Please choose your desired language:

Zwischen_Räume

Loccumer Silvestertagung

28.12.2019 - 01.01.2020

Thema

Zwischenräume zwischen Vergangenem und Zukünftigem, zwischen Hier und Dort sind nur begrenzt planbare, produktive Räume. Unverfügbares kann sich ereignen und eine Dynamik entstehen, die sich in Beziehung, Form, Rhythmus, Klang, Farbe … äußert. Solche Zwischenräume erforschen wir in Workshops, Experimenten und Begegnungen. Die Tagung richtet sich an Familien, Paare und Einzelpersonen aller Generationen und mündet in der gemeinsam vorbereiteten Feier des Jahreswechsels.

Bitte nutzen Sie diesen Link für die gesonderte Anmeldung. Auch Mehrfachanmeldungen möglich.

 Wir bitten um Verständnis, dass wir telefonische Anmeldungen nicht annehmen können.

Programm

13:30 Uhr
Ankommen, Einchecken

15:00 Uhr
Nachmittagskaffee

15:45 Uhr
Plenum: Singen, Begrüßung und Einstimmung ins Thema

16:15 Uhr
Markt der Möglichkeiten: Vorstellen der Gruppenangebote

17:30 Uhr
Plenum: Wahl und Einteilung der Workshops

18:30 Uhr
Abendessen

19:30 Uhr
Workshopzeit I

20:30 Uhr
Gute-Nacht-Geschichte für Kinder

in der Kapelle

22:15 Uhr
Meditation

in der Kapelle

08:15 Uhr
Morgenandacht in der Kapelle

08:30 Uhr
Frühstück

09:30 Uhr
Plenum: Morgensingen für alle mit Eckhart Strate

und Ansagen zum Tag

10:30 Uhr
Workshopzeit II

12:30 Uhr
Mittagessen

15:30 Uhr
Nachmittagskaffee

16:00 Uhr
Workshopzeit III

18:30 Uhr
Abendessen

19:45 Uhr
Plenum: Vortrag von Prof. Dr. Claus Eurich

Dem Leben dienen lernen – Die Menschheit zwischen drohender Selbstvernichtung und tätiger Hoffnung
parallel: Angebot für Kinder und Teens

20:30 Uhr
Gute-Nacht-Geschichte für Kinder

in der Kapelle

22:15 Uhr
Meditation

in der Kapelle

08:15 Uhr
Morgenandacht in der Kapelle

08:30 Uhr
Frühstück

09:30 Uhr
Plenum: Morgensingen für alle mit Eckhart Strate

und Ansagen zum Tag

10:30 Uhr
Workshopzeit IV

12:30 Uhr
Mittagessen

15:30 Uhr
Nachmittagskaffee

16:00 Uhr
Workshopzeit V

18:30 Uhr
Abendessen

19:45 Uhr
Lichterprozession zur Klosterkirche

22:15 Uhr
Meditation

in der Kapelle

08:15 Uhr
Morgenandacht in der Kapelle

08:30 Uhr
Frühstück

09:30 Uhr
Plenum: Morgensingen für alle mit Eckhart Strate

und Ansagen zum Tag

10:30 Uhr
Workshopzeit VI

12:30 Uhr
Mittagessen

15:00 Uhr
Nachmittagskaffee

15:30 Uhr
Probezeit für Beiträge aus den Gruppen für das Silvester-Fest

17:00 Uhr
Silvester-Gottesdienst mit Abendmahl in der Kapelle

18:30 Uhr
Festliches Abendessen

19:45 Uhr
Silvester-Fest mit Präsentationen aus den Gruppen

23:40 Uhr
Angebot einer Meditation zum stillen Jahres- übergang in der Kapelle

-
Danach: Party bis zum Umfallen!

09:00 Uhr
Frühstück

09:45 Uhr
Morgenandacht in der Kapelle

10:00 Uhr
Workshopzeit VII

11:15 Uhr
Plenum: Singen für alle mit Eckhart Strate

Abschied und Reisesegen

12:30 Uhr
Ende der Tagung mit dem Mittagessen

13:20 Uhr
Abfahrt des Busses nach Wunstorf

(Ankunft ca. 14:00 Uhr)

Mehr zum Thema

Zwischen_Räume sind höchst produktive Momente: Was zwischen Vergangenem und Zukünftigem passiert oder zwischen Hier und Dort können wir nur begrenzt planen.

Das Datum Silvester markiert einen solchen Zwischen_Raum: Zwischen altem und neuem Jahr legt es sich nahe, bilanzierend auf das Vergangene zurückzublicken und das Neue zu erwarten.

Manches können wir gestalten. Doch Vieles bleibt dem Zufall, dem Schicksal oder anderen Kräften als den eigenen überlassen. Unverfügbares kann sich ereignen und eine Dynamik entstehen, die nicht vorhersehbar, aber in hohem Maße kreativ und anregend, auch riskant sein kann.

In Zwischen_Räumen geschieht Wesentliches, Geheimnisvolles, Rätselhaftes. Was „dazwischen“ ist, ist nicht greifbar, kaum aussagbar und verweist auf eine Wirklichkeit, die mehr und anderes bereithält, als das Objektive und Kalkulierbare. In solchen Zwischen_Räumen kann sich Neues vollziehen. So formen sich in überraschender Weise Gedanken, Handlungen, Beziehungen, Formen, Rhythmen, Klänge, Farben …

Auch sind wir Menschen immer Wesen „dazwischen“, zwischen jetzt und gleich, zwischen Frage und Antwort, zwischen Himmel und Erde.

Das „Dazwischen“ erforschen wir in dieser Zwischen_Zeit zwischen den Jahren: in Workshops, Vortrag, Gesprächen und Begegnungen, im Gottesdienst und dann auch in einem rauschenden Fest zum Jahreswechsel. Kreativ und reflektierend, experimentell, spielerisch und nachdenklich widmen wir uns allem, was „zwischenräumlich“ ist.

Eingeladen sind Familien, Paare und Einzelpersonen aller Generationen.

 

Annette Behnken, Tagungsleiterin

Dr. Stephan Schaede, Akademiedirektor

Downloads