Please choose your desired language:

Nichts mehr verpassen mit dem Newsletter
oder Tagungsinformationen per Post

Das Programm der Evangelischen Akademie Loccum erscheint halbjährlich mit jeweils bis zu 40 Veranstaltungen in sieben Themengebieten. In der Suchfunktion können alle aktuellen Veranstaltungen nach Stichworten, Themengebieten, nach den Tagungsleitungen oder chronologisch durchsucht werden. Auf der Seite der jeweiligen Veranstaltung befinden sich alle Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung.

Das Editorial zum aktuellen Halbjahresprogramm und das Programm als PDF gibt es hier. Vergangene Tagungen gibt es hier. Das aktuelle Programm des Loccumer Arbeitskreises Meditation (LAM), der seit mehr als vierzig Jahren mit der Akademie verbunden ist und Kurse für Meditation, Achtsamkeit und Stille anbietet, finden Sie auf dessen Homepage hier.

31.03.2022 - 02.04.2022
Politik | Recht
Gegen die Wand?
TAGUNG WIRD IN DAS 2. HALBJAHR VERSCHOBEN!
In den letzten Jahren hat sich die Türkei von einem schwierigen Partner zu einem strategischen Gegenspieler entwickelt. Die Beziehung Ankaras mit der EU und ihren Mitgliedsstaaten ist von zahlreichen Konflikten geprägt. Gleichzeitig bestehen weiterhin gemeinsame Interessen und viele Verbindungen auf unterschiedlichen Ebenen. In dieser komplexen Lage ist die europäische Türkeipolitik zunehmend aus ... weiterlesen »
24.05.2022 - 25.05.2022
Politik | Recht
Frieden sichern im Ausland
Ein Beitrag zur strategischen Neujustierung zivil-militärischer Stabilisierungs- und Friedenseinsätze
Schneller als erwartet wurde nach 20 Jahren die Afghanistan-Mission mit dramatischen Bildern vom Kabuler Flughafen beendet. Zahlreichen strategisch-konzeptionelle Probleme, die schon zu Hochzeiten des Afghanistan-Einsatzes virulent waren, sind weiterhin ungelöst und belasten unter anderem das derzeitige deutsche Engagement in Mali. Wie kann Frieden im Ausland zukünftig besser gesichert werden? ... weiterlesen »
13.06.2022 - 15.06.2022
Politik | Recht
Aufgetaut?
Die Suche nach einem neuen europäischen Ansatz zur Bearbeitung der post-sowjetischen Territorialkonflikte
Der kurze, aber heftige Krieg zwischen Armenien und Aserbaidschan im Sommer 2020 hat erneut vor Augen geführt, dass die ungelösten ethno-territorial Konflikte im post-sowjetischen Raum weiterhin über erhebliche Eskalationspotenziale verfügen. Ob in Georgien, Transnistrien, Ukraine oder in Berg-Karabach – Europa spielt bei der Bearbeitung dieser sogenannten frozen conflicts zunehmend eine bedeutend ... weiterlesen »