Fotocollage
Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Suchen | Home | 

Das Programm chronologisch > Kirche & Religion

1903: I let a song go out of my heart ...
Jazz, Singen und Kirche

Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 25. bis 27. Januar 2019

In Kooperation mit Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD)
und dem Netzwerk bluechurch

Gefördert von Hanns-Lilje, Weser-Hunte, Calenberg-Grubenhagen

Pfeil nach rechts Das Programm als pdf >

| Zum Thema | Programm | Organisatorisches | Anmeldung | Anreise | Tagungsstätte |

 

Pfeil nach rechts Zum Thema Pfeil nach oben

Jazz und Kirche – das gehört zusammen! Quer durch Europa sind mittlerweile kreative Partnerschaften entstanden. In Jazzgottesdiensten und -konzerten, Vespern und offenen Formaten entfaltet sich das spirituelle und musikalische Potential des Jazz. Jazzkirchen setzen kulturelle, aber auch diakonische Akzente.

Nach Loccum 2015 und Leipzig 2017 soll auch diese dritte Jazz-Kirchen-Tagung der Reflexion, Vernetzung und Inspiration dienen. Im Fokus steht dabei der vokale Jazz. Singen im Jazz – das heißt Körper, Interaktion, Improvi­sation:

• Welches Gewicht hat Singen in Jazzgottesdiensten?

• Wie verändern sich Gottesdienste, wenn Jazz zu einer ihrer prägenden Klangfarben wird?

• Was zeichnet neue religiöse Jazzlieder aus?

• Und wie lässt sich das Singen als gemeinschaftliche religiöse Praxis überhaupt unterstützen und lebendig erhalten?

Vorträge, Podien und Workshops werden sich diesen Fragen widmen. Musikwissenschaftliche und theologische Aspekte kommen ebenso zum Zuge wie ganz praktische Fragestellungen. Darüber hinaus werfen wir einen Blick auf die (internationale) Jazzkirchenarbeit und diskutieren, wie sie auch hierzulande besser gefördert werden kann.

Artist in residence ist diesmal die dänische Sängerin und Kirchenmusikerin Janne Mark (Kopenhagen) mit ihrem Ensemble. In einem abendlichen Konzert in der Loccumer Stiftskirche stellt sie ihr neues Album „Pilgrim“ vor. Ein Jazzgottesdienst am Sonntagmorgen rundet das Programm ab.

Sie sind herzlich eingeladen!

PD Dr. Julia Koll, Tagungsleiterin, Ev. Akademie Loccum
Dr. Dr. Matthias Krieg, Initiator des Netzwerks blue church, Zürich
Uwe Steinmetz, Jazzmusiker und Komponist, Berlin
Dr. Stephan Schaede, Akademiedirektor

 

Pfeil nach rechts Das Programm Pfeil nach oben

Freitag, 25. Januar 2019
15:00 Uhr Beginn mit Tee, Kaffee und Kuchen
15:30 Uhr Begrüßung und thematischer Einstieg
PD Dr. Julia Koll, Ev. Akademie Loccum
Uwe Steinmetz, Jazzmusiker und Komponist, Berlin / Leipzig
15:45 Uhr Miteinander, zueinander, durcheinander: Interaktion, Gender und Embodiment im gottesdienstlichen Singen
Dr. Bertram Schirr, Vikar und Praktischer Theologe, Teupitz

Drei Kommentare:
Michelle Mu le Wong, Kirchenmusikerin, Heidelberg
Prof. Christian Fischer, Rektor der Hochschule für Kirchenmusik, Dozent für (Pop)Chorleitung und Gemeindesingen, Tübingen
Mücke Quinckhardt, Geschäftsführerin des Jazzbüros Hamburg e.V.
17:45 Uhr Einander kennenlernen – persönlich und thematisch
18:10 Uhr Zur Einstimmung: Die Jazzmusikerin Janne Mark im Gespräch
19:30 Uhr Pilgrim
Jazzkonzert mit Janne Mark & Ensemble in der Stiftskirche Loccum / Mitschnitt des NDR

anschließend: Begegnungen auf der Galerie
Samstag, 26. Januar 2019
09:30 Uhr I let a Song go out of my Heart?
Zwischen Nachahmung und Spiel – Die Entstehung der US-amerikanischen Popmusik
Dr. des. Fabian Bade, Musikwissenschaftler, Hochschule für Musik und Theater, Rostock
11:00 Uhr Hymns in Jazz: Wie entstehen heute neue Lieder?
Uwe Steinmetz, Berlin / Leipzig
Janne Mark, Kopenhagen
14:30 Uhr Geistreich und wohlgeformt: Thesen zur gemeinsamen Gestaltung von (Jazz)Gottesdiensten
Daniel Stickan, Jazzmusiker, Komponist und Organist, Lüneburg, und PD Dr. Julia Koll, Loccum
16:00 Uhr Von der Reflexion zur liturgischen Praxis
Workshops in Kleingruppen
WS 1
„More Hymns!“ – mit Janne Mark, Kopenhagen
WS 2
Jüdisch-christliche Jazzarbeit mit Aviv Weinberg, Kantorin, und Prof. Dr. Albrecht Gundel zum Hofe, Mathematiker und Pianist, Initiator* in von „The Sound of Bet-Haskala“, Berlin
WS 3
Jazz mit Worten: Predigtimprovisation – mit Dr. Dr. Matthias Krieg, Zürich, und Daniel Stickan, Lüneburg
WS 4
Kreative Liedbegleitung zwischen Pop und Jazz – mit Prof. Hartmut Naumann, Prorektor der Ev. Popakademie Witten
WS 5
Liturgische Schreibwerkstatt für den morgigen Gottesdienst – mit Elisabeth Rabe-Winnen, Pastorin und Referentin am Michaeliskloster Hildesheim
19:30 Uhr Jazzkirchenarbeit! Eindrücke und Anregungen
Christuskirche St. Ingbert (Pfarrer Fred Schneider-Mohr)
Brorsons Kirke Kopenhagen (Pastor Nicolaj Stubbe Hørlyck)
Martin Luther Kerk Amsterdam (Pfarrer Dr. Andreas Wöhle)

