Fotocollage
Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Suchen | Home | 

Das Programm chronologisch > Bildung & Wissenschaft

1931: Wie weiter mit der Inklusion?
Moratorium, Nachbesserung, Umsteuerung

Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 26. bis 28. Juni 2019

Pfeil nach rechts Das Programm als pdf >

| Zum Thema | Programm | Organisatorisches | Anmeldung | Anreise | Tagungsstätte |

 

Pfeil nach rechts Zum Thema Pfeil nach oben

Der Prozess der Inklusion an Schulen befindet sich in Niedersachsen in einer neuen Phase. Die Landesregierung hat ein neues Schulgesetz verabschiedet, um Tempo aus dem Prozess zu nehmen. Es soll eine Atempause in der Umsetzung eintreten, mit der auf Kritik und Überlastungsanzeigen bei Lehrkräften, Schulträgern und Eltern reagiert wird. „Vollbremsung“ nennt das die Opposition, praxisorientiertes Vorgehen nennt es die Landesregierung.

Künftig werden die Kommunen als Schulträger darüber entscheiden können, ob Förderschulen für lernbehinderte Kinder ab Klasse 5 noch mehrere Jahre weiterlaufen sollen oder nicht.

Neben dieser neuen Ausrichtung bleiben die Themen virulent, die das gesellschaftliche Großprojekt Inklusion von Anfang an begleitet haben:

Wie kommen Schulen mit der Entwicklung inklusiver Unterrichtskonzepte voran?

Wie gut bewältigen Schulen Heterogenität?

Welche Herausforderungen stellen sich hinsichtlich Organisations- und Personalentwicklung?

Wie kommen multiprofessionelle Teams voran und welche Strukturen braucht ihr gelingendes Miteinander?

Was macht Schulen handlungsfähig?

Ziel der Tagung ist es, eine Zwischenbilanz des schulischen Inklusionsprozesses zu ziehen und danach zu fragen, wie er in den kommenden Jahren verlässlich und verantwortungsvoll weitergeführt werden kann. Dabei soll die Entwicklung in Niedersachsen im Mittelpunkt stehen, es werden aber auch Erfahrungen und Befunde aus anderen Bundesländern einbezogen.

Wir laden Sie herzlich zur Diskussion ein!

Andrea Grimm, Studienleiterin, Ev. Akademie Loccum
Dr. Stephan Schaede, Direktor, Ev. Akademie Loccum

 

Pfeil nach rechts Das Programm Pfeil nach oben

Mittwoch, 26. Juni 2019
15:00 Uhr Ankommen und Kaffeetrinken
15:30 Uhr Begrüßung: Andrea Grimm, Ev. Akademie Loccum
15:45 Uhr Inklusive Unterrichts- und Schulentwicklungen auf dem Prüfstand. Erfolge und Herausforderungen
Prof. em. Dr. Ulf Preuss-Lausitz, Technische Universität Berlin
17:30 Uhr Inklusion in Niedersachsen
Auf dem richtigen Weg, aber noch nicht gut genug?
Grant Hendrik Tonne, Niedersächsischer Kultusminister
19:30 Uhr Zur Lage der Inklusion in Schulen:
Bestandsaufnahme und Perspektiven
Hans-Joachim Reimann-Lübker, Dezernatsleiter, Niedersächsische Landesschulbehörde, Braunschweig
Rita Maria Rzyski, Bildungsdezernentin, Landeshauptstadt Hannover
Reinhard Fricke, Verband Sonderpädagogik e.V., Braunschweig
Michael Bax, Schulleiter, Leonore-Goldschmidt-Schule IGS Hannover-Mühlenberg
Jörg Bratz, Schulleiter, Grundschule Wesendorf
Moderation: Andrea Grimm
Donnerstag, 27. Juni 2019
09:30 Uhr Gelingensbedingungen für inklusive Schulentwicklung:
Perspektiven aus Forschung und Praxis
Organisationsentwicklung, Unterrichtsentwicklung und Personalentwicklung
Prof. Dr. Rolf Werning, Universität Hannover
11:00 Uhr Entwicklung braucht Inklusion – Inklusion braucht Entwicklung
Prof. Dr. Ada Sasse, Humboldt-Universität Berlin
14:00 Uhr Parallele Arbeitsgruppen I
Gute Wege in der Inklusion – Was machen die Schulen?
WS 1
Grundschule Otfried-Preußler-Schule, Hannover
Alexandra Vanin, Schulleiterin
WS 2
IGS Stöcken
Philipp Ruppert, Schulleiter
WS 3
Leonore-Goldschmidt-Schule IGS Mühlenberg
Joachim Rocholl, didaktischer Leiter
16:00 Uhr Parallele Arbeitsgruppen II
Inklusion weiterentwickeln
WS 1
Implementierung multiprofessioneller Teams und
Einbindung von Förderlehrkräften
Wilfried W. Steinert, Bildungsexperte, Oldenburg
Team IGS List  (angefragt)
WS 2
Schulische Inklusionskultur kommunal organisieren:
Kollegiale Ressourcen und Hospitation
Prof. Dr. Ada Sasse, Humboldt-Universität Berlin
WS 3
Wie bringen wir Kinder mit auffälligem Verhalten in die Übernahme von Verantwortung für den eigenen Lernprozess und das eigene Verhalten?
Jörg Bratz, Anna Peschke, Nils Dreher, Christiane Piens, Grundschule am Lerchenberg, Wesendorf
WS 4
Neue Impulse durch Fortbildung
Steffen Pluta, Niedersächsisches Kultusministerium
Brigitte Kumkar und Christian Fleer, Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung, Hildesheim
WS 5
Schulbegleitung und pädagogische Assistenz im inklusiven Unterricht
Dr. Anika Lübeck, Universität Bielefeld
Christoph Westerheider, Student Lehramt für Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen, Schulbegleiter, Bielefeld
19:30 Uhr Bildungspolitische Runde:
Wie soll Inklusion weiterentwickelt werden?
Stefan Politze, MdL, bildungspolitischer Sprecher, SPD-Fraktion
Mareike Wulf, MdL, bildungspolitische Sprecherin, CDU-Fraktion
Julia Hamburg, MdL, bildungspolitische Sprecherin, Bündnis 90/Die Grünen
Björn Försterling, MdL, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender und bildungspolitischer Sprecher, FDP
Frank Stöber, Schulleitungsverband Niedersachsen e.V.
Matthias Welp, Amtsleiter Amt für Schule und Bildung, Stadt Oldenburg
Moderation: Andrea Grimm
Freitag, 28. Juni 2019
09:15 Uhr Ressourcen der Inklusion.
Schulmanagement anders denken und Schulen handlungsfähig machen
Ein Werkstattgespräch mit Impulsen und Austausch in Gruppen
Prof. Dr. Martin Heinrich, Wissenschaftlicher Leiter des Oberstufen-Kollegs, Bielefeld
Prof. Dr. Rolf Werning
Prof. Dr. Dietlinde Vanier, TU Braunschweig
Prof. Dr. Ada Sasse
11:30 Uhr Ausblick und Abschlussdiskussion
Moderation: Andrea Grimm
12:30 Uhr Ende der Tagung mit dem Mittagessen

