Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Loccumer Protokolle > Internationale Politik

Jörg Calließ/ Christoph Weller (Hg.):
31/03: Friedenstheorie
Fragen - Ansätze - Möglichkeiten

Loccumer Protokoll Nr. 31/03, Rehburg-Loccum 2003
ISBN 978-3-8172-3103-4, 516 Seiten, 16,00 €

Pfeil nach rechts Bestellung des Protokolls im Online-Shop

Inhalt

Sabine Jaberg
Realtypen der Friedensforschung. Ein deskriptiv-analytischer Versuch

Bernhard Moltmann
Was weiß die Friedensforschung von der Zukunft, und was sollte sie wissen?

Gertrud Brücher
Die Bedeutung der Zukunft als Kategorie der Friedensforschung. Kommentar zu Bernhard Moltmann: "Was weiß die Friedensforschung von der Zukunft, und was sollte sie wissen?"

Michael Henkel
Grundzüge eines interaktionstheoretischen Friedenskonzeptes

Lutz Schrader
Die Theorie des "demokratischen Friedens". Grundriss für eine sozialkonstruktivistische Reformulierung

Anna Geis
Gramsci und der Hegemonialfrieden der Demokratien. Kommentar zu Lutz Schrader: "Die Theorie des 'demokratischen Friedens' - Grundriss für eine sozial-konstruktivistische Reformulierung"

Peter Schlotter
Normen und Kommunikation im KSZE-Prozess. Eine konstruktivistische Interpretation

Thomas Hoppe
Erinnerung, Gerechtigkeit und Versöhnung. Zum Umgang mit belasteter Vergangenheit in Post-Konflikt-Gesellschaften

Hajo Schmid
Schuld und Gewalt. Tiefenpsychologische Beiträge zur Gewaltproblematik

Ruth Seifert
Blind Spots und Dark Continents. Zur Bedeutung der Kategorie "Gender" bei der Analyse von Krieg und Militär

Christine Eifler
Frauen im Militär: ein brisantes Thema für die Friedens- und Konfliktforschung

Alfred Hirsch
Aspekte neuzeitlicher Sinnstiftung von Gewalt bei Thomas Hobbes und Jean-Jacques Rousseau

Pascal Delhom
Einige Elemente einer Philosophie des Friedens

Michael Henkel
Thomas Hobbes' Ethik des Friedens

Alfred Hirsch
Politische Anthropologie und dialogische Friedensethik. Kommentar zu Michael Henkel: "Thomas Hobbes' Ethik des Friedens"

Gertrud Brücher
Frieden - ein unzeitgemäßer Begriff. Ist ein nachmetaphysisches Kriterium der Unterscheidung von Frieden und Gewalt noch möglich?

Thorsten Bonacker
Die Gemeinschaft vor dem Konflikt. Oder: Haben soziale Konflikte einen normativen Sinn?

Christoph Weller
Gewalt - politischer Begriff und friedenswissenschaftliche Konzepte. Eine Kritik der Gewaltfreiheit des Friedens

Lothar Brock
Zur Ambivalenz von Gewalt. Kommentar zu Christoph Weller: "Gewalt - politischer Begriff und friedenswissenschaftliche Konzepte"

Pfeil nach rechts Bestellung des Protokolls im Online-Shop

Pfeil zurück      •  © 2007 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben