Please choose your desired language:

Atomwaffen - Konflikte um die nukleare Ordnung der Welt

Eine Tagung für Schülerinnen und Schüler der SEK II

21.10.2019 - 23.10.2019

Thema

Von einer Welt ohne Atomwaffen ist die Menschheit auch fast dreißig Jahre nach dem Ende des Kalten Krieges weit entfernt. Neue und alte Atommächte rüsten auf, die Gefahr erneuter atomarer Abschreckung wächst. Nicht zuletzt angesichts der Aufkündigung des INF-Abrüstungsabkommens über nukleare Mittelstreckensysteme durch die USA ist es dringend geboten, sich mit der nuklearen Ordnung der Welt neu zu befassen.

Downloads

Programm

15:00 Uhr
Anreise, Einchecken und Kaffeetrinken

15:30 Uhr
Begrüßung und Einstieg ins Thema

Simone Schad-Smith, Evangelische Akademie Loccum und Jerry Sommer, Journalist und Rüstungsexperte, Düsseldorf

16:00 Uhr
„Die Bombe, die alles veränderte…“ Zur Geschichte der Atomwaffen – Teil 1

Historische Einführung mit Diskussion
Jerry Sommer

16:45 Uhr
kurze Pause

17:15 Uhr
„Von der Kubakrise bis heute…“ Zur Geschichte der Atomwaffen – Teil 2

Fortsetzung der historischen Einführung mit Diskussion
Jerry Sommer

18:30 Uhr
Abendessen

19:30 Uhr
Filmabend

08:15 Uhr
Morgenandacht, anschließend Frühstück

09:30 Uhr
Atomwaffen heute – zur aktuellen nuklearen Ordnung der Welt

Jerry Sommer

10:45 Uhr
Pause

11:00 Uhr
Europa, Deutschland und die Atomwaffen

Jerry Sommer

12:30 Uhr
Mittagessen

13:30 Uhr
Mittagspause mit Möglichkeit zum Waldspaziergang oder zur Besichtigung des Zisterzienserklosters Loccum

15:00 Uhr
Kaffee und Kuchen

15:30 Uhr
Revival der atomaren Abschreckung – Ende der Abrüstung? Aktuelle Konflikte um Atomwaffen

Vertiefende, parallele Workshops zu ausgewählten Themenfeldern

-
WS 1 - Die neue Nukleardoktrin der USA und die Folgen einer Aufkündigung des INF-Vertrags zwischen den USA und Russland

Oberst a.D. Wolfgang Richter, Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin

-
WS 2 - Zwischen Drohgebärden und Denuklearisierung – der Konflikt um Atomwaffen zwischen Nordkorea und den USA

Gordon Friedrichs, M.A., Institut für Politische Wissenschaft, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

-
WS 3 - Konfrontation oder Neustart? Der Konflikt um nukleare Aufrüstung des Iran nach dem Ausstieg der USA aus dem multilateralen Atomabkommen

Adnan Tabatabai, CEO, CARPO – Center for Applied Research in Partnership with the Orient, Bonn

18:30 Uhr
Abendessen, anschließend Zeit zur freien Verfügung

08:15 Uhr
Morgenandacht, anschließend Frühstück

09:30 Uhr
Aktuelle Konflikte um Atomwaffen – worum geht es dabei?

Austausch in gemischten Kleingruppen über die Erkenntnisse aus den Workshops des Vortages

10:15 Uhr
„Die humanitären Folgen von Atomwaffen und weshalb ich mich für ihr Verbot engagiere“

Claudia Böhm, medizinische Doktorandin am Institut für Neurogenetik der Universität Lübeck und Vorstandsmitglied der deutschen Sektion von Internationale Ärzte zur Verhütung des Atomkriegs (IPPNW)

10:45 Uhr
Pause

11:00 Uhr
Auf dem Weg zu einer nuklearen Neuordnung der Welt – wieviel Abschreckung, wieviel Abrüstung brauchen wir?

Abschlussdiskussion mit
Dr. Hartwig von Schubert, Theologe und Ev. Militärdekan an der Führungsakademie der Bundeswehr, Hamburg,
Brigadegeneral a.D. Rainer Meyer zum Felde, Senior Fellow am Institut für Sicherheitspolitik, Christian-Albrechts-Universität Kiel und
Claudia Böhm

12:30 Uhr
Ende mit dem Mittagessen

13:15 Uhr
Busabfahrt nach Wunstorf