 

Pfeil nach rechts Organisatorisches Pfeil nach oben

Tagungsgebühr 200,- € für Übernachtung, Verpflegung, Kostenbeitrag. Für Schüler/innen, Studierende bis 35 Jahre, Freiwilligendienstler und Arbeitslose Ermäßigung nur gegen Bescheinigung auf 100,- €. Eine Reduzierung der Tagungsgebühr für eine zeitweise Teilnahme ist nicht möglich. Ein Drittel des Teilnehmerbeitrages wird als institutioneller Beitrag für die Evangelische Akademie Loccum erhoben. 
Anmeldung an die Evangelische Akademie Loccum
Postfach 2158
D-31545 Rehburg-Loccum

Münchehäger Straße 6
D-31547 Rehburg-Loccum

Tel. 0 57 66 / 81-0
Fax 81-99-122

Oder hier im Internet
> zur online-Anmeldung

Sollten Sie Ihre Anmeldung nicht aufrechterhalten können, teilen Sie uns das bitte umgehend mit. Bei einer Absage nach dem 16. Juni 2019 müssen wir 25% der Tagungsgebühr in Rechnung stellen.  Falls Sie eine Bestätigung wünschen, teilen Sie uns bitte Ihre E-Mail-Adresse mit.

Überweisung erbitten wir auf das Konto der Kirchlichen Verwaltungsstelle Loccum unter Angabe Ihres Namens und der Buchungsnummer 12612  

Evangelische Bank eG Kassel
IBAN: DE36 5206 0410 0000 0060 50 
BIC: GENODEF1EK1

Tagungsleitung Andrea Grimm, Tel. 0 57 66 / 81-1 27
E-Mail: Andrea.Grimm@evlka.de
Tagungs-
Sekretariat
Heike Springborn,  Tel. 0 57 66 / 81-1 22
E-Mail: Heike.Springborn@evlka.de
Pressereferat Florian Kühl,  Tel. 0 57 66 / 81-1 05
E-Mail: Florian.Kuehl@evlka.de
Bahnanfahrt Via IC-Bhf. Hannover nach Wunstorf (23 km bis Loccum), via IC-Bhf. Bielefeld nach Minden (25 km) oder Stadthagen (20 km), via IC-Bhf. Hamburg über Rotenburg/W. nach Leese-Stolzenau (6 km) oder via IC-Bhf. Bremen nach Nienburg (25 km). Nicht immer gibt es Busverbindungen von den Bahnhöfen Wunstorf, Stadthagen und Nienburg. mehr >
Zubringerbus Am 26. 6. 2019 ab Bahnhof Wunstorf um 14:30 Uhr direkte Verbindung mit Zubringerbus zur Akademie. Abfahrt des Busses: Ausgang ZOB.
Am 28. 6. 2019 auch zurück; Ankunft Wunstorf ca. 13:30 Uhr.
Bitte unbedingt anmelden; die Plätze sind begrenzt!
Autoanfahrt Von Norden über Nienburg/Weser; von Westen über A2, Abfahrt Porta Westfalica/Minden, B482 in Richtung Minden-Nienburg; von Osten über A2 Hannover, Abfahrt Wunstorf-Luthe, B441 Wunstorf in Richtung Stolzenau-Nienburg. Die Einfahrt in das Akademiegelände liegt an der B441. mehr >
Feste Zeiten
im Haus
  8:15 Uhr Morgenandacht
  8:30 Uhr Frühstück
12:30 Uhr Mittagessen
Nachmittagskaffee
18:30 Uhr Abendessen.
Hier geht's zur online-Anmeldung.
Diese Tagung per E-Mail weiter empfehlen
Pfeil zurück      •  © 2019 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben