Please choose your desired language:

Endlagersuche: Nimmt sich Deutschland genug Zeit?

Video-Streitgespräch zwischen Steffen Kanitz (BGE) und Monika C.M. Müller (NBG)

“Das Ziel ist ambitioniert, die Aufgabe gigantisch: Bis zum Jahr 2031 soll in Deutschland ein Endlagerstandort für hoch radioaktiven Müll gefunden werden. Ein Standort, der die bestmögliche Sicherheit für eine Million Jahre bietet. Ab 2050 – so der Plan – soll dann die Einlagerung beginnen. Ist das realistisch? Nimmt sich Deutschland für diese gigantische Aufgabe genug Zeit?” (Zitat Homepage NBG)

Steffen Kanitz (Bundesgesellschaft für Endlagerung) trifft in einem Video-Streitgespräch des Nationalen Begleitgremiums auf Monika C.M. Müller. Monika C.M. Müller ist Mitglied im Nationalen Begleitgremium und Studienleiterin für Naturwissenschaften, Ökologie sowie Umweltpolitik/Psychiatrie. Seit vielen Jahren führt sie Tagungen zum Thema Endlagersuche in Loccum durch. Die nächste Endlagertagung findet im Juni 2021 statt.

Weiter unten finden Sie das Video-Streitgespräch. Weitere Infos hierzu finden Sie auf der Homepage des Nationalen Begleitgremiums.

.

Die Uhr tickt! Nimmt sich Deutschland für die Endlagersuche genug Zeit?