Please choose your desired language:

Regionale Wirtschaftsförderung zwischen globaler Transformation und neuen Förderpolitiken

12.09.2022 - 13.09.2022

Thema

Die Wirtschaft ist in einem dynamischen Wandlungsprozess begriffen. Der technische Wandel, vor allem die Digitalisierung, ist hierfür ebenso ein Treiber, wie die Transformationsprozesse, die zum Schutz von Klima, Umwelt und natürlichen Ressourcen angestoßen werden. Die Coronakrise hat manche dieser Prozesse verdeutlicht und beschleunigt. Wie kann regionale und kommunale Wirtschaftsförderung diese Prozesse vor Ort begleiten, welchen Beitrag leisten hierfür die neuen förderpolitischen Rahmenbedingungen?

Programm

Montag, 12.09.2022
14:00 Uhr
Begrüßung und Einleitung

Dr. Joachim Lange, Evangelische Akademie Loccum
Alexander Skubowius, Vorstand, NEWIN Netzwerk der Wirtschaftsförderungseinrichtungen in Niedersachsen e.V. und Leiter, Fachbereich Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung, Region Hannover

14:10 Uhr
Transformation global denken und lokal begleiten: Welche Aufgaben kommen auf die Wirtschaft(sförderung) zu?

Dr. Marc Bovenschulte, Mitglied der Leitung, Institut für Innovation und Technik iit, Berlin

14:45 Uhr
Handlungsbereich der Transformation konkret:

Einführende Vorträge im Plenum …

-
Konsequenzen der digitalen Transformation für die Automobilwirtschaft

Prof. Dr. David M. Woisetschläger, Institut für Automobilwirtschaft und Industrielle Produktion AIP, Technische Universität Braunschweig

-
Life Cycle Assessment zur Bewertung der Nachhaltigkeit – Herausforderungen und strategische Handlungsoptionen für die Industrie

Prof. Dr. Hans-Josef Endres, Institut für Kunststoff- und Kreislauftechnik, Leibniz Universität Hannover

15:30 Uhr
Kaffeepause

16:00 Uhr
Wege aus der Spezialisierungsfalle? Transformation der Wertschöpfungsketten der nordwestdeutschen Land- und Ernährungswirtschaft

Dr. Anne Margarian, Thünen-Institut für Marktanalyse, Braunschweig

16:25 Uhr
… vertiefte Diskussion in parallelen AGs

-
AG 1 Transformation des Automobilsektors

Prof. Dr. David Woisetschläger, Braunschweig
Dr. Anna Meincke, Bereichsleiterin, Mobilität und Energie, Innovationszentrum Niedersachsen, Hannover
Honorarprofessor Dr. Gerhard Prätorius, Technische Universität Braunschweig
Moderation: Alexander Skubowius, Hannover

-
AG 2 Ressourceneffizienz und Recycling: Anpassungsprozesse in Unternehmen

Prof. Dr. Hans-Josef Endres, Hannover
Christof Spies, Geschäftsführender Gesellschafter, SPIES Packaging, Melle
Yannick Heringhaus, Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und Leiter, Geschäftsstelle, Niedersachsen Allianz für Nachhaltigkeit, Hannover
Moderation: Matthias Ullrich, Geschäftsführer, hi-reg Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hildesheim Region

-
AG 3 Transformation der Wertschöpfungsketten der nordwestdeutschen Land- und Ernährungswirtschaft

Dr. Anne Margarian, Braunschweig
Martina Kruse, Fachbereichsleiterin, Wirtschaft und Kreisentwicklung, Landkreis Emsland, Meppen
Dr. Henning Müller, Vorsitzender, Vorstand, AgroTechValley, Bohmte, und Vorsitzender, Arbeitskreis Landwirtschaft, Bitkom e.V., Berlin
Moderation: Dr. Joachim Lange, Loccum

18:30 Uhr
Abendessen

19:30 Uhr
Was können regionale Wissenstransferstrukturen zur Nachhaltigen Entwicklung beitragen?

Prof. Dr. Kilian Bizer, Direktor, ifh Göttingen, Volkswirtschaftliches Institut für Mittelstand und Handwerk an der Universität Göttingen

Gelegenheit zum informellen Austausch

Dienstag, 13.09.2022
08:15 Uhr
Einladung zur Morgenandacht, anschl. Frühstück

09:30 Uhr
Globale Wertschöpfungsketten angesichts Corona-Krise, geopolitischer Spannungen und der Internalisierung externer Effekte des Transports: Was ist dran am „Reshoring“?

