Fotocollage
Kontakt | Impressum | Sitemap | Suchen | Home | 

Loccumer Protokolle > Naturwissenschaft - Technik - Umwelt

Andreas Hofmann-Dally (Hg.):
64/06:Chemikalienmanagement in der Europäischen Union
Das schwierige politische Ringen um die REACh Verordnung

Loccumer Protokoll 64/06, Rehburg-Loccum 2007
ISBN 978-3-8172-6406-3, 608 Seiten, 20,00 €

Pfeil nach rechts Der Band umfasst die Referate der Tagungen
02/03: Vorsorgende Chemiepolitik
01/04: Vorsorgende Strategien in der chemischen Industrie
01/05: Vorsorgende Chemikalienpolitik in der erweiterten EU
64/06: REACH - outreach?
Pfeil nach rechts Weitere Materialien zu den Tagungen
Pfeil nach rechts Bestellung des Protokolls im Online-Shop

Inhalt

• Warum Chemikalienpolitik?

Andreas Hofmann-Dally
Chemikalienmanagement in der Europäischen Union:
Das schwierige politische Ringen um die REACh Verordnung
Anmerkungen zu den Intentionen und Ergebnissen der Workshopreihe

Otto Henseling
Kriterien nachhaltiger Chemie

Otto Henseling
Auf dem Weg zu einer nachhaltigen Chemie

• Einschätzungen zur Chemikalienpolitik der EU

Andreas Ahrens
Rückblick auf mehr als 20 Jahre Chemiepolitik und der sich daraus ergebende Handlungsbedarf

Andreas Ahrens
Reflektionen zur politischen Debatte um REACh

Axel Singhofen
The European Parliament and REACh

Dieter Cohors-Fresenborg
REACh – outreach?
Herausforderungen für die Chemikalienpolitik nach dem EU-Kompromiss

• Positionen zur Chemikalienpolitik der EU

Stefan Scheuer
Die EU Chemiepolitik Reform aus Sicht des EEB

Uwe Lahl
Das Weißbuch der EU-Kommission zur Chemikalienpolitik und die Position der Bundesregierung

• Stellungnahmen zum Weißbuchkonzept der EU

Wolfgang Reuter / Dirk Bunke
Eckpunkte der Umsetzung des Weißbuchkonzeptes der EU

Patricia Cameron
Eckpunkte der Umsetzung des Weißbuchkonzeptes der EU
Ein Kommentar

Jürgen Metzger
Perspektiven der Umsetzung des Weißbuchkonzeptes der EU
Innovationen, fairer Wettbewerb, Verantwortung

Arnim von Gleich
Märkte sichern und erschließen durch anwenderorientierte Innovationen

• Stellungnahmen zum Grünbuch der EU

Christian Hey
Die Neue Chemikalienpolitik: Anspruch und Wirklichkeit

Anne-Sofie Andersson
Was proaktive Firmen von REACh erwarten

Patricia Cameron
Benefits – was bringt‘s? Die neue EU-Chemikalienpolitik

• REACh und die menschliche Gesundheit

Kurt E. Müller
Erwartungen von Ärzten an REACh

Siegfried Mohr
Vermeidung von Innenraumbelastungen

Andreas Lischka
Vermeidung von PVC-haltigen Medikalprodukten in der Kinderklinik Glanzing

Michael Nasterlack
Gesundheitsnutzen von REACh in industrieller Perspektive

Klaus Günter Steinhäuser
Umwelt- und Gesundheitsrisiken durch gefährliche Stoffe in Handelserzeugnissen und Konsumartikeln: Was bringt REACh?

• Chancen von REACh für die Volkswirtschaft

Ulrike Kallee
Eindämmung von Umweltgiften

Patricia Cameron / Ulrike Kallee
Chancen für Innovationen in der Industrie sowie Forschung und Entwicklung

Reinhold Rühl
Verminderung der Kosten durch Berufskrankheiten

Kerstin Heitmann
Substitution gefährlicher Chemikalien
Ergebnisse aus dem Forschungsverbundprojekt SubChem

Matthias Peters
Vermarktung sehr gefährlicher Stoffe

• Probleme der Umsetzung von REACh (I): REACh praxisnah im Konsens gestalten?

Michael Braedt
Der Niedersächsische Arbeitskreis „Europäische Chemikalienpolitik“

Hanny Nover
Planspiel zur Erprobung des REACh-Verfahrens in Nordrhein-Westfalen. Ein Projektbericht

Norbert Fedtke
REACh – Innovationsmotor für Verwender chemischer Stoffe?

Alex Föller
Die REACh-Folgen für TEGEWA Mitgliedsunternehmen

Christoph Mühlhaus
Die Wirkung von REACh auf die Wertschöpfungskette

Heinrich Reitz
Auswirkungen von REACh auf Innovationen in der Chemie

• Probleme der Umsetzung von REACh (II): Konzeptioneller Korrekturbedarf und institutionelle Erfordernisse

Dietmar Eichstädt
Korrekturbedarf und institutionelle Erfordernisse für die effektive Umsetzung des vorliegenden Verordnungsentwurfs zu REACh

Bernd Lange
Vorsorgende Strategien in der chemischen Industrie

Horst Riesenberg-Mordeja / Uwe Wötzel
Mit Chemikalienpolitik gesundheitliche Risiken minimieren

Patricia Cameron
Die Forderungen des BUND e.V.

• REACh im Kontext der internationalen Chemikalienpolitik

Daryl W. Ditz
REACh und die USA
Die US-amerikanische Sicht auf REACh und seine Auswirkungen auf die USA

Jens Küllmer
Internationale Chemikaliensicherheit

• Perspektiven der Umsetzung von REACh aus der Sicht verschiedener Akteure

Michael Braedt
Hilfestellung für KMU – Was muss/kann/sollte ein Bundesland leisten?
Beispiele aus Niedersachsen

Hanny Nover
REACh-Net: Ein integriertes Serviceangebot rund um die EU-REACh-Verordnung

Kerstin Heitmann
Mögliche Ankündigungseffekte durch die Kandidatenliste nach Artikel 58

Frank Michel
REACh – Anforderungen und Schlüsselfragen für den Handel

Dieter Fink
Vorschlag für ein besseres REACh

Andreas Ahrens
Ein besseres REACh? – Fragen

• Offene Probleme und Ansätze für die Weiterentwicklung von REACh

Olaf Dechow
Die Problematik der gefährlichen Substanzen in Fertigerzeugnissen

Norbert Fedtke
Wie lässt sich Kommunikation in Lieferketten effektiv gestalten?

Friedhelm Diel / Hans Schubert
Finden Allergene unter REACh angemessene Beachtung?

Andreas Hermann
Herausforderungen für REACh durch die Nano-Technologien

• REACh als umkämpfter politischer Prozess

Andreas Ahrens
Versuch einer Zwischenbilanz

Eckehard F. Rosenbaum
Versuch einer kritischen Zwischenbilanz

• Aufgaben für die Chemikalienpolitik nach REACh

Kurt E. Müller
Institutionelle und methodische Defizite trotz REACh

Ralph Ahrens
REACh und Medien

Dr. Klaus G. Steinhäuser
REACh – und nun?

• Hintergrundmaterialien

Ralph Ahrens
Die Chemie stimmt nicht mehr
EU-Stoffpolitik in der Diskussion. Hörfunkbeiträge

Ralph Ahrens
Chemical Safety Rap

VCI
Freiwillige Selbstverpflichtung der deutschen chemischen Industrie zur Erfassung und Bewertung von Stoffen (insbesondere Zwischenprodukten) für die Verbesserung der Aussagefähigkeit

Karoline Schacht / Ninja Reineke
REACh erblickt das Licht der Welt

Klaus G. Steinhäuser
Gefährliche Stoffe global geregelt: PIC und POP

Patricia Cameron
Non-toxic Antifouling Coatings in Relation to EU Chemicals Policy

TEGEWA
Position zur EU Chemikalienpolitik

Henning Friege
Das EU-Weißbuch zum Umgang mit Stoffen
Chancen und offene Fragen bei der Umsetzung

Henning Friege
Incentives for the Improvement of the Quality of River Water
Experiences Gathered in the Rhine Basin

Martin Held / Klaus Kümmerer
Von der nichtnachhaltigen zu einer nachhaltigen Chemie

Jürgen Angerer
Über das Biological Monitoring, den Unwillen Gesundheitsrisiken rational abzuschätzen und die Lust an radikalen Maßnahmen

Reinhard Wandtner
FAZ Polemik für Biological Monitoring

Pfeil nach rechts Bestellung des Protokolls im Online-Shop

Pfeil zurück      •  © 2007 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben