Please choose your desired language:

Landtagspräsident i.R. Rolf Wernstedt veröffentlicht Buch im Akademieverlag

Sammelband zu Fragen der Politik, Religion, Philosophie und Bildung

Unter dem Titel „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“ bündelt Rolf Wernstedt seine interessantesten Vorträge und Abhandlungen der letzten Jahre zur Religionspolitik und Theologie. Das Ergebnis bietet „inspirierende und instruktive Einblicke“, so meint Akademiedirektor Stephan Schaede, der das Buch herausgibt und mit Einleitungen zu den insgesamt sechs Kapiteln versehen hat.

Die zusammengestellten Beiträge verdeutlichen, was Rolf Wernstedt als Protestant alles in seiner Person vereinigt: den passionierten Historiker und Altphilologen, den Lehrer und Dozenten, den Landtatgsabgeordneten, Kultusminister und Landtagspräsidenten, den Präsidenten der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesellschaft e.V. und Vorsitzenden zahlreicher Kuratorien – unter anderem auch bei der Evangelischen Akademie Loccum.

Die insgesamt 34 Beiträge konzentrieren sich auf die zentralen Diskurse der Gegenwart zur Religionspolitik, zur Verständigung von Orient und Okzident, zu Vertreibung und Flucht, zur Religion und Bildung sowie zu theologischen Fragen. Sie zeigen dabei hohe Aktualität und eine „eigenwillige Mischung aus Intellektualität, historischer Neugier, politischem Realitätssinn, Freude an der behutsamen Provokation und gesellschaftlicher Beobachtungsgabe (…) So etwas ist kostbar.“, resümiert Stephan Schaede in seinem Vorwort.

Rolf Wernstedt ist der Evangelische Akademie Loccum auch heute noch als Vorsitzender der Corvinus Stiftung eng verbunden. Das Buch hat 319 Seiten und  kostet 14,98 Euro. Es kann im Buchhandel bestellt- oder direkt im Online-Shop der Akademie hier gekauft werden.