Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Loccumer Protokolle > Religion & Kirche

Sybille Fritsch-Oppermann/ Fritz Erich Anhelm (Hg.):
28/01: "Was macht den Menschen ganz und heil?"
Menschen als Gottesgeschöpfe in Judentum, Christentum und Islam
III. Interreligiöse Sommeruniversität

Loccumer Protokoll Nr. 28/01, Rehburg-Loccum 2002
ISBN 978-3-8172-2801-0, 368 Seiten, 16,00 €

Pfeil nach rechts Programm der Tagung
Pfeil nach rechts Bestellung des Protokolls im Online-Shop

Inhalt

Rivka Hollaender
Freiheit und Opfer

Sybille Fritsch-Oppermann
Freiheit und Opfer. Berichte aus der Gruppe

Edith Schlesinger
Maria, die Mutter Jesu

Miyesser Ildem
Frauen im Widerstand - aus islamischer Sicht: Frauenzentrierte Qur'anische Hermeneutik

Dietlinde Firus
Frauen im Widerstand. Berichte aus der Gruppe

Ingrid und Mehdi Razvi
Geburt eines Kindes

Daniel Katz
Mose im jüdischen Denken

Thomas Lemmen
Der "vergessene Moses" im Christentum

Wolf D. Ahmed Aries
Exodus - islamische Reflexionen

André Ritter
Beten und Feiern als heilsame Erfahrung im Dialog

Detlef Schröder
Religiöse Feiertagsheilung - Die Seele als kollektive Balance im Kontext gesellschaftlicher Wandlungen und den Heilsverheißungen der Religionen

Wolf D. Ahmed Aries
Das Heil

Kai Eckstein
Menschenbild und "Heil" - ein jüdischer Impuls

Ingrid von Heiseler/Petra Lawietzke
Haiku - verdichtete Erfahrung

Eckhard Nagel
Lebenszeiten

Nadja El Mahgary
Islamische Positionen zur Biotechnologie aus medizinischer Sicht

Eckard Freyer
Gentechnologie und Ökonomie

Sabiha El-Zayat
Was macht den Menschen ganz und heil? Der Mensch vor Gott

Sabiha El-Zayat
Und als Abraham sagte, ...

Wolfgang Gern
Der Mensch zwischen Freiheit und Verantwortung angesichts neuer Gentechnologien

Thesenpapier des Plenums
Gedanken zu ethischen Prinzipien der abrahamischen Religionen im Blick auf Gen- und Biotechnologien

Daniel S. Katz
Gottesdienste der Synagoge für Schabbát, Chaggim (Feste) und Chol (Werktage)

Petra Kunik
Chawa

Sybille Fritsch-Oppermann/Henning Schröer/Detlef Schröder
Stundengebete

Martin Bauschke
Grundzüge einer Theologie des Trialogs von Juden, Christen und Muslimen

Jürgen Miksch
Zur Gründung regionaler Abrahamischer Foren

Irene Runge
Mit Zeit und Geschichte leben. Oder: Wozu brauchen nichtreligöse Juden Religion?

Sybille Fritsch-Oppermann
"Segmente" - der Versuch einer eigenen Bildersprache. Ausstellungseröffnung mit Werken von Heiko Preller

Manuela Peter
"Was macht den Menschen ganz und heil?" - Juden, Christen und Muslime begegnen sich... Bericht über die 3. Interreligiöse Sommeruniversität der Evangelischen Akademie Loccum

Nach dem 11. September: Wie geht der Dialog weiter?
Tagung vom 7.-9. Januar 2002

Rolf Wernstedt
Haben wir es schon begriffen? Die Reaktionen auf den Terroranschlag und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft in Deutschland

Gerdien Jonker
Ahnungslosigkeit und Zerrbilder. Zum Verhältnis von Islamischen Organisationen und Deutscher Öffentlichkeit

Fritz Erich Anhelm
Ansätze zur Weiterarbeit

Pfeil nach rechts Bestellung des Protokolls im Online-Shop

Pfeil zurück      •  © 2007 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben