Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Suchen | Home | 

Auf der Startseite finden Sie:  

| Aus der Akademie | Tagungen in Kürze | Tagungen im Rückblick | Weiteres ...

Pfeil nach rechts AUS DER AKADEMIE   Pfeil nach oben



+++ Die Veranstaltung ist leider ausgebucht +++

+ Keine Anmeldung mehr möglich! +

Die Corvinus-Stiftung zur Förderung der Evangelischen Akademie Loccum lädt zu einem Gesprächsabend mit Can Dündar ein.

Akademiedirektor Dr. Stephan Schaede wird mit dem prominenten türkischen Dissidenten über die deutsch-türkischen Beziehungen sprechen.
Zudem liest der Schauspieler Rainer Frank aus Dündars aktuellem Buch „Verräter. Von Istanbul nach Berlin“ vor.

Das Gespräch mit anschließendem Empfang wird am
Montag, den 23. April, um 19.30 Uhr
im DORMERO Hotel in Hannover stattfinden.

Hier finden Sie weitere Informationen: mehr>

Pfeil nach rechts TAGUNGEN IN KÜRZE   Pfeil nach oben

1829: 19. - 21. Mai 2018
Wir, der Wald und die Kunst
Interkulturelle Kinderakademie zu Pfingsten

Der Wald ist ein Ort, an dem wir alle viel zusammen machen können, egal wo wir herkommen und welche Sprachen wir sprechen: Er ist ein großer Abenteuer-Spielplatz. Wir können toben, uns verstecken, klettern und Lagerfeuer machen. Er ist das Zuhause vieler Tiere und Pflanzen: Wir können sie kennen lernen, wenn wir ihnen behutsam begegnen. Er ist eine Welt, wo wir Träume zu Kunst machen können: Wir können Baumhütten bauen, Elfengärten gestalten, Blättermobiles erfinden. Also, auf in den Wald!
Für Kinder aus aller Welt im Alter von 5 bis 12 Jahren und ihre Familien mit und ohne Fluchthintergrund.


Möchten Sie monatlich eine Programmvorschau per E-Mail erhalten?
Dann schreiben Sie uns!

Pfeil nach rechts TAGUNGEN IM RÜCKBLICK  Pfeil nach oben

Programme dieser Tagungen finden Sie i.d.R. im Tagungsarchiv>

1821: 09. bis 11. April
Zwangsmaßnahmen in der Psychiatrie mindern
Alternative Ansätze für die Alltagspraxis


©EAL Florian Kühl
Auf der Tagung zu Zwangsmaßnahmen in der Psychiatrie sprach auch Ministerin Dr. Carola Reimann vom  Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung (in der Mitte). Links: Wolfram Beins vom Landesfachbeirat Psychiatrie Niedersachsen.  Rechts: Tagungsleiterin Dr. Monika C. M. Müller.

In Kooperation mit dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung und dem Landesfachbeirat Psychiatrie Niedersachsen fand vom 9. bis 11. April eine Tagung unter dem Titel „Zwangsmaßnahmen in der Psychiatrie mindern“ statt.  Etwa 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen ins Gespräch, um einen Handlungskatalog praxistauglicher zwangsmindernder Behandlungen in der Psychiatrie zusammenzutragen. Über die Tagung berichtete der Evangelischen Pressedienst mit einer Meldung:

Niedersachsen will Zwangsmaßnahmen reduzieren > mehr >

Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung veröffentlichte während der Tagung diese Presse-Information:

https://www.ms.niedersachsen.de/aktuelles/presseinformationen/weniger-zwang-mehr-hilfe--niedersachsen-prueft-neue-wege-in-der-psychiatrie-163301.html

1809: 09. bis 11. Februar
Die gemeinsame Agrarpolitik im künftigen Europa: Was und wie viel gemeinsam?
Loccumer Landwirtschaftstagung 2018


©EAL Mia Kaluza
Auf der Landwirtschaftstagung in Loccum sprach der Präsident des Landvolkes Niedersachsen, Albert Schulte to Brinke zur Frage, wie die Landwirtschaft die anstehenden Aufgaben vor dem Hintergrund der Gemeinsamen Agrarpolitik in den nächsten Jahren bewältigen kann.

Vom 09. bis 11. Februar 2018 kamen in Loccum 130 Teilnehmer aus Politik, Verbänden, Wissenschaft und Landwirtschaft zur traditionsreichen Loccumer Landwirtschaftstagung zusammen. Auf der Tagung wurden die aktuellen Überlegungen der Europäische Kommission zur Gemeinsamen Agrarpolitik nach 2020 diskutiert. Daraus ging ein Bericht von Dr. Ludger Schulze Pals, Chefredakteur der renommierten Fachzeitschrift Top Agrar, hervor:

Vorschlag für EU-Agrarpolitik nach 2020: Brauchbarer Entwurf oder Flickwerk?
https://www.topagrar.com/news/Home-top-News-Vorschlag-fuer-EU-Agrarpolitik-nach-2020-Brauchbarer-Entwurf-oder-Flickwerk-9048540.html


©EAL Mia Kaluza
Zur Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik auf europäischer Ebene referierte Martin Häusling, MdEP, agrarpolitischer Sprecher der Fraktion Die Grünen.

Als weiterführende Lektüre zur Landwirtschaftstagung ist auch das aktuell erschienene Loccumer Protokoll der Loccumer Landwirtschaftstagung 2017 zu empfehlen. Sie können es hier bestellen:
http://www.loccum.de/protokoll/inhalt/inh1713.html

1807: 02. - 04. Februar 2018
Neue Entspannungspolitik?
Die Kirchen als friedenspolitische Akteure im Ukraine-Russland Konflikt?
Studientag 2018 der Konferenz für Friedensarbeit im Raum der EKD


©Dieter Junker
Podium auf der friedenspolitischen Tagung in Loccum mit Vertretern der russischen und ukrainischen Kirchen.

Vom 2. bis 4. Februar fand in Loccum eine Studientagung mit 80 Teilnehmenden unter dem Titel „Neue Entspannungspolitik – Die Kirchen als friedenspolitische Akteure im Ukraine-Russland-Konflikt“ statt. Im Zentrum stand die Frage, wie der nun schon seit annähernd vier Jahren andauernde Krieg in der Ost-Ukraine deeskaliert werden kann, ob es Möglichkeiten der Entspannung und Versöhnung gibt, vor allem aber auch, welche Rolle die Kirchen dabei spielen oder spielen können.

Aus der Tagung gingen zwei Berichte des Evangelischen Pressedienstes hervor:

>Renke Brahms: 'Kirchen könnten Ukraine-Konflikt entschärfen' - mehr >

>Kirchenkonflikt in der Ukraine: "Schlüssel in Moskau" - mehr >

Die Journalistin Brigitte Lehnhoff berichtete auf NDR Info über die Tagung unter dem Titel "Kirchen und der Russland-Ukraine-Konflikt":


In der Zeitschrift Christ in der Gegenwart berichtete Frau Lehnhoff unter dem Titel "Mit Bonhoeffer und Barth den Ukraine-Konflikt lösen" über die Tagung:
https://www.herder.de/cig/cig-ausgaben/archiv/2018/7-2018/mit-bonhoeffer-und-barth-den-ukraine-konflikt-loesen/


Die „Konferenz für Friedensarbeit im Raum der EKD“ veröffentlichte auf ihrer Website eine Presse-Information zur friedenspolitischen Tagung in Loccum

http://www.evangelische-friedensarbeit.de/artikel/2018/kirchen-koennen-fuer-entschaerfung-des-russland-ukraine-konflikts-einen-beitrag-leisten

Weitere, ältere Rückblicke finden Sie hier>

Pfeil nach rechts WEITERES aus der Akademie   Pfeil nach oben


Pfeil nach rechts 02.März 2018
Erinnerung an ehemalige Synagoge in Rehburg


©EAL Nils Bäßler
Der niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne (Zweiter von links) im Gespräch mit Ingrid Wettberg, Vorsitzende der Liberalen Jüdischen Gemeinde Hannovers (ganz rechts) und Schülern der Wilhelm-Busch-Schule in Rehburg. Simone Schad-Smith (in der Mitte) moderierte die Veranstaltung.


Simone Schad-Smith, Studienleiterin an der Evangelischen Akademie Loccum, moderierte anlässlich einer Stolperschwellen-Verlegung vor der ehemaligen Synagoge in Rehburg eine  Diskussion mit Schülern, Kultusminister Grant Hendrik Tonne und Ingrid Wettberg, Vorsitzende der Liberalen Jüdischen Gemeinde Hannover.

Ein TV-Beitrag des NDR berichtete ausführlich über das Ereignis:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/Stolperschwelle-erinnert-an-juedische-Gemeinde,hallonds42916.html


©EAL Nils Bäßler
Die neu verlegte Stolperschwelle vor der ehemaligen Synagoge in Rehburg.

Neues Halbjahres-Programm der Evangelischen Akademie
(Jan. bis Juni 2018)
Pfeil nach rechts Halbjahresprogramm 2018/1 anfordern per e-mail >
Pfeil nach rechts Halbjahresprogramm 2018/1 als pdf > (2,5 MB)
Pfeil nach rechts Halbjahresprogramm 2018/1 als html-Seite >

  

    © Marco Wagner

Vorwort Halbjahresprogramm 2018-1:

Liebe Freundinnen und Freunde der Evangelischen Akademie Loccum

„Der Krieg simplifiziert …, er barbarisiert … er ist ein Winterschlaf der Kultur“, meinte Friedrich Nietzsche. Die Evangelische Akademie hat eine gute Tradition, deutliche Weckrufe gegen diesen Winterschlaf zu platzieren. So hat unser Programm in letzter Zeit akute Kriege und Krisenherde auf der ganzen Welt in den Blick genommen.

Aber was ist mit den schwelenden Konflikten mitten in Europa? Der Westbalkan! Im ersten Halbjahr 2018 rufen wir die Frage auf, wie dort die Europäische Union, wie Deutschland zum Abbau besorgniserregender Spannungen beitragen kann. Auch das zu stark vernachlässigte Thema der Rüstungskontrolle in Europa greifen wir wieder auf.

Religionen werden heute oft als Konfliktfaktoren identifiziert. Ihnen wird aber auch zugeschrieben, zur Konfliktlösung beitragen zu können. Vor diesem Hintergrund fragen wir nach der politischen Rolle von Kirchen im Russland-Ukraine Konflikt. Ein heftiges Lehrstück in dieser religionspolitischen Frage stellt der 30jährige Krieg dar, der 2018 vor 400 Jahren ausgebrochen sein wird. Während einer internationalen Tagung wird gefragt, inwiefern dieser Krieg als Analysefolie für aktuelle Konflikte und Friedensbemühungen dienen kann.

Konfliktprävention beginnt im eigenen Land, im Kern von Europa. Deshalb diskutieren wir auf einer Tagung, wie Frankreich und Deutschland innen- wie außenpolitisch an einer Perspektive arbeiten können, die der antiken Gründungsurkunde Europas Ehre macht. Dort heißt es: „Kein Heil liegt im Krieg, den Frieden verlangen wir alle“ (Vergil, Aeneis).

Ich freue mich auf Ihr Kommen! Seien Sie herzlich eingeladen, sich an unserer Arbeit für den Frieden zu beteiligen. Denn nicht der Krieg ist revolutionär, der Frieden ist revolutionär.

Ihr Stephan Schaede, Akademiedirektor

Pfeil nach rechts Website "Junge Akademie Loccum"

Junge Akademie Loccum

Im Rahmen ihres Freiwilligen Sozialen Jahres hat Sandra Etzold für die Akademie eine Website "Junge Akademie Loccum" erstellt. Die Website richtet sich in erster Linie an Jugendliche sowie an Kinder und ihre Eltern mit Informationen zu den Tagungsangeboten der Akademie für junge Menschen; das sind Kinderakademien sowie Schüler- und Jugendtagungen.

Pfeil nach rechts www.junge-akademie-loccum.de >

Praktika in Loccum
Möchten Sie als Studentin oder Student ein Praktikum an der Akademie machen?
mehr >

Loccum - Wo sonst!

Die Evangelische Akademie Loccum ist eine Einrichtung der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
E.-luth. Landeskirche Hannovers



zurück      •  © 2017 by Evangelische Akademie Loccum  •  eal@evlka.de  •  Seite drucken  •         nach oben