Please choose your desired language:

Zwangsmaßnahmen in der Psychiatrie mindern (21/18)

Alternative Ansätze für die Alltagspraxis

Herausgeber

Müller, Monika C.M.; Elgeti, Hermann; Piel, Ansgar

ISBN

978-3-8172-2118-9

Preis

12€

Seitenzahl

152 Seiten

Inhalt

Inhalt
Monika C. M. Müller, Hermann Elgeti und Ansgar Piel
Vorwort

Matthias Braun
Psychische Devianz und Einwilligung Theologisch-Ethische Herausforderungen einer „Freiheit zur psychischen Krankheit“

Carola Reimann
Was alle angeht, können nur alle lösen! Zwangsmaßnahmen mindern, Entwicklungsfeld des LPP-N

Bernhard Prankel
Alternativen zu Zwangsmitteln in der Kinder- und Jugendpsychiatrie Gute pädagogisch-therapeutische, personelle und räumliche Konzepte

Doris Bredthauer und Madeleine Viol
Alternativen zu Zwang, Optionen zur Minderung durch speziell geschultes Personal. Erkenntnisse aus den „ReduFix“- Projekten

Friederike Ruppelt, Daniel Schöttle und Martin Lambert
Alternativen zu Zwang, Optionen zur Minderung durch aufsuchende Hilfen

Andreas Tänzer
Alternativen zu Zwang, Optionen zur Minderung durch alternative Methoden im Bereich der Forensik

Anke Bramesfeld
Minderung von Zwangsmaßnahmen bei der Versorgung von Kindern und Jugendlichen. Ergebnisse des Workshops I

Hermann Elgeti
Minderung von Zwangsmaßnahmen bei der psychiatrischen Versorgung von Erwachsenen. Ergebnisse aus dem Workshop II

Matthias Rosemann
Alles nur Theorie – oder wirklich praktisches Handwerkszeug? Eine Tagungsanalyse

Kirsten Kappert-Gonther
Bund-Länder-Reibereien, wie kommen wir zu konstruktiven Synergien?

Frauke Klinge
Trialog und Peer-Arbeit

Günter Lurz
Monitoring, Standards, Leitplanken: Rahmung und Bahnung auf der Steuerungsebene. Die Sicht einer Besuchskommission

Fraktion der CDU im niedersächsischen Landtag
Antrag (Entwurf): Landespsychiatrieplan umsetzen Zwölf Versorgungsregionen für eine wohnortnahe psychiatrische Vollversorgung und Gemeindepsychiatrische Zentren mit mobilen multiprofessionellen Behandlungsteams einrichten.