Please choose your desired language:

Halbzeit für die Umsetzung des Landespsychiatrieplans Niedersachsen Teil I

Bilanz und Justierung der Ziele / Herzstück Gemeindepsychiatrische Zentren

31.01.2022

Thema

Der 2016 verabschiedete Landespsychiatrieplan Niedersachsen hat eher grob den Änderungsbedarf für eine bessere Versorgung psychisch beeinträchtigter Menschen in verschiedenen prioritären Entwicklungsfeldern beschrieben. Was war vorgesehen, was wurde erreicht, was bleibt zu tun? Ziel der Tagung ist es, die bisherige Umsetzung zu bilanzieren, verbliebene Versorgungslücken zu benennen und konkrete Handlungsoptionen für die verbleibenden fünf Jahre bis zur Umsetzungsfrist herauszuarbeiten.

Die Veranstaltung wurde von der ÄKN mit 6 Fortbildungspunkten anerkannt.

 

 

Medien

Downloads

Programm

Montag, 31.01.2022
-
Bilanz und Justierung der Ziele

10:30 Uhr
Begrüßung

Dr. Monika C. M. Müller, Ev. Akademie Loccum

10:40 Uhr
Fünf Jahre LPPN: Blick auf den zurückgelegten Weg

Wolfram Beins, Landesfachbeirat Psychiatrie Niedersachsen, Hannover
Karin Aumann, Landesfachbeirat Psychiatrie Niedersachsen, Hannover

11:00 Uhr
Was hat der LPPN bisher verändert? Fortschrittsbericht

Mareile Deppe, Landesstelle Psychiatrie-Koordination, Hannover

11:20 Uhr
Wie schauen andere auf die Entwicklung in Niedersachsen?

Matthias Rosemann, Geschäftsführer, Träger GmbH, Berlin

11:40 Uhr
Pause

11:55 Uhr
Was sind die zentralen Fragen und Aufgaben der kommenden Jahre?

Gemeinsamer Austausch

13:00 Uhr
Mittagspause

-
Das Herzstück des LPPN: Die Gemeindepsychiatrischen Zentren

14:00 Uhr
Die Realität des Modellprojektes GPZ Cuxhaven

Gabriele Knuth, Leitung Programmmanagement, IVPNetworks GmbH, Hamburg

-
Die Realität des Modellprojektes GPZ Heidekreis

Wolf Döring, Sozialpsychiatrischer Dienst Heidekreis, Stellvertretende ärztliche Leitung, Soltau
Corinna Duwe, Gemeindepsychiatrisches Zentrum Soltau, Heidekreisklinikum Soltau

14:40 Uhr
Die Entwicklung eines Standards für GPZ in Niedersachsen.

Ergebnisse eines Projektes im Auftrag des Sozialministeriums
Prof. Dr. Günther Wienberg, Institut für Sozialpsychiatrie Mecklenburg-Vorpommern e. V., Rostock

15:10 Uhr
Pause

15:30 Uhr
Wie weiter mit der Psychiatrie und den GPZs in Niedersachsen?

Oliver Lottke MdL, SPD-Landtagsfraktion, Mitglied im Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung - Landespolitik
Volker Meyer MdL, sozialpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Bassum
Sabine Nowack-Schwonbeck, Geschäftsführerin Gesundheitsmanagement stationär, AOK Niedersachsen, Hannover – Leistungsträger
Friedhelm Ottens, Erster Kreisrat, Landkreis Cuxhaven - Kommune
Dr. Peter Schlegel, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Leiter Sozialpsychiatrischer Dienst
Landkreis Harburg, Winsen (Luhe) – Sozialpsychiatrische Verbünde
Thelke Scholz, TANDEM e.V., Bremervörde – Psychiatrieerfahrene
Marlies Wiedemann, AANB e.V. Niedersachsen u. Bremen – Angehörige

17:00 Uhr
Ende der Veranstaltung