Please choose your desired language:

Abgrund und Ekstase

Biographische Extreme im Kino und in theologischer Deutung

27.09.2019 - 29.09.2019

Thema

Kinofilme erzählen immer wieder von biographischen Abgründen und Ekstasen: Von Glück, Erfüllung, Schicksal, Sinn und Sinnlosigkeit. Aus dem drastischen Erleben stellt sich die Frage nach möglichen Deutungsperspektiven extremer biographischer Erfahrungen. Im Film werden Deutungsangebote mal explizit erzählt, mal hintergründig angedeutet und sind oft religiös oder philosophisch grundiert. In der Tagung analysieren wir die cineastische Deutungsebene im Dialog mit theologischen Topoi.

Downloads

Programm

14:30 Uhr
Anreise und Einchecken

15:00 Uhr
Kaffee und Kuchen

15:30 Uhr
Begrüßung und Programmvorstellung

Annette Behnken, Studienleiterin, Loccum
Dr. Simone Liedtke, Loccum
Gundi Doppelhammer, Hannover

15:45 Uhr
Kinokartenkonglomerat

Brainstorming von abgründig über ekstatisch bis …

16:00 Uhr
Vorspann: Eine theologische Kurzgrammatik mit (bewegten) Bildern

Dr. Simone Liedtke, Loccum

16:50 Uhr
Kurze Pause

17:00 Uhr
Außer-Sich-Sein

Der Christ als Schauspieler
Vortrag und Gespräch, Prof. Dr. Notger Slenczka, Berlin

18:30 Uhr
Abendessen

19:20 Uhr
Film: Halbe Treppe, Regie: Andreas Dresen

21:15 Uhr
Filmgespräch mit Dietmar Adler

-
anschl. Begegnungen auf der Galerie

08:15 Uhr
Morgenandacht, anschl. Frühstück

09:30 Uhr
Zwischen Hohem und Tiefem oder: So ist das Leben

Zur Darstellung des Menschen in den Filmen Andreas Dresens
Vortrag und Gespräch, Dietmar Adler, Bad Münder

10:30 Uhr
Pause und Stehkaffee

11:00 Uhr
So herrlich und so elend: Nahaufnahmen

Des Menschen Bild als Porträt und Antlitz
Dr. Simone Liedtke, Loccum

12:00 Uhr
Vorstellung der Workshops

12:30 Uhr
Mittagessen

13:30 Uhr
Klosterbesichtigung

15:00 Uhr
Kaffee und Kuchen

15:30 Uhr
Sehn-Sucht nach dem Anderen

Vortrag und Gespräch, Prof. em. Dr. Christiane Burbach, Göttingen

16:30 Uhr
Workshops

-
(1) Moonlight: Bewegte Bilder in der Andacht

Eine Filmandacht planen und feiern, Dr. Simone Liedtke

-
(2) Wenn Klänge weinen und Töne lachen

Ein musikalischer Workshop, Lara Lübbe

-
(3) Geschichten aus dem Himmel

Schreibwerkstatt, Gundi Doppelhammer und Beate Gärtner

-
(4) Rausch oder Alptraum

Collagentechnik, Jean-Luc Tissot

-
(5) Vor Freude tanzen, vor Jammer halb in Stücke gehen

Tanz, Körperbewusstsein und Ausdruck, Nadine Campbell

18:30 Uhr
Abendessen

19:30 Uhr
Film: Die Tänzerin, Regie: Stéphanie Di Giusto

-
anschl. Gespräche auf der Galerie

08:15 Uhr
Morgenandacht, anschließend Frühstück

09:30 Uhr
Moonlight: Eine Filmandacht

10:00 Uhr
Werkschau aus den Workshops

10:30 Uhr
Abspann mit Midissage, Gespräch und Sekt

mit Jean-Luc Tissot

11:45 Uhr
Von großartig bis abgründig?

Feedback in 3D, Gundi Doppelhammer

12:15 Uhr
Reisesegen

12:30 Uhr
Mittagessen

13:15 Uhr
Bustransfer nach Wunstorf, Ende der Tagung