kooperation mit BBS 2, BBS 3, BBS me)
Djevdet Berisa, Romane Aglonipe e.V., Hannover
Dr. Frauke Drewes, HAWK, Hildesheim (angefragt)
Waltraud Kämper, Projekt Ponte – FlüchtlingsPaten –Brücken in den Arbeitsmarkt, KDA, Hannover
Carsten Wulf, Bäckerinnung Hannover
und jungen Geflüchteten in Ausbildung und Studium, u.a. aus dem Projekt „Brückenbauer*innen“, Hannover
13:30 Uhr Wie gehen wir mit Vielfalt in Deutschland um?
Besuch des Klosters Loccum und
Gespräch zur Religion in Deutschland
mit Dr. Susanne Benzler
15:30 Uhr Zwischen draußen und drinnen: Jetzt reden wir!
Workshops mit Musik, Dichtung und Malerei mit
Victor Gyamfi und Heike Spencker-Gyamfi, Afropäa Hannover e.V. und Kreativhaus Hannover
Samsidin Aidara, Linden Legendz e.V., Hannover, und Kreativhaus Hannover
19:30 Uhr Gemeinsamer Abend
Sonntag, 21. Januar 2018
09:15 Uhr Einstieg in den Tag mit
Lesia Brezitska und Tafi Munemo
09:30 Uhr Fortführung der Workshops mit
Victor Gyamfi, Heike Spencker-Gyamfi und
Samsidin Aidara
11:45 Uhr Präsentationen der Ergebnisse aus den Workshops
12:15 Uhr Ein Blick zurück: Wie war's?
12:30 Uhr Ende der Tagung mit dem Mittagessen
13:15 Uhr Abfahrt des Busses nach Wunstorf (Bhf.)
Ankunft in Wunstorf: ca.14:00 Uhr

Abkürzungen

HAWK = Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen

IIK = Initiative für internationalen Kulturaustausch e.V., Hannover

JMD = Jugendmigrationsdienst

KDA = Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers

MiSO = MigrantInnenSelbstOrganisationen -  Netzwerk Hannover e.V.

moveGLOBAL = Berliner Verband migrantischer-diasporischer Organisationen in der Einen Welt e.V.

NEMO = Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V.

Samo.fa = Projekt des Bundesverbandes NEMO e.V. zur Stärkung von Aktiven aus Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit (mit regionalen Partnern)

Pfeil nach rechts Organisatorisches Pfeil nach oben

Tagungsgebühr Die Tagung ist kostenfrei. Die Teilnehmenden sind in Einzel- und Doppelzimmern mit Bad untergebracht.
Anmeldung an die Evangelische Akademie Loccum
Postfach 2158
D-31545 Rehburg-Loccum

Münchehäger Straße 6
D-31547 Rehburg-Loccum

Tel. 0 57 66 / 81-0
Fax 81-99-115

Oder hier im Internet
> zur online-Anmeldung

Oder Anmeldeformular (pdf) ausdrucken
> zum Anmeldeformular (pdf)

Tagungsleitung Dr. Susanne Benzler, Tel. 0 57 66 / 81-1 67
E-Mail: Susanne.Benzler@evlka.de
Tagungs-
Sekretariat
Birgit Wolter, Tel. 0 57 66 / 81-1 15
E-Mail: Birgit.Wolter@evlka.de
Pressereferat Florian Kühl,  Tel. 0 57 66 / 81-1 05
E-Mail: Florian.Kuehl@evlka.de
Anfahrt Alle Teilnehmenden treffen sich vor dem Haupteingang des Hauptbahnhofes (am Denkmal von König Ernst August auf dem Pferd) am Freitag, 19. Januar 2018 um 14.00 Uhr.
Lesia Brezitska von MiSO e.V. wartet dort und fährt mit euch gemeinsam nach Loccum.
Rückreise Gemeinsame Rückfahrt mit dem Bus zum Bahnhof Wunstorf (Ankunft ca. 14.00 Uhr), von dort Weiterfahrt mit dem Zug nach Hannover.
Feste Zeiten
im Haus
  8:15 Uhr Morgenandacht
  8:30 Uhr Frühstück
12:30 Uhr Mittagessen
Nachmittagskaffee
18:30 Uhr Abendessen.
Hier geht's zur Anmeldung.
Diese Tagung per E-Mail weiter empfehlen
Pfeil zurück      •  © 2018 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben