Fotocollage
Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Suchen | Home | 

Das Programm chronologisch > Kirche & Religion

1869: Pfarrer/innen als Religionsexperten?
Ein pastoraltheologischer Workshop

Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 13. bis 14. November 2018

In Kooperation mit dem Predigerseminar Loccum und dem
Landeskirchenamt der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

| Zum Thema | Programm |

Pfeil nach rechts Zum Thema Pfeil nach oben

Durch den fortschreitenden kirchlichen und gesellschaftlichen Wandel ist der Pfarrberuf massiven Veränderungen ausgesetzt. So stehen etwa angesichts des gravierenden Nachwuchsmangels  manche der traditionell strengen Zulassungsvoraussetzungen zur Debatte. Auch gehen sowohl Kirchenleitende als auch praktische Theolog/innen  mittlerweile selbstverständlich davon aus, dass etliche der klassischen pastoralen Tätigkeiten zukünftig von ehren- und nebenamtlich Tätigen übernommen werden können und müssen.

Das Proprium des Pfarrberufs wird im Zuge dieser Entwicklungen immer unklarer. Statt geistliche Betreuer einer Ortsgemeinde zu sein, werden Pfarrer/innen zunehmend zu Kommunikatoren, Multiplikatoren und Repräsentationsfiguren des religiösen Themas in verschiedenen gesellschaftlichen Öffentlichkeiten. Dabei wird ihnen eine umfassende Expertise in christlichen Angelegenheiten, aber auch in allgemeineren Religionsfragen zugesprochen.

Der Workshop fragt nach: Worin besteht die spezifische Professionalität von Pfarrer/innen? Inwiefern und wofür sind Pfarrer/innen Experten? Und mit welchen Bildern von Kirche, Gemeinde und Gesellschaft, aber auch mit welchem Rollenverständnis korrespondiert ein solches Berufsprofil?

Kommen Sie und diskutieren Sie mit!

PD Dr. Julia Koll, Tagungsleiterin
OKR Helmut Aßmann, Referat für Theologische Ausbildung, Ev.-Luth. Landeskirche Hannovers
Dr. Peter Meyer, Pfarrer und praktischer Theologie, Mainz
Dr. Adelheid Ruck-Schröder, Studiendirektorin des Predigerseminars Loccum

 

Pfeil nach rechts Das Programm Pfeil nach oben

Dienstag, 13. November 2018

Begrüßung und Einführung ins Thema
PD Dr. Julia Koll, Evangelische Akademie Loccum
OKR Helmut Aßmann, Referat für Theologische Ausbildung, Berufliche Fort- und Weiterbildung, Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

Was tun evangelische Kirchen – und welchen Pfarrberuf braucht es dafür?
Prof. Dr. Jan Hermelink, Lehrstuhl für Praktische Theologie, Georg-August-Universität Göttingen

Pfarrer/innen als Religionsexperten: Eine Arbeitshypothese
PD Dr. Julia Koll, Evangelische Akademie Loccum

Kommentare….

... aus Sicht der theologischen Ausbildung
Pfarrerin Prof. Dr. Regina Sommer, Referat für Theologische Aus-, Fort- und Weiterbildung, Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck, Kassel

... aus Sicht der gemeindlichen Praxis
Pfarrer Dr. Peter Meyer, Ev. Philippus-Kirchengemeinde Mainz-Bretzenheim und Ev. Kirchengemeinde Mainz-Marienborn

Arbeitsgruppen (I):  Die Religionsexperten-These konkretisieren und prüfen...

für die Kasualpraxis
Pastorin Ricarda Schnelle, Ev.-luth. Kirchengemeinde Sehnde

für die Vermittlung einer praxis pietatis
Pastor i.R. Matthias Hoyer, Meditationslehrer, 1. Vorsitzender Via Cordis Nord e.V., Seelze

für pastorale Praxis in säkularen Kontexten
Pastorin Elke Schölper, ehem. Superintendentin im KK Verden, Referat für Visitation, Landeskirchenamt der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

für evangelisches Spiritual Care bzw. den multiprofessionellen Kontext des Krankenhauses
Prof. Dr. Traugott Roser, Lehrstuhl für Praktische Theologie, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

für Amt und Beruf in römisch-katholischer Perspektive
Regens Dr. Martin Marahrens, Bischöfliches Priesterseminar, Hildesheim

Arbeitsgruppen (II): dasselbe Angebot, mit Gruppenwechsel

Diskussion der Arbeitsgruppen-Ergebnisse

Mittwoch, 13. November 2018

Woraufhin bilden wir aus? Ein Blick auf den Status Quo in der zweiten Ausbildungsphase
Studiendirektorin Dr. Adelheid Ruck-Schröder, Predigerseminar Loccum

Wohin soll der Pfarrberuf entwickelt werden? Wie lassen sich seine Konturen schärfen?
Prof. Dr. Eberhard Hauschildt, Lehrstuhl für Praktische Theologie, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Beratung der Ergebnisse – aus Sicht der beiden Ausbildungsphasen, der Personalentwicklung, der berufsständischen Vertretung etc.
Welche Erträge halten wir fest? Was ist offengeblieben?

Zusammentragen im Plenum – Konsequenzen für die Weiterarbeit

 

Pfeil zurück      •  © 2018 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben