Fotocollage
Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Suchen | Home | 

Das Programm chronologisch > Bildung & Wissenschaft

1871: Zwischen Tafelkreide und Bildungscloud
Schule in der digitalen Welt

Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 26. bis 27. November 2018

Gefördert von

| Zum Thema | Programm |

 

Pfeil nach rechts Zum Thema Pfeil nach oben

Die Entwicklung der Digitalisierung betrifft alle gesellschaftlichen Bereiche. Wir erleben eine enorme Beschleunigung der Digitalisierungsvorgänge in Arbeitswelt, Gesellschaft und Kommunikation, die in ihren Auswirkungen noch kaum absehbar sind.

Die Frage, wie sich auch Bildung inhaltlich und methodisch durch Prozesse der Digitalisierung verändert, wird in den kommenden Jahren eine, wenn nicht gar die zentrale Gestaltungsaufgabe für Schulen. Diese sind gefordert, Kindern und Jugendlichen die Kompetenzen zu vermitteln, die sie benötigen, um die zunehmend von digitalisierten Prozessen geprägte Welt verstehen und in ihr handeln zu können.

Viele Schulen haben schon begonnen, Digitalisierung als integralen Bestandteil ihrer Schul- und Unterrichtsentwicklung zu gestalten. Allmählich entwickelt sich ein Verständnis davon, dass sich Bildungsprozesse insgesamt verändern und eine neue Lern- und Lehrkultur entsteht. Die Lernforschung hat begonnen, sich mit der Frage zu beschäftigen, wie die digitale Technik angewandt werden muss, damit sich tatsächlich erfolgreiche Lernprozesse entwickeln. Hier entstehen neue Aufgaben auch für die Begleitung und Qualifizierung der Lehrkräfte.

Wie gut sind Schulen für die geforderten Digitaloffensiven gerüstet, welche Unterstützung brauchen sie dafür  und wie wollen sie sich zwischen Tafelkreide und Bildungscloud neu orientieren?

Wir laden Sie herzlich zur Diskussion ein!

Andrea Grimm, Tagungsleiterin, Ev. Akademie Loccum

 

Pfeil nach rechts Das Programm Pfeil nach oben

Montag, 26. November 2018

Begrüßung und Einführung in die Tagung
Andrea Grimm, Evangelische Akademie Loccum

Wie neue Technologien die Bildung bereichern können
Prof. Dr. Hendrik Drachsler, Deutsches Institut für internationale pädagogische Forschung (DIPF), Frankfurt

Lernen mit digitalen Medien:  Was tut sich in den Schulen?
Michael Sternberg, Geschäftsführer Landesinitiative n-21: Schulen in Niedersachsen online e.V., Hannover

Digitales Lernen und Medienkompetenzstrategien der Länder: Was ist auf den Weg gebracht?

Neue Wege zu mehr Medienkompetenz in Niedersachsen – „Ziellinie 2020“
Christian Schlöndorf, Fachbereichsleitung, Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ), Hildesheim

Hamburg: Von guter Ausstattung zu guten Konzepten?
Ingo Kriebisch, Referatsleiter Medienpädagogik, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI), Hamburg

Digitaloffensive Schule NRW
Birgit Giering, Teamleitung Lern-IT, Medienberatung NRW, LWL-Medienzentrum für Westfalen, Münster

Schulische Medienkonzepte – Blick in die Praxis I
Carsten Huge, Schulleiter, Oberschule Gehrden

Schulische Medienkonzepte – Blick in die Praxis II
Silke Müller, Schulleiterin, Waldschule Hatten und Netzwerk mobile schule
Joachim Maiß, Multi-Media Berufsbildende Schulen (MMBbS), Hannover

Dienstag, 27. November 2018

Entwicklungsaufgaben
Kurze Inputs im Plenum; im Anschluss Arbeitsgruppen

Verbindliche Entwicklung von schulischen Medienkonzepten
Ingo Kriebisch, Referatsleiter Medienpädagogik am LI Hamburg
Axel Jacobsen und Rolf Maroske, Gymnasium Raabeschule, Braunschweig

Qualifizierung und Lehrerbildung
Maik Riecken, medienpädagogischer Berater am Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ), Hildesheim

Berufsbildende Schulen – Unterstützung von Medienkonzepten und Kooperation mit dem Schulträger
Joachim Maiß, Multi-Media Berufsbildende Schulen (MMBbS), Hannover

Unterstützung für Schulen und Lehrkräfte durch Medienentwicklungsplanung und Medienzentren
Ingolf-Wolfgang Schröder, Medienzentrum Landkreis Cloppenburg

Auf dem Weg in das digitale Klassenzimmer:
Welche Aufgaben drängen?
Dr. Anja Zeising, ifib: Institut für Informationsmanagement Bremen GmbH, Forschungsinstitut an der Universität Bremen

Abschlussdiskussion
Zwischen Tafelkreide und Bildungscloud:
Wie geht es voran in niedersächsischen Schulen?
Stefan Muhle, Staatssekretär Digitalisierung, Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Hannover
Thomas Iser, Niedersächsisches Kultusministerium, Hannover
Dorothée Rhiemeier, Fachbereichsleiterin Schulen der Region Hannover
Axel Jacobsen und Rolf Maroske, Gymnasium Raabeschule, Braunschweig
Uwe Backs, Schulleitung BBS Neustadt am Rübenberge
Moderation: Andrea Grimm

 

Pfeil zurück      •  © 2018 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben