Please choose your desired language:

Halbjahresprogramm

Dr. Stephan Schaede, Akademiedirektor

Editorial zum Halbjahresprogramm 1-2020

Liebe Freundinnen und Freunde der Evangelischen Akademie Loccum,

Der Grüne Hahn… Es bedarf eines gesamtgesellschaftlichen Transformationsschubes in Sachen Klimaschutz. Die Frage ist: Wie schaffen wir den damit verbundenen gesellschaftlichen Wandel? Klimapolitik muss als gesellschaftspolitische  Herausforderung angegangen werden: politisch engagiert, wissenschaftsbasiert, getragen von der Bevölkerung. Entsprechend müssen sich die politischen Ressorts zum Klimaschutz viel entschiedener als bisher untereinander koordinieren und verantwortlich handeln. Von Fragen der Mobilität, der Energieerzeugung und eines schonenden Energieverbrauchs über landwirtschaftliche Produktionsbedingungen und Förderung von Biodiversität sowie entsprechendem Ernährungsverhalten bis zum Gebäude- und Wohnmanagement.

Auch die evangelische Kirche ist gefragt. Gott hat uns dem ersten Buch Mose zufolge einen Garten Eden anvertraut.  Die entscheidenden Stichworte laute: Bebauen und Bewahren (1. Mose 2,15), nicht verwüsten und auslaugen. Die Evangelische Akademie engagiert sich für die klimapolitische Arbeit der Landeskirche und wird erkennbar Schwerpunkte setzen, gerade auch im Blick auf Niedersachsen. „Klimaland Niedersachsen? Was wird sich ändern? Was muss sich ändern?“, so lautet ein Tagungstitel. Eine Schülertagung widmet sich der Zukunft der Weltmeere und wir befassen uns mit dem Hochwasserschutz in Niedersachsen. Die bundesweite Perspektive zum Thema nehmen wir bei den Tagungen „Biodiversität und Gemeinsame Agrarpolitik“ sowie „Klimapolitik und öffentlichen Finanzen“ ein. Kommen Sie nach Loccum und diskutieren Sie mit.

Ihr Stephan Schaede, Akademiedirektor

Halbjahresprogramm 1-2020 als PDF