anschließend Jam Session in der Kapelle (gerne Instrument mitbringen!)
Sonntag, 27. Januar 2019
09:15 Uhr Gemeinsamer Gang in die Stiftskirche –
Sich einstimmen auf den Gottesdienst
10:00 Uhr Über Mauern singen: Jazzgottesdienst in der Stiftskirche
Predigtimpro: Dr. Dr. Matthias Krieg, Zürich – gemeinsam mit Daniel Stickan, Lüneburg, und Uwe Steinmetz, Berlin
Liturgie: PD Dr. Julia Koll, Loccum
Musik: Janne Mark, Kopenhagen, & Ensemble aus Tagungsteilnehmer*innen und Referent*innen
11:30 Uhr Religiös-ästhetische Nachlese
Mit Bettina Gilbert, KMD für Popularmusik, Michaeliskloster Hildesheim, und
Christoph Georgii, Landeskirchlicher Beauftragter für Popularmusik der Ev. Kirche in Baden, Karlsruhe
12:30 Uhr Ende der Tagung mit dem Mittagessen

 

Pfeil nach rechts Organisatorisches Pfeil nach oben

Tagungsgebühr 210,- € für Übernachtung, Verpflegung, Kostenbeitrag. Für Schüler/innen, Studierende, Freiwilligendienstler und Arbeitslose Ermäßigung nur gegen Bescheinigung auf 100,- €. Eine Reduzierung der Tagungsgebühr für eine zeitweise Teilnahme ist nicht möglich. Ein Drittel des Teilnehmerbeitrages wird als institutioneller Beitrag für die Evangelische Akademie Loccum erhoben. 
Anmeldung an die Evangelische Akademie Loccum
Postfach 2158
D-31545 Rehburg-Loccum

Münchehäger Straße 6
D-31547 Rehburg-Loccum

Tel. 0 57 66 / 81-0
Fax 81-99-116

Oder hier im Internet
> zur online-Anmeldung

Sollten Sie Ihre Anmeldung nicht aufrechterhalten können, teilen Sie uns das bitte umgehend mit. Bei einer Absage nach dem 11.01.2019 müssen wir Ihnen 50% der Tagungs­gebühr in Rechnung stellen. Bei einer Absage nach dem 18.01.2019 berechnen wir 80% der Tagungsgebühr. Falls Sie eine Bestätigung wünschen, teilen Sie uns bitte Ihre E-Mail-Adresse mit.

Überweisung erbitten wir auf das Konto der Kirchlichen Verwaltungsstelle Loccum unter Angabe Ihres Namens und der Buchungsnummer 12580  

Evangelische Bank eG Kassel
IBAN: DE36 5206 0410 0000 0060 50 
BIC: GENODEF1EK1

Tagungsleitung Dr. Julia Koll, Tel. 0 57 66 / 81-1 07
E-Mail: Julia.Koll@evlka.de
Tagungs-
Sekretariat
Ilse-Marie Schwarz,  Tel. 0 57 66 / 81-116
E-Mail: Ilse-Marie.Schwarz@evlka.de
Pressereferat Florian Kühl,  Tel. 0 57 66 / 81-1 05
E-Mail: Florian.Kuehl@evlka.de
Bahnanfahrt Via IC-Bhf. Hannover nach Wunstorf (23 km bis Loccum), via IC-Bhf. Bielefeld nach Minden (25 km) oder Stadthagen (20 km), via IC-Bhf. Hamburg über Rotenburg/W. nach Leese-Stolzenau (6 km) oder via IC-Bhf. Bremen nach Nienburg (25 km). Nicht immer gibt es Busverbindungen von den Bahnhöfen Wunstorf, Stadthagen und Nienburg. mehr >
Zubringerbus Am 25. 1. 2019 ab Bahnhof Wunstorf um 14:30 Uhr direkte Verbindung mit Zubringerbus zur Akademie. Abfahrt des Busses: Ausgang ZOB.
Am 27. 1. 2019 auch zurück; Ankunft Wunstorf ca. 13:30 Uhr.
Bitte unbedingt anmelden; die Plätze sind begrenzt!
Autoanfahrt Von Norden über Nienburg/Weser; von Westen über A2, Abfahrt Porta Westfalica/Minden, B482 in Richtung Minden-Nienburg; von Osten über A2 Hannover, Abfahrt Wunstorf-Luthe, B441 Wunstorf in Richtung Stolzenau-Nienburg. Die Einfahrt in das Akademiegelände liegt an der B441. mehr >
Feste Zeiten
im Haus
  8:15 Uhr Morgenandacht
  8:30 Uhr Frühstück
12:30 Uhr Mittagessen
Nachmittagskaffee
18:30 Uhr Abendessen.
Hier geht's zur Anmeldung.
Diese Tagung per E-Mail weiter empfehlen
Pfeil zurück      •  © 2018 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben