Fotocollage
Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Suchen | Home | 

Rückblick auf:

Frankreich und Deutschland: Yin und Yang der EU-Reform?

Tagung der Evangelischen Akademie Loccum
Nr. 1831 vom 08. bis 09. Juni 2018

Lange u. Honé


   ©Evangelische Akademie Loccum_FK

   Die niedersächsische Europaministerin Birgit Honé mit Tagungsleiter Joachim Lange

Nach den Wahlen in Frankreich und Deutschland im Jahr 2017 wird es Zeit, dass sich Frankreich und Deutschland auf Reformen für die Europäische Finanz- und Wirtschaftspolitik einigen. Auf einer Tagung, die die Evangelische Akademie Loccum in Kooperation mit dem Deutsch Französischen Institut, Ludwigsburg, veranstaltete, trafen sich daher vom 8. bis 9. Juni Experten aus beiden Ländern, um die bestehenden Aufgaben und Meinungsverschiedenheiten zu analysieren und Wege für eine Annährung zu suchen. Wenige Tage zuvor hatte Bundeskanzlerin Merkel in einem Interview erste Antworten der Bundesregierung auf die Reformvorschläge des französischen Präsidenten Macron skizziert.

Aus der Tagung ging ein Bericht der Deutschen Welle hervor:
https://www.dw.com/de/deutsche-und-franzosen-antipoden-im-euroraum/a-44356286

Podium Yin u. Yang


   ©Evangelische Akademie Loccum_FK

   Die niedersächsische Europaministerin Birgit Honé diskutiert mit dem für die in
   Deutschland und Mittelosteuropa lebenden Franzosen zuständigen Abgeordneten
   der Nationalversammlung, Frédéric Petit (re.), und mit Christian Kastrop (li.)
   von der Bertelsmann Stiftung über die Reformen in Europa.


Pfeil nach rechts Zum Programm der Tagung >
Pfeil nach rechts Zurück zu Gesammelte Rückblicke >

 

Pfeil zurück      •  © 2018 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         Pfeil nach oben