Dr. Thieß Petersen, Senior Advisor, Nachhaltige Soziale Marktwirtschaft, Bertelsmann Stiftung, Gütersloh

10:10 Uhr
Flächen- und Ressourcensparen in der Gewerbeflächenentwicklung – Lehren aus dem Projekt Logist.Plus

Prof. Dr. Kim Philip Schumacher, Institut für Geographie, Universität Osnabrück

10:50 Uhr
Stehkaffee

11:10 Uhr
Perspektiven einer zukünftigen Industrie- und Technologiepolitik in Niedersachsen?

Abschlussdiskussion
eingeleitet durch einen Vortrag von

Dr. Heinrich W. Klopp, Leiter, Referat Industriepolitik, Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Hannover

und Ergebnissen aus den AGs

Martina Kruse, Meppen
Alexander Skubowius, Hannover
Matthias Ullrich, Hildesheim

12:30 Uhr
Ende der Tagung mit dem Mittagessen

Mehr zum Thema

Der dynamische Wandel gehört zu den Selbstverständlichkeiten des Wirtschaftens in einer offenen Marktwirtschaft. Doch zur Zeit steht die Wirtschaft – und damit auch die Wirtschaftsförderung – vor einem ganzen Bündel außergewöhnlicher Aufgaben:

  • Eine ökologische Reform, ohne die die natürlichen Lebensgrundlagen zu erodieren drohen, erfordert ein Umsteuern bei Produkten, Produktdesign und Produktionsprozessen.
  • Die Digitalisierung hat den technischen Wandel beschleunigt, so dass viele Unternehmen in Deutschland den Anschluss verlieren. Sie ermöglicht auch enorme Innovationen und Chancen, die aber noch nicht hinreichend genutzt werden.
  • Der Krieg in der Ukraine hat die Knappheit von Energie und anderen Ressourcen in ungeahnter Weise verschärft und zu großen Verwerfungen in Märkten und Lieferketten geführt.
  • Weitere Verwerfungen drohen mit Blick auf China, wie die jüngsten Corona-bedingten Einschränkungen drastisch vor Augen geführt haben.

Wie kann die Wirtschaftsförderung Unternehmen bei der Bewältigung dieser Aufgaben unterstützen? Ist es erforderlich (und möglich) in den dynamischen Veränderungsprozessen Orientierung zu geben? Eröffnen die neuen Förderpolitiken auf europäischer, nationaler und Landesebene genügend Spielräume, um Unternehmen bei diesen dynamischen Veränderungsprozessen zu unterstützen?

Sie sind herzlich eingeladen sich an der Diskussion dieser Fragen zu beteiligen.

Alexander Skubowius, Vorstand, NEWIN Netzwerk der Wirtschaftsförderungseinrichtungen in Niedersachsen e.V., Hannover

Dr. Joachim Lange, Studienleiter Wirtschafts- und Sozialpolitik, Evangelische Akademie Loccum
PD Dr. Verena Grüter, Direktorin, Evangelische Akademie Loccum

Downloads

Organisatorisches

Tagungsnummer

2216

Tagungsgebühren

Regulär
190€
Ermäßigt
80€

Die Tagungsgebühr beinhaltet Übernachtung, Verpflegung und Kostenbeitrag.
Für Auszubildende, Studierende, Freiwilligendienstleistende sowie Arbeitslose gilt die ermäßigte Gebühr nur bei Vorlage einer gültigen Bescheinigung.
Eine Reduzierung der Tagungsgebühr für eine zeitweise Teilnahme ist nur nach vorheriger Abstimmung möglich.

Stornierung

Bei einer Absage nach dem 05.09.2022 müssen wir Ihnen 25% der Tagungsgebühr in Rechnung stellen.

Überweisungen

Bitte überweisen Sie die Tagungsgebühr unter Angabe Ihres Namens und der Buchungsnummer 15107 auf folgendes Konto:

Kirchliche Verwaltungsstelle Loccum

Evangelische Bank eG
IBAN: DE36 5206 0410 0000 0060 50
BIC: GENODEF1EK1

Anreise

Informationen über die Anreise mit dem PKW oder der Bahn finden Sie hier

Es besteht eine direkte Verbindung zur Akademie mit dem Zubringerbus ab dem Bahnhof in Wunstorf.
Zur Akademie - Abholung am Bahnhof Wunstorf, Ausgang ZOB: 12.09.2022, 12:50 Uhr
Zum Bahnhof - Ankunft am Bahnhof Wunstorf (voraussichtlich): 13.09.2022, 13:30 Uhr

Bitte setzen Sie im Anmeldeformular bei gewünschter Mitfahrt im Zubringerbus die entsprechende Auswahl, da die Plätze begrenzt sind.