Please choose your desired language:

Kulturkirchen

Herausgeber

Koll, Julia; Drews, Albert; Dahling-Sander, Christoph
Stuttgart: Verlag W. Kohlhammer

ISBN

978-3-17-033355-0

Preis

42€

Seitenzahl

256 Seiten

Inhalt

Kulturkirche – unter diesem Label firmieren verschiedenste Formate, von der anspruchsvollen Kulturarbeit einer Ortsgemeinde über urbane Profilkirchen bis zum entwidmeten Sakralgebäude in öffentlicher Trägerschaft. Sie alle verbindet jedoch der Anspruch, Theologie und religiöse Praxis mit zeitgenössischer Kunst zusammenzubringen. Zugleich bilden Kulturkirchen Kontaktflächen für die städtische und regionale Öffentlichkeit.
Der Band zeigt, wie Kulturkirchen die Zusammenarbeit mit anderen kulturellen Akteuren und Institutionen fördern und das kulturpolitische Profil kirchlicher Kulturarbeit prägen. Dies verbindet sich mit dringlichen kirchentheoretischen Fragen, z.B. nach neuen Sozialformen, Milieus und dem Verhältnis von Kulturkirchen und klassischer Gemeindearbeit. Weitere Beiträge nehmen in den Blick, wie der Dialog zwischen zeitgenössischer Theologie, Liturgie und künstlerischem Ausdruck heute produktiv geführt werden kann.

Inhaltsverzeichnis

Albert Drews / Julia Koll:
Einführung.

I. Exemplarische Skizzen einzelner Kulturkirchen.

Michael Schirmer:
Das Konzept Kulturkirche in der Praxis – St. Johannis – Kulturkirche Altona.

Andrea Schridde:
Kulturkirchenarbeit als Arbeit im und fürs Gemeinwesen.

Martin Brons:
St. Egidien Nürnberg im Begegnungsfeld von Kunst und Musik. Kulturkirchenarbeit im Gemeindealltag der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.

Dirk Brall:
Am Anfang war der Ort. Wie Kulturkirchen die Gegenwart zum Sprechen bringen und dem Prophetischen Resonanz geben.

II. Kulturkirchen als Element der Kirchenentwicklung.

Julia Koll:
Von der Erfindung eines kirchlichen Ortes. Ein kirchentheoretischer Kommentar.

Matthias Krieg:
Der Schaden im Dach. Kulturkirchen in lebensweltlicher Perspektive.

Sonja Keller:
Zum Erhalt der Kirche. Strukturreformen und kirchlich-kulturelle Selbstverständnisse als Voraussetzungen für Kulturkirchen.

Thomas Renz:
Audience Development – ein Instrumentarium für Kulturkirchen?

Kim Langer:
Publikumsforschung in Kulturkirchen – Ergebnisse eines empirischen Forschungsprojekts.

III. Theologische Perspektiven.

Johann Hinrich Claußen:
Ins Offene arbeiten. Einige grundsätzlichere Gedanken zu Kultur-Kirchen.

Hannes Langbein:
LABORa. Künstlerische Forschung im Kirchenraum.

Matthias Surall:
„Vernichtet die Schubladen und öffnet die Räume!“ Kulturkirchenarbeit zwischen E und U.

Martina Kumlehn:
Kulturkirchen als Bildungsräume. Perspektivenwechsel erproben – Deutungsräume öffnen – Grenzgänge wagen.

Friedhelm Mennekes:
Kulturkirche als geistliches Laboratorium und sakraler Raum. Die Kunst-Station Sankt Peter Köln.

Thomas Erne:
Präsenz im Vollzug – Liturgy-Specific Art.

IV. Kulturpolitische Perspektiven.

Christoph Dahling-Sander:
Was bringt kirchliche Kulturarbeit voran? Perspektiven struktureller und strategischer Förderung.

Christian Höppner:
Kirchenmusik in Deutschland – eine Chance für den gesellschaftlichen Zusammenhalt mit ungenutzten Potenzialen. Kulturpolitische Perspektiven.

Wolfgang Schneider:
Breitenkultur als Auftrag? Die Kunst der Kirche, auch kulturpolitisch im ländlichen Raum zu wirken.

Albert Drews:
Wozu Kulturkirchen? Die Begründung kirchlicher Kulturarbeit als kulturpolitische Aufgabe.